Dirigent Viotti gestorben
publiziert: Mittwoch, 16. Feb 2005 / 22:46 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 17. Feb 2005 / 17:26 Uhr

München - Der international renommierte Waadtländer Dirigent Marcello Viotti ist tot. Der Musikdirektor des Opernhauses La Fenice in Venedig starb am Mittwochabend 50-jährig in einem Münchner Krankenhaus.

Marcello Viotti dirigierte in den grossen Opernhäusern.
Marcello Viotti dirigierte in den grossen Opernhäusern.
Der am 29. Juni 1954 in Vallorbe (VD) geborene Sohn eines musikliebenden italienischen Schmieds zählte zu den Spitzenkräften seines Fachs. Er hatte letzte Woche bei den Proben zur konzertanten Aufführung von Jules Massenets "Manon" in München einen Schlaganfall erlitten. Nach einer Operation an der Halsschlagader fiel er ins Koma.

Der mit einer Geigerin verheiratete Vater von vier Kindern wird an seinem Geburtsort Vallorbe beigesetzt, wie ein Sprecher des Bayrischen Rundfunks bestätigte. Auch in München soll es eine Trauerfeier geben.

Frühe Berufung

Marcello Viotti erkannte schon als Teenager während eines von Wolfgang Sawallisch geleiteten Konzerts in Genf seine Berufung zum Dirigenten. Er studierte Klavier, Gesang und Cello am Lausanner Konservatorium und gründete mit 20 Jahren das Bläserorchester Camerata Romande.

1982 gewann er den Gino-Marinuzzi-Dirigenten-Wettbewerb in San Remo. Gerade 30-jährig wurde der polyglotte Musiker 1985 Kapellmeister am Teatro Reggio in Turin. 1987-92 leitete er die Luzerner Oper.

Er dirigierte verschiedene andere Schweizer Symphonieorchester, bevor er an die grossen Opernhäuser von Wien, Berlin, Brüssel, Paris, Mailand, New York und San Francisco gerufen wurde und bei zahlreichen Festivals, etwa bei den Bregenzer und Salzburger Festspielen arbeitete.

Mehr als 60 CDs

Viotti präsentierte sowohl geistliche Musik des 20. Jahrhunderts wie Rossini, Schubert, Bizet, Bellini, Verdi, Gounod oder Donizetti. Er nahm mehr als 60 CDs auf. Für die Einspielung der Klavierkonzerte von Frank Martin mit den Turiner Philharmonikern erhielt er 1986 den Grand Prix de l´Académie Charles-Cros.

Seit Januar 2002 war Viotti "Direttore musicale" des Teatro La Fenice in Venedig. Es sei sehr schwer, sich eine Zukunft ohne ihn vorzustellen, sagte Giorgio Segalini, der künstlerischer Leiter von La Fenice.

(bert/sda)

 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 5°C 6°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Basel 8°C 8°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 5°C 4°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen wolkig, aber kaum Regen
Bern 6°C 6°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Luzern 5°C 9°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Genf 9°C 8°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Lugano 4°C 9°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten