Dopingsünder Fazekas kündigt Rücktritt an
publiziert: Dienstag, 23. Nov 2004 / 17:12 Uhr

Diskuswerfer Robert Fazekas (29) hat gegenüber dem ungarischen Leichtathletik-Verband seinen Rücktritt angekündigt. Fazekas hatte an den Olympischen Spielen in Athen eine Dopingprobe verweigert, worauf ihm die Goldmedaille aberkannt wurde.

Fazekas will die Goldmedaille zurück.
Fazekas will die Goldmedaille zurück.
1 Meldung im Zusammenhang
Vor wenigen Wochen reichte Fazekas beim internationalen Sportgerichtshof CAS in Lausanne eine Klage zur Rückerstattung der Medaille ein; die Anhörung Fazekas´ ist auf Februar terminiert.

Mit seinem (temporären?) Rücktritt will Fazekas den zweijährigen Ausschluss durch seinen eigenen Verband vermeiden. Er befürchtet, dass die Sperre den Entscheid des CAS negativ beeinflussen könnte.

In Athen hatte der Ungar bei einer Kontrolle nach dem Wettkampf nur 25 statt des Mindestmasses von 75 Millilitern Urin abgeben und weigerte sich später unter Angabe von fadenscheinigen Gründen, die Klinik im olympischen Dorf aufzusuchen.

(rr/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Der ungarische Diskuswerfer Robert Fazekas (37) ist trotz seines zweiten schweren Dopingvergehens einer ... mehr lesen
Der Diskuswerfer hatte laut dem deutschen Dopingjäger Werner Franke jahrelang Tests manipuliert. (Archivbild)
Doping-Tests müssen laut dem Code der Welt-Anti-Doping-Agentur (WADA) unangekündigt erfolgen. Anders in Kenia.
Doping-Tests müssen laut dem Code der Welt-Anti-Doping-Agentur ...
Angekündigte Kontrollen in Kenia  Laut einem Bericht der ARD-Sportschau erheben Athleten und Betreuer schwere Vorwürfe gegen Doping-Kontrolleure in Kenia und den dortigem nationalen Leichtathletikverband. 
Kenias Nicholas Bett läuft zu WM-Gold Nicholas Bett gewinnt an den Weltmeisterschaften in Peking über 400 m Hürden überraschend Gold. Der Kenianer ...
Kenias Nicholas Bett lief eine Fabelzeit.
Tätig in mindestens fünf Kantonen  Aarau - Die Aargauer Polizei und Justiz haben einen Dopinghändlerring zerschlagen, der sich über fünf Kantone erstreckte. Zwei Schweizer sitzen in ...  
Verbotene Dopingsubstanzen.
Leichtathletik-Weltverband  Der neue Präsident des Leichtathletik-Weltverbandes heisst Sebastian Coe. Der ...  
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1488
    Wo viel Schatten ist, ist irgendwo auch Licht. Für die kleinen Verbände hat sich Blatter ... Mo, 08.06.15 12:39
  • LinusLuchs aus Basel 117
    Selbstheilung unwahrscheinlich Das System Fifa, das Sepp Blatter von João Havelange übernommen und ... Fr, 05.06.15 09:33
  • Kassandra aus Frauenfeld 1488
    Ein neuer Präsident und alles ist wie zuvor und wieder gut? Nein, so geht das nicht! Die ... Do, 04.06.15 23:47
  • LinusLuchs aus Basel 117
    So so, Breel Embolo bereitet sich also auf den Cupfinal vor, steht am Schluss ... Do, 04.06.15 21:02
  • LinusLuchs aus Basel 117
    Ein Scheich für den Status quo Michel Platini, Michael Van Praag, Luis Figo… – nein. Die ... Mi, 03.06.15 14:18
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3276
    Das... Ganze ging von den USA aus, bzw. dem ehemaligen New Yorker ... Mi, 03.06.15 10:05
  • HeinrichFrei aus Zürich 390
    Der US-Justiz ist nicht zu trauen Unser Sepp Blatter ist als Präsident der FIFA zurückgetreten. Gut. Das ... Mi, 03.06.15 07:34
  • Kassandra aus Frauenfeld 1488
    Also doch! Bisher hielt ich wenigstens den Chef selbst für nicht korrupt, wohl ... Mi, 03.06.15 00:04
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/home_col_3_1_4all.aspx?adrubIDs=410