Internet
Domainname «.swiss» wird ab 2015 verfügbar sein
publiziert: Mittwoch, 5. Nov 2014 / 12:11 Uhr
Beantragt werden können .swiss-Adressen beim Bundesamt für Kommunikation (BAKOM).
Beantragt werden können .swiss-Adressen beim Bundesamt für Kommunikation (BAKOM).

Bern - Im Lauf von 2015 an wird es in der Schweiz Internetadressen mit der Endung .swiss geben. Benutzt werden darf der neue Domain-Name allerdings nur von Unternehmen mit Sitz in der Schweiz oder mit einem besonders engen Bezug zum Land.

6 Meldungen im Zusammenhang
Der Bundesrat änderte am Mittwoch die Verordnung über die Internet-Domains (VID) per 1. Juli 2015. Beantragt werden können .swiss-Adressen beim Bundesamt für Kommunikation (BAKOM) - der Bund wurde von der weltweit für das System der Namensgebung verantwortlichen ICANN mit der Verwaltung des Namens beauftragt.

Internetadressen mit der Endung .swiss müssen laut der Mitteilung des BAKOM «die Interessen der schweizerischen Gemeinschaft fördern und stärken».

Die neue VID sieht laut BAKOM zudem die Trennung von Registerbetreibern (Verwaltung der Datenbank der Domainnamen) und der für die Vermarktung der Domainnamen zuständigen Registrare vor. Beide Funktionen werden heute und noch bis Ende März 2015 von der Stiftung Switch wahrgenommen.

Wer eine Adresse mit der Endung .ch verwalten lassen will, muss ab April 2015 voraussichtlich nicht mehr über die Stiftung Switch gehen. Die Domainnamen mit der Endung .ch werden künftig von so genannten Registraren vermarktet.

«first come, first serve»

In der Regel sind das Anbieter von Websites, zum Beispiel die Swisscom oder die ungefähr 60 anderen Provider, die die erforderlichen Bedingungen erfüllen. Die Domains mit der Endung .ch werden weiterhin nach dem Prinzip «first come, first serve» vergeben.

Die heutige Regelung mit der Verwaltung und Vermarktung aus einer Hand habe an das Modell angepasst werden müssen, das sich auf internationaler Ebene durchgesetzt habe, schrieb das BAKOM. Die Auswirkungen auf die Preise seien offen, hiess es beim Bundesamt auf Anfrage. Das Mandat für die Verwaltung wird neu ausgeschrieben.

(flok/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
.swiss, die neuen und exklusiven ... mehr lesen
Ist Schweiz drin, gehört .swiss dran.
Austin/Salzburg - Eine Panne bei ... mehr lesen
Mittlerweile ist das Problem behoben.
Ein Unternehmen sollte sich intensiv mit möglichen Domainnamen befassen - vor deren Registration...
Vor allem für die verschiedenen Produkte, jedoch nicht nur!
Eine Frage, welche man sich als Unternehmer nicht früh genug stellen kann: globale Märkte, transparenter und sofortiger Informationsaustausch im Internet - wie ... mehr lesen
Weitere Artikel im Zusammenhang
«.com» erhält Konkurrenz.
Singapur - Für die Endungen von ... mehr lesen
Premium Website Ranking
GLOBONET GmbH
Toggenburgerstrasse 26
9500 Wil SG
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Knapp zwei von fünf Plattformdienstleistenden verdienen jährlich weniger als 1000 Franken.
Knapp zwei von fünf ...
Crowdworking im Jahr 2019  2019 gaben 0,4% der Bevölkerung an, in den letzten 12 Monaten internetbasierte Plattformarbeit geleistet zu haben. Dabei wird die dienstleistende Person via eine Internetplattform mit der Kundin oder dem Kunden verbunden und die Bezahlung erfolgt (in der Regel) über die Plattform. Nach Tätigkeitsbereich betrachtet haben 0,1% der Bevölkerung Taxidienste geleistet und 0,3% andere Dienstleistungen (Programmierung, Essenlieferdienste, Reinigungsarbeit, usw.) ausgeführt. Etwas häufiger wurde durch 0,6% der Bevölkerung über Internetplattformen eine Unterkunft vermietet. 0,8% der Bevölkerung haben via eine Internetplattform Waren verkauft, die extra dafür gesammelt, gekauft oder produziert worden sind. mehr lesen 
Pläne zur Integration mit Instagram und anderen Anwendungen  Facebook kauft die beliebte GIF-Website Giphy für einen berichteten Preis von 400 Millionen Dollar und plant, die umfangreiche GIF-Bibliothek in Instagram und andere Facebook-Anwendungen zu integrieren. Die Nachricht über den Deal wurde von verschiedenen Medien berichtet, die den Wert des Deals mit 400 Millionen Dollar bekannt gaben. mehr lesen  
Paul Scherrer Institut präsentiert den Carculator  Villigen - Entscheidungshilfe beim Autokauf: Forschende des Paul Scherrer Instituts haben ein Webtool namens «Carculator» entwickelt, mit dem sich detailliert die ökologische Bilanz von Personenwagen vergleichen lässt. Das Programm ermittelt die Ökobilanz von Fahrzeugen mit unterschiedlichen Antriebsarten und stellt sie in Vergleichsgrafiken dar. Dabei wird der gesamte Lebenszyklus der Personenwagen bedacht, darunter also die Herstellung der Fahrzeuge sowie die umweltrelevanten Emissionen beim Fahren. mehr lesen  
.
eGadgets news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 10°C 25°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Basel 9°C 26°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 7°C 23°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wolkig, aber kaum Regen
Bern 6°C 24°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Luzern 9°C 25°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wolkig, aber kaum Regen
Genf 11°C 25°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig vereinzelte Gewitter
Lugano 11°C 25°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter vereinzelte Gewitter
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten