Direktor des Stadttheaters Bern vom Obergericht freigesprochen
publiziert: Freitag, 7. Mai 2004 / 14:58 Uhr

Bern - Der Direktor des Berner Stadttheaters, Eike Gramss, hat keine fahrlässige schwere Körperverletzung begangen. Das Berner Obergericht erkennt bei ihm im Fall der Hörschädigung eines Opernsängers keinen Verstoss gegen die Sorgfaltspflichten.

Szene aus Tosca, Cavaradossi liegt am Boden. (Archiv)
Szene aus Tosca, Cavaradossi liegt am Boden. (Archiv)
Am 11. November 1999 war es an der Hauptprobe der Puccini-Oper Tosca am Stadttheater Bern zu einem Unfall gekommen: In der Erschiessungsszene des Finales wurde ein derart lauter Gewehrschuss abgegeben, dass das Gehör des Darstellers des Cavaradossi schwer geschädigt wurde.

Der Tenorsänger leidet auch heute noch unter erheblichem Hörausfall, Tinnitus (Ohrpfeifen) und Lärmüberempfindlichkeit, was ihn in der Ausübung seines Berufs stark beeinträchtigt.

Das Berner Obergericht sprach Gramss als Regisseur der Tosca, den Theaterinspektor und den technischen Direktor des Stadttheaters frei. In erster Instanz hatte das Kreisgericht Bern-Laupen die beiden ersteren noch der fahrlässigen schweren Körperverletzung für schuldig befunden.

Gerichtspräsident Fabio Righetti entschied dagegen, die drei könnten nicht für den Vorfall verantwortlich gemacht werden. Sie hätten keine Anhaltspunkte dafür gehabt, dass die Lautstärke der Schüsse das erträgliche Mass überschreiten könnte.

Die SUVA-Vorschriften zum Zeitpunkt des Unfalls 1999 hätten nur allgemeine Richtlinien beinhaltet. Der für die Ladung der Gewehre zuständige Requisiteur sei nach damaligen Standards genügend ausgebildet gewesen und habe eine grosse Erfahrung punkto Knalleffekten aufgewiesen.

Der Requisiteur hatte den Gewehren für die Generalprobe ausser der normalen Dosis Schwarzpulver zur Verhinderung eines Verpuffers noch Pyroxilwatte beigefügt. Ein Kriminalistik-Experte sagte vor dem Obergericht aus, die Watte könnte die Knall-Dauer verlängert haben, was eine Gehörschädigung verursachen könnte.

Das Obergericht ging davon aus, dass an den vorhergehenden Proben nicht mit Pyroxil geladene Gewehre verwendet wurden.

(fest/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Francesco Schettino: Weil er das Schiff verliess, wurde er als  «Käptain Feigling» verspottet.
Francesco Schettino: Weil er das Schiff ...
Schiffsunglück  Florenz - Kapitän Francesco Schettino ist mehr als vier Jahre nach der Havarie der «Costa Concordia» auch in zweiter Instanz zu 16 Jahren und einem Monat Haft verurteilt worden. Das Berufungsgericht in Florenz bestätigte damit das Urteil aus erster Instanz. mehr lesen 
Heute Nachmittag ist es auf der Autobahn A14 in Ebikon zu einem Unfall zwischen einem Lastwagen und einem Auto gekommen. Der Lastwagen durchbrach anschliessend die Leitplanke und fuhr die festinstallierte Radaranlage um. Eine Person wurde beim Unfall leicht verletzt. mehr lesen  
Am Dienstag, 31. Mai 2016, kurz vor 08.30 Uhr, ereignete sich im Bereich der Unterführung Rothausstrasse in Muttenz BL eine Frontalkollision zwischen zwei Personenwagen. Eine Person wurde dabei leicht ... mehr lesen
Die Wege mancher Autofahrer sind unergründlich.
Titel Forum Teaser
  • paparazzaphotography aus Muttenz 1
    Foto Sanatorio Liebes news.ch Team, es ist für mich eine Ehre dass sie mein Foto des ... Di, 03.01.17 22:12
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Motor hinten oder vorne war dem Tram in Basel völlig egal! Ob ein Auto über- oder untersteuert, ist nicht von der Lage des Motors ... Mi, 01.06.16 10:54
  • Mashiach aus Basel 57
    Wo bleibt das gute Beispiel? Anstatt sichere, ÜBERSTEUERNDE Heckmotorwagen zu fahren, fahren sie ... Mo, 30.05.16 11:56
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Zugang "Das sunnitische Saudi-Arabien, das auch im Jemen-Konflikt verstrickt ... So, 29.05.16 22:06
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Pink Phanter-Bande? Am 25. 7. 2013 hat eine Befreiung von Pink Panther-Mitglied Milan ... So, 29.05.16 15:38
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wir sind ja alle so anders als diese "Flüchtlinge". Warum sind auch nicht alle so edel, wie ... Sa, 28.05.16 20:25
Unglücksfälle Zorn über Tötung von Gorilla in US-Zoo Cincinnati - Die Tötung eines Gorillas im Zoo der ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 2°C 5°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Basel 3°C 6°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 1°C 2°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Bern 2°C 5°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Luzern 2°C 5°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Genf 4°C 6°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 4°C 11°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten