Rad Bahn
Dillier/Lampater nach spektakulärem Sieg in Führung
publiziert: Donnerstag, 27. Nov 2014 / 22:48 Uhr / aktualisiert: Freitag, 28. Nov 2014 / 07:15 Uhr
Das britisch-belgische Duo Cavendish/Keisse liegt weiterhin in Führung.
Das britisch-belgische Duo Cavendish/Keisse liegt weiterhin in Führung.

Dem Schweizer Silvan Dillier und seinem deutschen Partner Leif Lampater gelingt am zweiten Abend der Sixday-Nights ein spektakulärer Sieg. Dank einer «Doublette» gewinnen sie die grosse Américaine.

Nach der Auftaktnacht lag das Duo Dillier/Lampater rundengleich mit den Topfavoriten Mark Cavendish/Iljo Keisse (Gb/Be) und den amtierenden Weltmeistern David Muntaner/Albert Torres (Sp) an der Ranglistenspitze. Das gegenseitige Abtasten fand am zweiten Abend ein Ende. In der grossen Jagdprüfung über 40 Minuten blies der 24-jährige Aargauer, der im Vorjahr im Zürcher «Wädlitempel» mit Keisse gewann, mit seinem Partner zum Grossangriff. Mit einem eindrücklichen Kraftakt und der ohrenbetäubenden Unterstützung des Publikums konnten sie mit einer «Doublette», also einem doppelten Rundengewinn, die alleinige Führung im Gesamtklassement übernehmen.

Dänisches Gespann sichert sich den Sieg

Zuvor war es in der kleinen Américaine zum grossen Zusammenschluss an der Spitze des Klassements gekommen. Das dänische Gespann Alex Rasmussen/Marc Hester sicherten sich den Sieg, knapp vor dem Westschweizer Tristan Marguet und und seinem deutschen Partner Marcel Kalz. Beide Teams konnten sich einen Rundengewinn gutschreiben lassen.

Auch die Belgier Kenny De Ketele/Jasper De Buyst gehörten am Donnerstagabend zu den Gewinnern. Den Siegern des Sixjours in Gent (Be) von vergangener Woche gelang es, den Rundenrückstand des Vorabends wieder wettzumachen. Das Duo sammelte bei den Rahmenprüfungen zudem weiter fleissig Punkte und liegt im Gesamtklassement mit einer Runde Rückstand und 124 Punkten neu auf Rang 3, direkt hinter Cavendish/Keisse mit 129 Punkten.

Italiener bei Amateuren vorne

Bei den Stehern gab es den ersten Schweizer Etappensieg durch Giuseppe Atzeni (mit Schrittmacher André Dippel), der auch die Führung im Gesamtklassement übernahm. Bei den Amateuren liegen weiterhin die Italiener Matteo Alban/Riccardo Donato in Führung, gefolgt vom schweizerisch-dänischen Team Simon Bigum/Elias Helleskov und Pascal Dieterich/Stefan Schneider (Sz/De).

Zürich. Sixday-Nights. Kleine Américaine (25 Minuten):
1. Alex Rasmussen/Marc Hester (Dä), 20 Punkte. 2. Tristan Marguet/Marcel Kalz (Sz/De), 12. 3. Kenny De Ketele/Jasper De Buyst (Be), 10.

Grosse Américaine (40 Minuten):
1. Dillier/Lampater, 20. 2. eine Runde zurück: Rasmussen/Hester, 12. 3. Marguet/Kalz, 10. 4. Muntaner/Torres, 8. 5. De Ketele/De Buyst, 6. 6. Cavendish/Keisse, 4. - Ferner: 10. zwei Runden zurück: Grasmann/Freuler, 0. 11. Imhof/Suter, 0.

Gesamtwertung nach der zweiten Nacht:
1. Dillier/Lampater, 118. 2. eine Runde zurück: Cavendish/Keisse, 129. 3. De Ketele/De Buyst, 124. 4. Rasmussen/Hester, 112. 5. Muntaner/Torres, 105. 6. Marguet/Kalz, 100. - Ferner: 10. fünf Runden zurück: Imhof/Suter (Sz), 44. 12. Grasmann/Freuler, 34. - Bemerkung: 100 Punkte werden mit einer Bonusrunde belohnt.

Steher. 2. Etappe:
1. Giuseppe Atzeni (Sz, Schrittmacher André Dippel/De). 2. Patrick Kos (Ho, René Kos/Ho). 3. Mario Birrer (Sz, Helmut Bauer/De). - Gesamtklassement: 1. Atzeni, 5 Rangpunkte. 2. Kos, 5. 3. Barth, 6.

Amateure. 2. Etappe:
1. Simon Bigum/Elias Helleskov (Sz/Dä), 11 Punkte. 2. Matteo Alban/Riccardo Donato (It), 8. 3. Pascal Dieterich/Stefan Schneider (Sz/De), 7. - Gesamtklassement: : 1. Alban/Donato, 20 Punkte. 2. Bigum/Helleskov, 18. 3. Dieterich/Schneider, 9.

(flok/Si)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Im Gesamtklassement siegte Nibali letztlich mit 52 Sekunden Vorsprung vor Esteban Chaves.
Im Gesamtklassement siegte Nibali letztlich mit 52 Sekunden Vorsprung ...
Die Korken knallen zum zweiten Mal  Vincenzo Nibali gewinnt nach seinen zwei Parforce-Leistungen am Freitag und Samstag zum zweiten Mal nach 2013 den Giro d'Italia. Sieger der flachen Schlussetappe nach Turin wird Nikias Arndt. mehr lesen 
Tagessieg für Taaramäe  Vincenzo Nibali schnappt sich auf der zweitletzten Giro-Etappe die Maglia rosa von Esteban Chaves und steht vor seinem zweiten Gesamtsieg in der Italien-Rundfahrt. Der Tagessieg geht an Rein Taaramäe. mehr lesen  
Trotz Rippenbruch  Der Niederländer Steven Kruijswijk bricht sich bei seinem spektakulären Sturz in der 19. Etappe des Giro ... mehr lesen  
Nach einem kurzen Aufwärmen entschied sich Kruijswijk, zur heutigen 20. Etappe anzutreten.
Chaves liegt in der Gesamtwertung 44 Sekunden vor Nibali.
Nibali holt sich Etappensieg  Der Italiener Vincenzo Nibali gewinnt die schwierige 19. Etappe des Giro d'Italia solo und rückt im Gesamtklassement auf Platz 2 vor. Neuer ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 2°C 4°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Basel 3°C 5°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt, Regen
St. Gallen 1°C 2°C wolkig, wenig Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Bern 1°C 3°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Luzern 2°C 5°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Genf 2°C 4°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 2°C 6°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten