Domat/Ems: Pfarrer abgewählt
publiziert: Montag, 30. Jan 2006 / 12:33 Uhr

Bern - In der Bündner Gemeinde Domat/Ems hat ein Streit zwischen dem Vorstand der katholischen Kirchgemeinde und dem Pfarrer zur Abwahl des Geistlichen geführt.

Die endgültige Entscheidung liegt bei Amédée Grab.
Die endgültige Entscheidung liegt bei Amédée Grab.
1 Meldung im Zusammenhang
Der Ball liegt nun beim Churer Bischof, der entscheiden muss, wie es weiter geht.

Christoph Casetti, Sprecher des Churer Bischofs, sagte auf Anfrage, kirchenrechtlich habe der Beschluss der Versammlung nur konsultativen Charakter.

Der Kanton Graubünden kenne kein Abwahlverfahren von katholischen Pfarrherren. Für eine Amtsenthebung sei der Bischof zuständig.

Gesamtsituation analysieren

Bischof Amédée Grab muss sich laut Casetti nun überlegen, wie er das Votum der Kirchgemeinde-Versammlung gewichten will. Zudem müsse die Gesamtsituation in der Gemeinde analysiert werden.

Der Bischof habe der Emser Kirchgemeinde schon früher mitgeteilt, dass er keine ausreichenden Gründe für eine Amtsenthebung des Pfarrers vorlägen.

Der Geistliche war von der Versammlung am späten Freitagabend mit 273 zu 237 Stimmen abgewählt worden. Auch alle Mitglieder des Kirchenvorstandes traten zurück, nachdem ein Misstrauensantrag mit 308 zu 214 Stimmen angenommen worden war. Kompetenzfragen sind der Hauptgrund für den komplexen Konflikt zwischen dem Vorstand und dem Pfarrer.

(rr/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Domat/Ems - Der Churer Bischof ... mehr lesen
Mit seiner Annahme der Demission setzt Bischof Grab einen Schlussstrich unter eine lange Affäre.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Den Besuchern wurden neben den Ausstellungen auch Ateliers, Erzählungen und Kalligraphie-Kurse geboten.
Den Besuchern wurden neben den ...
In La Chaux-de-Fonds  La Chaux-de-Fonds - Das Museum für Kulturen des Islam in La Chaux-de-Fonds NE ist am Wochenende eröffnet worden. Den Besuchern wurden neben den Ausstellungen auch zahlreiche Treffen, Ateliers, Erzählungen, Kalligraphie-Kurse und Tanzvorführungen geboten. mehr lesen 
Streitigkeiten über Einreisebedingungen nach Saudi-Arabien  Teheran - Iranische Gläubige werden in diesem Jahr nicht an der muslimischen Pilgerfahrt Hadsch in Mekka teilnehmen. Irans Kulturminister Ali ... mehr lesen   1
Gemäss dem Koran muss jeder Muslim, ob Mann oder Frau, der gesund ist und es sich leisten kann, einmal im Leben an der Wallfahrt zur heiligsten Stätte des Islam in Mekka teilnehmen. (Archivbild)
Papst Franziskus traf Flüchtlingskinder. (Archivbild)
Treffen mit Kindern  Vatikanstadt - Papst Franziskus hat sich ... mehr lesen  
Mekka-Wallfahrt  Riad - Saudi-Arabien und der Iran sind weiter uneins über die Bedingungen, unter denen Iraner an der diesjährigen Mekka-Pilgerfahrt Hadsch ... mehr lesen  
Die Beziehungen zwischen den beiden rivalisierenden islamischen Ländern sind auf einem Tiefpunkt. (Archivbild)
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich -2°C 10°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel -2°C 13°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen -1°C 9°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern -3°C 10°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern -2°C 10°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Genf 0°C 12°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 3°C 14°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten