Dignitas soll Mietvertrag gekündigt werden
publiziert: Mittwoch, 3. Okt 2007 / 18:51 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 3. Okt 2007 / 19:36 Uhr

Meilen - Die Nachbarn der vom Verein Dignitas gemieteten Stäfner Wohnung haben vor dem Bezirksgericht Meilen gefordert, dem Verein den Mietvertrag zu kündigen. Die Kläger wollen ein generelles Verbot für Sterbehilfe im Haus erwirken.

Sterbebegleitung sei laut Dignitas von aussen nicht wahrnehmbar. (Symbolbild)
Sterbebegleitung sei laut Dignitas von aussen nicht wahrnehmbar. (Symbolbild)
6 Meldungen im Zusammenhang
Es sei nicht zumutbar, dass die insgesamt 23 Nachbarn täglich mit dem Sterbetourismus konfrontiert werden, begründeten die Kläger ihre Forderungen.

Sie bezogen sich dabei ausdrücklich auf einen Entscheid der Gemeinde Stäfa. Diese hatte am 20. September ein einstweiliges Nutzungsverbot für die Sterbewohnung erlassen.

Wahrnehmbare Sterbehilfe?

Einige der Bewohner der Überbauung klagten vor Gericht über schlaflose Nächte. Die Tätigkeit von Dignitas gehe unter die Haut, sagten sie. Einige klagten auch über psychische Probleme.

Für die Vertreter von Dignitas ist hingegen klar, dass sich aus der Tätigkeit keine offensichtlichen Nachteile für Bewohner ergeben. Sterbebegleitung sei, abgesehen vom Abtransport eines Sarges, von aussen nicht wahrnehmbar. «Der Tod kommt leise», sagten sie.

Schweizer Präzedenzfall

Die Gemeinde hatte am 20. September ihr Verbot mit dem kantonalen Planungs- und Baugesetz begründet. Sie geht davon aus, dass es sich bei der Sterbewohnung um eine Nutzungsänderung handelt, die nicht wohzonenkonform sei.

Zusätzlich wollen die Nachbarn mit dem Verfahren vor Bezirksgericht Meilen der Sterbehilfeorganisation auch zivilrechtlich den Riegel schieben. Der Richter sprach von einem Präzedenzfall für die Schweiz. Der Entscheid des Gerichts wird in einigen Tagen erwartet.

(bert/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Stäfa - Der Verein Dignitas braucht ... mehr lesen
Dignitas benötigt eine baurechtliche Genehmigung zur Nutzung der Wohnung.
Meilen - Gegen den Verein Dignitas ... mehr lesen
In der Wohnung wurde jegliche Sterbebegleitung verboten. (Symbolbild)
Die Sterbebegleitung darf nicht einfach ohne Genehmigung in einem Industriegebiet durchgeführt werden.
Schwerzenbach - Die Suche der ... mehr lesen
Schwerzenbach ZH - In einem Haus im Industriequartier von ... mehr lesen
Auf seiner Homepage vertritt der Verein das «Grundrecht auf Suizid».
Weitere Artikel im Zusammenhang
Zürich - Nachdem die Zürcher Gemeinden Stäfa und Maur es Dignitas einstweilen untersagten, in Privatwohnungen Freitod-Begleitungen durchzuführen, wich die Sterbehilfeorganisation nun auf ein Hotel im zürcherischen Winterthur aus. mehr lesen 
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Fluchtroute auf der Seestrecke zwischen Nordafrika ...
Erschreckende Zahlven von der UNO  Berlin - Bei Bootsunglücken im zentralen Mittelmeer sind in der zurückliegenden Woche nach UNO-Angaben wahrscheinlich mindestens 880 Flüchtlinge umgekommen - und damit weit mehr als ohnehin schon befürchtet. mehr lesen 
Amnesty International berichtet  Kabul - Die Zahl der Binnenflüchtlinge hat sich wegen des Kriegs in Afghanistan in nur drei Jahren mehr als ... mehr lesen  
Afghanische Binnenflüchtlinge vegetierten unter «abscheulichen Bedingungen gerade so am Rande des Überlebens dahin». (Symbolbild)
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 13°C 20°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Basel 14°C 24°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
St. Gallen 13°C 19°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Bern 14°C 22°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Luzern 16°C 21°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Genf 17°C 26°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 18°C 24°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten