Doping-Skandal weitet sich aus
publiziert: Donnerstag, 20. Mrz 2008 / 16:24 Uhr

Der Doping-Skandal an der Freiburger Uni-Klinik um frühere Fahrer und Ärzte des T-Mobile-Teams und dessen Vorgänger Telekom zieht immer weitere Kreise. Es soll jahrelang systematisches Doping gegeben haben.

Erik Zabel sei bereits während der Tour de Suisse gedopt gewesen.
Erik Zabel sei bereits während der Tour de Suisse gedopt gewesen.
10 Meldungen im Zusammenhang
Weiterführende Links zur Meldung:

Der vollständige Zwischenbericht
Der komplette Zwischenbericht der Expertenkommission zum Doping-Skandal
dopingkommission-freiburg.de

Zu diesen Erkenntnissen kommt die Doping-Untersuchungskommission des Klinikums Freiburg.

«Angesichts der bislang vorliegenden Informationen erscheint es der Kommission schlüssig, dass von 1993 bis 2006 Fahrer des 'Team Telekom' bzw. das 'T-Mobile Team' von Ärzten der Abteilung Sportmedizin gedopt worden sind», heisst es in einem am Donnerstag vorgestellten Zwischenbericht.

Zabel an der TdS gedopt

Nach Erkenntnissen der Kommission unter Vorsitz von Hans Joachim Schäfer war Erik Zabel bereits während Tour de Suisse 1996 gedopt.

«Auch Erik Zabel begann im Jahr 1996 während der Tour de Suisse eine dreiwöchige EPO-Kur», heisst es in dem veröffentlichten Zwischenbericht.

Der jetzige Milram-Sprinter hatte am 24. Mai 2007 eingeräumt, «kurz vor der Tour de France» 1996 EPO benutzt zu haben.

Das sei aber ein einmaliger Test gewesen, den er am Ende der ersten Tour-Woche beendet habe. Die Tour de Suisse lief 1996 vom 11. bis zum 20. Juni. Die Tour de France begann am 29. Juni 1996.

Namhafte Beträge

Neben den geständigen und inzwischen entlassenen Medizinern Andreas Schmid und Lothar Heinrich sollen auch die beiden ehemaligen T-Mobile-Teamärzte Andreas Blum und Stefan Vogt Zahlungen im Zusammenhang mit unerlaubten Doping-Praktiken erhalten haben.

«Das waren namhafte Beträge», sagte Schäfer. Gegen Blum und Vogt erhob die Uni-Klinik Klage auf «Erstattung von unrechtmässigen Einnahmen».

Bewiesen sei, dass der frühere Magenta-Teamarzt Heinrich im vergangenen Jahr 120'000 Euro und 2006 insgesamt 60'000 Euro für seine Dienste erhalten habe.

Mindestens zwei weitere Fahrer betroffen

Die Kommission geht zudem davon aus, dass ausser dem geständigen Patrik Sinkewitz weitere ehemalige T-Mobile-Profis während der Tour de France 2006 zum Eigenblut-Doping nach Freiburg gefahren waren.

«Das Ergebnis bislang ist, dass es noch zwei weitere Fahrer waren», sagte Schäfer.

Die Experten-Kommission hatte seit Juni 2007 mit den früheren Magenta-Profis Rolf Aldag, Erik Zabel, Bert Dietz, Jörg Jaksche, Christian Henn und Sinkewitz gesprochen.

Zudem erteilte der ehemalige Telekom-Masseur Jef D´Hont, dessen Schilderungen im «Spiegel» im Mai zur Geständnis-Welle der Fahrer geführt hatte, detailliert Auskunft. In den kommenden Tagen will sich die Spitze des Bundes Deutscher Radfahrer (BDR) mit der Kommission unterhalten.

(rr/Si)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Die Rolle der Universität Freiburg im ... mehr lesen
Andreas Schmid und Lothar Heinrich haben beim systematischen Doping mitgewirkt.
Andreas Klöden hat bisher alle Vorwürfe bestritten. (Archivbild)
Der Abschlussbericht zur Doping-Affäre an der Universitätsklinik Freiburg im Breisgau (De) wirft einen Schatten auf die komplette Erfolgsgeschichte des früheren Vorzeigeteams ... mehr lesen
Der deutsche Radprofi Patrik ... mehr lesen
Patrik Sinkewitz war bei der Tour de France 2007 des Testosteron-Missbrauchs überführt worden.
Jörg Jaksche hatte im Juni 2007 seine Dopingvergehen gebeichtet.
Der deutsche Radprofi Jörg Jaksche ... mehr lesen
Der deutsche Radsport steht vor ... mehr lesen
Das T von Telekom wird im Radsport nicht mehr zu sehen sein.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Das Bundessportgericht des Bundes Deutscher Radfahrer (BDR) hat den deutschen Radprofi Patrik Sinkewitz wegen Dopings bis zum 17. Juli 2008 gesperrt. Der 27-Jährige muss zudem eine Busse von 40'000 Euro zahlen. mehr lesen 
Das deutsche T-Mobile Team ist erneut unter Druck geraten. Kronzeuge Patrick ... mehr lesen
Sinkewitz war vor der diesjährigen Tour des Dopings überführt und von T-Mobile entlassen worden.
Mal ehrlich: Wer denkt eigentlich bei der Tour de France noch an Radsport? 90 Prozent der Berichterstattung über dieses absonderliche Radrennen bedien ... mehr lesen 
In Zukunft will Rominger seine Fahrer vorsichtiger auswählen.
Tony Rominger ist Manager von 20 Radprofis. Zu seinen Klienten zählen unter anderen die zuletzt des Dopings überführten Alexander Winokurow, Patrik Sinkewitz und Matthias Kessler. Gegenüber ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Nun werden noch die B-Proben analysiert.
Nun werden noch die B-Proben analysiert.
Dopingverdacht  Bei Nachtests von Dopingproben der Olympischen Sommerspiele 2012 in London wurden 23 Sportler aus fünf Sportarten und sechs verschiedenen Ländern erwischt. mehr lesen 
Ermittlungen wegen möglicher Verschwörung und Betrugs  Das US-Justizministerium hat offenbar Ermittlungen wegen des Verdachts auf systematisches Doping ... mehr lesen  
Russland steht unter Druck. (Archivbild)
Ausserdem will das IOC die Medaillengewinner von Peking 2008 und London 2012 noch einem grösseren Testprogramm unterziehen.
Olympische Sommerspiele Wegen Doping-Nachtests  Nach neuerlichen Doping-Tests sind 31 Teilnehmer der Olympischen Spiele 2008 in Peking des Dopings verdächtigt. mehr lesen  
Alexej Lotschew für vier Jahre gesperrt  Der bei der WM 2015 in Houston positiv auf die verbotene Substanz Ipamorelin getestete ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich -2°C 6°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Basel 2°C 7°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen Schneeregenschauer
St. Gallen -1°C 9°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Bern -2°C 4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Luzern 0°C 6°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Genf 1°C 6°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Lugano 3°C 7°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen trüb und nass
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten