Doris Leuthard an der Bilderberg-Konferenz
publiziert: Dienstag, 7. Jun 2011 / 09:35 Uhr
Doris Leuthard, Vorsteherin des Departements für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation (Archivbild).
Doris Leuthard, Vorsteherin des Departements für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation (Archivbild).

Bern - Bundesrätin Doris Leuthard wird an der diesjährigen Bilderberg-Konferenz in St. Moritz GR teilnehmen. Bundespräsidentin Micheline Calmy-Rey hingegen bleibt dem Geheimtreffen fern.

5 Meldungen im Zusammenhang
Calmy-Rey bestätigte am Dienstag in der Fragestunde des Nationalrats entsprechende Berichte von «SonntagsBlick» und 20 Minuten online. Die Konferenz findet von Donnerstag bis Sonntag statt.

Die Bilderberg-Konferenz steht regelmässig in der Kritik. Für die einen ist es eine Art «Weltregierung», andere halten das jährlich stattfindende Treffen für einen überholten, elitären Gesprächszirkel. Klar ist einzig, dass einflussreiche Persönlichkeiten aus Politik, Adel, Wirtschaft, Militär und Medien teilnehmen.

Ob sich die Bilderberg-Gruppe tatsächlich zum fünften Mal auf Schweizer Boden und in St. Moritz trifft, wurde bisher nicht von der Gruppe bestätigt. Allerdings sagte die Bündner Justizdirektorin Barbara Janom Steiner, dass sie zusammen mit Regierungspräsident Martin Schmid zur Konferenz eingeladen worden sei. Ebenfalls bestätigt wurde, dass der Kanton Graubünden für den Schutz völkerrechtlich geschützter Personen zuständig ist.

(dyn/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
St. Moritz - Die Bilderberg-Konferenz in St. Moritz ist am Sonntag praktisch ohne grössere Zwischenfälle zu Ende gegangen. ... mehr lesen
Friedliche Aktivisten vor dem Hotel Suvretta House.
Doris Leuthard nahm an der Konferenz teil.
St. Moritz GR - Die Wegweisung des italienischen EU-Parlamentariers ... mehr lesen
St. Moritz - Zwei Waadtländer haben in St. Moritz am Rande der Bilderberg-Konferenz für Aufregung gesorgt. In ihrem Auto entdeckte die Polizei «verdächtige Gegenstände». ... mehr lesen
In St. Moritz am Rande der Bilderberg-Konferenz entdeckte die Polizei «verdächtige Gegenstände».
St. Moritz - Zwei Italiener haben am Donnerstagnachmittag versucht, unerlaubt ins Tagungshotel der Bilderberg Konferenz in St. Moritz zu gelangen. Laut der italienischen Nachrichtenagentur ANSA soll es sich bei einem von ihnen um den Europaparlamentarier der Lega Nord Mario Borghezio gehandelt haben. mehr lesen 
Barbara Janom Steiner wird auch an der Bilderbergkonferenz teilnehmen.
Chur - Die Bündner Regierung hat bestätigt, dass die diesjährige Bilderberg-Konferenz in St. Moritz stattfindet. An diesen ... mehr lesen 2
Stripperinnen sollen besser geschützt werden.
Stripperinnen sollen besser geschützt werden.
Mehr Schutz im Erotikgewerbe  Bern - Frauen von ausserhalb der EU können ab 2016 nicht mehr legal in die Schweiz einreisen, um in Cabarets zu tanzen. Der Bundesrat hat entschieden, das Tänzerinnen-Statut aufzuheben. Gleichzeitig will er den Schutz der im Erotikgewerbe tätigen Menschen verbessern. 
Lohngleichheit  Bern - Nachdem freiwillige Massnahmen der Wirtschaft nicht zu Lohngleichheit führten, will der Bundesrat gesetzlich gegen die ...
Massnahmen gegen die Lohndiskriminierung von Frauen - regelmässig kontrollierte Lohnanalysen
Beweisfoto
Und was verdienen Sie? Schön zu wissen, dass der Durchschnitts-Schweizer 170'000 Fr. pro Jahr verdient! Beim «Nebi» gibts das natürlich schon lange...
Einreisekontrollen wird es an Schweizer Flughäfen weiterhin nicht geben. (Symbolbild)
Ebola-Epidemie  Bern - Der Bundesrat hat sich an seiner wöchentlichen Sitzung am Mittwoch über den Stand der ...  
Titel Forum Teaser
  • BigBrother aus Arisdorf 1451
    warum diese Plattform? Dass man über so etwas so viel schreiben kann? Da bietet man den ... gestern 15:54
  • Kassandra aus Frauenfeld 1020
    Tatsachen Der Landolt zählt ja nur nachprüfbare Tatsachen auf. Wie kann man ihm ... gestern 12:32
  • Mashiach aus Basel 19
    Viel Leiden wäre erspart wenn alle Fahrzeuge die sichere Gewichtsverteilung hätten! Beim Bremsvorgang verschiebt sich der Schwerpunkt nach vorne (was bei ... Di, 21.10.14 19:50
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2512
    Ecopop-Initiative... und Masseneinwanderungsinitiative hin oder her! Die Einwanderung über ... Di, 21.10.14 16:32
  • LinusLuchs aus Basel 37
    Das Geld zählt, nicht der Mensch Politikerinnen und Politiker wehren sich gegen Ecopop. Das wäre ... Di, 21.10.14 11:03
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2512
    Was... hat man denn erwartet? M. Landolt hat doch nur tapfer die ... So, 19.10.14 19:07
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2512
    Abflug! Man muss hiesige radikale Muslime nur in den Krieg nach Syrien oder ... Mi, 15.10.14 14:33
  • ManuQF aus Sofia 1
    Krise in Bulgarien Also ich lebe und Geschäfte schon seit 20 Jahren in Bulgarien. Eine ... Mi, 15.10.14 12:14
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DO FR SA SO MO DI
Zürich 1°C 2°C bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
Basel 2°C 4°C bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 3°C 4°C bedeckt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
Bern 5°C 8°C bewölkt, Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 5°C 8°C bedeckt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
Genf 7°C 10°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano 12°C 17°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
mehr Wetter von über 6000 Orten