«Doppelsieg» im Training
publiziert: Donnerstag, 14. Dez 2006 / 15:01 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 14. Dez 2006 / 15:17 Uhr

Die Schweizer Abfahrer werden immer stärker. Auf der Saslong im Val Gardena, wo es zuletzt fast nur Schlappen absetzte, fuhren sie im Abschlusstraining einen «Doppelsieg» heraus. Didier Cuche war 11 Hundertstel schneller als Ambrosi Hoffmann.

Didier Cuche wird in der Abfahrt immer stärker.
Didier Cuche wird in der Abfahrt immer stärker.
Hinter den beiden Schweizern klassierten sich lauter Athleten mit klingenden Namen: der Olympiasieger und zweifache Val-Gardena-Sieger Antoine Dénériaz, Vorjahressieger Marco Büchel, der Ex-Weltmeister und Olympiazweite Michael Walchhofer sowie die Superstars Hermann Maier und Bode Miller.

Im Gegensatz zu früheren Jahren, als das Abschlusstraining wegen der Startnummer-Regel mit der (inzwischen abgeschafften) Umkehrung des Trainingsklassements zum peniblen Wettbremsen verkam, spielte keiner mehr mit gezinkten Karten.

Erfreulicherweise hielt in diesem hochkarätigen Training auch Bruno Kernen gut mit. Der Olympiadritte verlor als Elfter nur 0,57 Sekunden. Wie schon am Vortag benutzen von den zehn Schnellsten acht Head- oder Atomic-Ski.

«Im Rennen vom Samstag wird es extrem eng», prophezeit Didier Cuche, der erstmals in seiner Karriere am selben Ort zwei Bestzeiten aufstellte. «Man muss jede Schlüsselstelle optimal erwischen und darf sich keinen Fehler erlauben. Und Schlüsselstellen gibt es hier fast von oben bis unten.»

Schwache interne Qualifikation

In der internen Schweizer Qualifikation, die auf tiefen Niveau stand, setzten sich Olivier Brand (60.) und Cornel Züger (61.) gegen Michael Bonetti (63.) durch. Alle drei verloren fast vier oder mehr Sekunden auf den Trainingsbesten Cuche.

24 Stunden vor der Abfahrt findet am Freitag ein Super-G (Start 12.15 Uhr) statt, an den die Schweizer bessere Erinnerungen haben als an die Abfahrten.

Didier Défago feierte hier 2002 seinen ersten Weltcupsieg, und im letzten Winter stand Ambrosi Hoffmann (3.) auf dem Podest. In der Abfahrt hatte es in den letzten Jahren nur Jürg Grünenfelder im «Nebelrennen» 2004 aufs Podest geschafft. Der letzte Sieg datiert vom Jahr 1992 (William Besse).

Resultate:
Val Gardena (It). 2. Training zur Weltcup-Abfahrt vom Samstag: 1. Didier Cuche (Sz) 1:57,09. 2. Ambrosi Hoffmann (Sz) 0,11 zurück. 3. Antoine Dénériaz (Fr) 0,21. 4. Marco Büchel (Lie) 0,33. 5. Michael Walchhofer (Ö) 0,34. 6. Hermann Maier (Ö) 0,39. 7. Norbert Holzknecht (Ö) 0,44. 8. Bode Miller (USA) 0,51. 9. Mario Scheiber (Ö) 0,52. 10. François Bourque (Ka) 0,53. 11. Bruno Kernen (Sz) 0,57.
Ferner: 22. Didier Défago (Sz) 1,20. 23. Aksel Lund Svindal (No) 1,24. 29. Tobias Grünenfelder (Sz) 1,39. 36. Jürg Grünenfelder 1,98. 41. Silvan Zurbriggen (Sz) 2,33. 60. Olivier Brand (Sz) 3,59. 61. Cornel Züger (Sz) 3,80. 63. Michael Bonetti (Sz) 4,49. -- 71 Fahrer im Training.

(rr/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Schweizer Snowboarder gewannen während Rufers erstem Engagement 16 WM- und Olmympia-Medaillen
Die Schweizer Snowboarder gewannen während Rufers erstem ...
Comeback bei Swiss-Ski  Swiss-Ski bestimmt als Cheftrainer der Alpin-Snowboarder den altbekannten Christian Rufer, der das Amt bereits zwischen 2004 und 2014 erfolgreich ausgeübt hat. mehr lesen 
Knappe Finanzen  Bern - Die Planung für das Nationale Schneesportzentrum in Lenzerheide GR wird bis ins Jahr 2023 auf Eis ... mehr lesen  
In Lenzerheide soll irgendwann ein Schneesportzentrum entstehen.
Sportnation verliert vollends an Glaubwürdigkeit  Immer neue Dopingvorwürfe gegen Russland zerstören auch letzte Reste von Glaubwürdigkeit. Der ... mehr lesen  
Angeblich soll ein staatliches Dopingsystem massgeblich zum Erfolg an den Winterspielen 2014 beigetragen haben.
Titel Forum Teaser
  • thomy aus Bern 4287
    Schade! Ich wünsche Simon Ammann für die weiteren Wettbewerbe mehr Glück und ... Sa, 21.02.15 18:26
  • thomy aus Bern 4287
    Beat Hefti und Alexander Baumann ... ... halte ich die Daumen und wünsche Ihnen Beiden viel Glück im Kampf ... So, 16.02.14 22:54
  • friwalt aus Bolligen 13
    Medaillenspiegel So viele Medaillen an einem Tag sind schon schwierig zu verarbeiten. ... Fr, 14.02.14 21:27
  • tigerkralle aus Winznau 122
    SUPER Das mag ich dieser Frau von ganzen Herzen gönnen !!!! Jetzt hat Sie ... Mi, 12.02.14 13:52
  • Heidi aus Burgdorf 1017
    Bravo! Gut gefahren, Lara Gut. Sa, 30.11.13 21:08
  • BigBrother aus Arisdorf 1468
    Fremdwörter sind Glücksache ... Sa, 08.12.12 13:03
  • Sportexperte aus Luzern 1
    Schweizer Firmen führend Seit diesem Bericht haben sich verschieden Schweizer Firmen als ... Mo, 30.07.12 14:04
  • olaf12 aus St. Gallen 467
    beides arme Schw... sind beide, sowohl Accola als auch die Hinterbliebenen arm dran, denn ... Do, 28.06.12 17:26
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 5°C 7°C bedecktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt bedeckt
Basel 5°C 9°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
St. Gallen 4°C 6°C Nebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt bedeckt
Bern 5°C 7°C bedecktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt bedeckt
Luzern 6°C 7°C bedecktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt bedeckt
Genf 6°C 11°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Lugano 8°C 11°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten