Disney will Kalorienbomben aus TV-Werbung verbannen
publiziert: Dienstag, 5. Jun 2012 / 20:07 Uhr
Disney zensiert die Werbespots im Kinderprogramm.
Disney zensiert die Werbespots im Kinderprogramm.

New York/Washington - Der Unterhaltungsgigant Disney will ungesunde Kost aus den Werbepausen seiner Sender verbannen. Künftig solle auf allen Kanälen, die sich besonders an Kinder und Familien richten, nicht mehr für Produkte mit hohem Fett- oder Zuckeranteil geworben werden, teilte das Unternehmen am Dienstag mit.

Filmische Firmen- und Produkteporträts
5 Meldungen im Zusammenhang
Die neuen Regeln sollen von 2015 an gelten. Bislang sind die Hersteller von Schokoriegeln, Kartoffelchips und Fertignahrung ein wichtiger Werbekunde auf den Fernseh- und Radiokanälen und auf den Webseiten von Disney. Die Hersteller müssen künftig auch auf Mickey und Donald auf ihren Verpackungen oder Werbepostern verzichten.

In den USA sind 36 Prozent der Menschen fettleibig. Bei den Kindern ist der Wert halb so hoch.

Zuspruch kam von ganz oben: Präsidentengattin Michelle Obama unterstützt die erste Initiative dieser Art in den USA. «Diese Aktion ist ein echter Wendepunkt für die Gesundheit unserer Kinder», sagte die First Lady.

«Da ist ein grosses amerikanisches Unternehmen, eine weltweite Marke, das sein Geschäft umstellt, damit unsere Kinder gesünder leben können. Disney macht etwas, was noch kein Unternehmen bisher gemacht hat - aber hoffentlich jedes in Zukunft machen wird.»

Die Sender sollten sich Michelle Obama zufolge bei der Werbung auf ihren Kanälen eine einfache Frage stellen: «Ist das gut für unsere Kinder?»

(fest/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
London - Stundenlanges Fernsehen oder tägliches Computerspielen schädigt die soziale Entwicklung von Kindern nicht, wie ... mehr lesen
Beschränkung bleibt sinnvoll - Erziehung und familiäre Dynamik wichtig.
Kein ausgewogenes Nahrungsmittel. (Symbolbild)
Bern - Schluss mit Werbung für Chips und Süsses, die sich direkt an Kinder ... mehr lesen
Amsterdam - Schwer übergewichtige Kinder gefährden ihr Herz bereits im Grundschulalter. Zu diesem Ergebnis ist eine Studie des ... mehr lesen
Viele fettsüchtige Kinder weisen bereits einen Risikofaktor auf.
Dschungelbuch First Lady wird Michelle Obama zärtlich genannt. Première Dame säuseln die Franzosen, wenn sie von der Journalistin Valérie Trierweiler reden. Da lob ich mir die deutsche Sprache: «Frau des Bundespräsidenten» heisst das ... mehr lesen 3
Valérie Trierweiler bei der Inauguration von François Hollande: Auf dem Weg in den Staatsbesitz.
Filmische Firmen- und Produkteporträts
Denon Film produziert Informations-, Unterhaltungs- und Werbefilme.
Denon Film AG
Hauptplatz 5
8640 Rapperswil
die swissfilm gmbh produziert ihren auftragsfilm. kreativ - kompetent und erfolgreich.
swissfilm gmbh
Falkensteinstrasse 27
9000 St. Gallen
In den USA ist Netflix bereits die Nummer 1.
In den USA ist Netflix bereits die Nummer 1.
Schweizer Start wohl diese Woche  Berlin - Der US-Videodienst Netflix ist in Deutschland gestartet. Das Unternehmen schaltete in der Nacht zum Dienstag sein Angebot im Internet frei. In der Schweiz dürfte der Dienst im Laufe der Woche lanciert werden. 
Netflix kommt im September in die Schweiz Los Gatos - In zwei Monaten geht das in den USA populäre Videostreaming-Portal ...
Medien  Bern - Das neue Radio- und Fernsehgesetz steht: Der Ständerat hat befristeten Ausnahmen bei ...  
Bei den Radio- und TV-Gebühren bringt das neue Gesetz einen Systemwechsel: Alle Haushalte müssen Empfangsgebühren bezahlen - unabhängig davon, ob sie Radio- oder TV-Apparate besitzen. (Symbolbild)
Bei den Radio- und TV-Gebühren zeichnet sich keine Einigung zwischen den Räten ab. (Symbolbild)
Nationalrat beharrt auf Ausnahmen bei Radio- und TV-Gebühren Bern - Bei den Radio- und TV-Gebühren zeichnet sich keine Einigung zwischen den Räten ab. Der Ständerat möchte, ...
Titel Forum Teaser
  • Midas aus Dubai 3484
    Echt jetzt? "Der Wissenschaftler ist der Meinung, dass Unterhaltungsmedien ... Do, 21.08.14 10:48
  • jorian aus Dulliken 1507
    Wegen der Katze! Boykottiert whiskas! Die unterstützen den WWF! Der WWF ist ein ... So, 10.08.14 07:14
  • BigBrother aus Arisdorf 1448
    wer definiert den Begriff ’Kunst’? Unter dem Begriff ’Kunst’ ist vieles möglich und ... Fr, 20.06.14 11:05
  • keinschaf aus Wladiwostok 2613
    Gesellschaftlicher Zusammenhalt? Geld verteilen für - Übersetzungen - Musikunterricht - ... Mi, 28.05.14 18:18
  • thomy aus Bern 4167
    Schade, dass das Schwezer Fernsehen ... ... immer wieder solch dubiosen Leuten, wie dieser JetSet Lady, ein ... Mi, 28.05.14 11:59
  • keinschaf aus Wladiwostok 2613
    Diktatur der Toleranz Der Artikel beginnt sehr gut. Was geht uns diese Wurst an? NIchts, sie ... Sa, 17.05.14 01:37
  • keinschaf aus Wladiwostok 2613
    R.I.P.! Ein toller Kumpel, Gastgeber, Geschichtenerzähler, Fantast und ... Di, 13.05.14 16:25
  • JasonBond aus Strengelbach 4114
    Es geschehen noch Wunder A: San Marino. Verdient endlich im Final, wo es schon 2013 absolut ... Fr, 09.05.14 12:19
art-tv.ch TanzPlan Ost: Auftakt Tournee 2014 Ein Tanzfestival auf Tournee, das regionalen Kompanien ...
Felix Steinbild
news.ch hört sich jede Woche für Sie die interessantesten neuen CDs an und stellt sie Ihnen hier ausführlich vor.


Online hören

Play
PlayerEQ
Mit Flash Player hören
Mit dem eigenen Player hören

Jetzt läuft

timer

Letzte 10 Titel

timer
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DI MI DO FR SA SO
Zürich 13°C 18°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Basel 11°C 19°C leicht bewölkt leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
St.Gallen 13°C 19°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Bern 13°C 22°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 12°C 22°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Genf 13°C 24°C leicht bewölkt leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Lugano 17°C 21°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten