Doping-Freispruch für Di Luca
publiziert: Mittwoch, 16. Apr 2008 / 18:20 Uhr

Der Giro-Gewinner Danilo Di Luca (32) ist am Mittwoch von der Disziplinarkammer des Nationalen Olympischen Komitees Italiens (CONI) vom Dopingverdacht freigesprochen worden. Di Luca blieb dem Gerichts-Termin fern.

Danilo Di Luca konnte keine Bluttransfusion nachgewiesen werden.
Danilo Di Luca konnte keine Bluttransfusion nachgewiesen werden.
3 Meldungen im Zusammenhang
Nach Ansicht der CONI-Disziplinarkammer konnte Di Luca keine Bluttransfusion nach der 17. Etappe des Giro d'Italia 2007 nachgewiesen werden. Chefankläger Ettore Torri hatte für den Fahrer des Pro-Continental-Teams LPR eine zweijährige Sperre gefordert.

Das Verfahren gegen Di Luca stützte sich auf eine überraschende Kontrolle nach der Königsetappe des Giro d'Italia. Dabei wurden unnatürlich niedrige Testosteron-Werte festgestellt. Diese reichten damals nicht für eine unmittelbare Verurteilung wegen Dopings aus.

Di Luca war schon im Oktober 2007 bis zum 15. Januar gesperrt worden. Ein CONI-Ermittler hatte ihm Kontakte zum mutmasslichen Dopingarzt Carlo Santuccione vorgeworfen.

(bert/Si)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Der letztjährige Giro-Gewinner Danilo Di Luca riskiert in diesem Jahr eine Startverweigerung. Sein neues Team LPR ist die einzige unterklassige Pro-Continental-Mannschaft, die beim Weltverband UCI noch keinen Wild-Card-Status beantragt hat. mehr lesen 
Die Anti-Doping-Agentur des Olympischen Komitees Italiens hat den Italiener Danilo Di Luca per sofort für drei Monate gesperrt. Der 31-jährige Sieger des diesjährigen Giro d'Italia soll in die Dopingaffäre «Oil of Drug» involviert gewesen sein. mehr lesen 
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Nun werden noch die B-Proben analysiert.
Nun werden noch die B-Proben analysiert.
Dopingverdacht  Bei Nachtests von Dopingproben der Olympischen Sommerspiele 2012 in London wurden 23 Sportler aus fünf Sportarten und sechs verschiedenen Ländern erwischt. mehr lesen 
Ausserdem will das IOC die Medaillengewinner von Peking 2008 und London 2012 noch einem grösseren Testprogramm unterziehen.
Olympische Sommerspiele Wegen Doping-Nachtests  Nach neuerlichen Doping-Tests sind 31 Teilnehmer der Olympischen Spiele 2008 in Peking des Dopings verdächtigt. mehr lesen  
Alexej Lotschew für vier Jahre gesperrt  Der bei der WM 2015 in Houston positiv auf die verbotene Substanz Ipamorelin getestete Superschwergewichtler Alexej Lowtschew wurde für vier Jahre gesperrt. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 12°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Basel 13°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
St. Gallen 14°C 25°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Bern 12°C 27°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 14°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Genf 13°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Lugano 18°C 28°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten