Downing Street von Rumsfeld-Äusserung schockiert
publiziert: Mittwoch, 12. Mrz 2003 / 11:09 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 12. Mrz 2003 / 13:54 Uhr

London - Der britische Verteidigungsminister Geoff Hoon bezeichnet Spekulationen, ob US-Truppen im Irak-Konflikt alleine vorgehen wollen, als Unsinn. Gestern hatte Rumsfeld erklärt, auch ohne britische Unterstützung gegen den Irak vorzugehen zu wollen.

Donald Rumsfeld: Wir brauchen die Brits nicht.
Donald Rumsfeld: Wir brauchen die Brits nicht.
Weiterführende Links zur Meldung:

news.bbc.co.uk
BBC berichtet über die Reaktionen der britischen Regierung.
news.bbc.co.uk/2/hi/uk_news/politics/2842353.stm

Seine Ausführungen hatten viele in Downing Street schockiert und Verwirrung ausgelöst. Verteidigungsminister Hoon bekräftigte aber, dass Rumsfeld lediglich von der "theoretischen Möglichkeit" gesprochen hatte.

Ergänzend meinte Hoon: "Rumsfeld hat keinen Grund daran zu zweifeln, dass Grossbritannien, sollte es zu einem militärischen Schlag kommen, die USA nicht im grösstmöglichen Umfang unterstützen werde."

Auf die Frage, ob denn Resolution 1441 schon einen Militärschlag legitimiere, antwortete Hoon: "Selbstverständlich kann die Resolution so gelesen werden."

Blair unter Druck

Die andauernden Diskussionen, um eine Legitimation eines Militärschlages, setzen Premierminister Blair zunehmend unter Druck. Viele Labourmitglieder haben im Verlaufe der Woche mit ihrem Rücktritt gedroht. Sollte es auch tatsächlich zu einem Militär-Schlag gegen den Irak kommen, könnte der britische Premier mit einer Klage des internationalen Gerichtshofes rechnen. Grossbritannien hat im Gegensatz zu den USA entsprechende Bestimmungen ratifiziert.

Viele Labourhinterbänkler fordern Blair nun auf, die Äusserungen Rumsfelds zu nutzen, um gewissermassen in „letzter Minute“ eine britische militärische Unterstützung eines Irak-Krieges zu verhindern.

Ein Downing Street Sprecher betonte aber, dass die Regierung weiterhin alles setze, eine zweite Resolution zu erreichen. Am Mittwoch erwartet Blair den deutschen Bundeskanzler zu weiteren Gesprächen über eine neue Resolution in London.

Der Labour MP Graham Allen kommentierte die Bemühungen Blairs mit den Worten: "Die Katze ist aus dem Sack, die Amerikaner werden es auch ohne uns tun."

(bsk/news.ch)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Biography # Bob Dylan.
Posters, Vinyls und vieles mehr  Wer hätte gedacht, dass man mit einer näselnden Nuschelstimme und einer nervigen Mundharmonika Abermillionen Platten verkaufen kann. Bob Dylan ist nach bald 60 Jahren Showbiz und mehr als 4'000 Konzerten die grösste noch lebende Folk-Legende. mehr lesen 
Achtens Asien Zum 50. Mal jährt sich im Mai der Beginn der chinesischen «Grossen Proletarischen Kulturrevolution». Das Chaos dauerte zehn Jahre. Mit tragischen Folgen. mehr lesen  
«Enfant terrible» der italienischen Politik  Rom - Das einstige «Enfant terrible» der italienischen Politik Marco Pannella ist tot: Der für seine spektakulären Aktionen und Proteste bekannte Mitbegründer der Partito Radicale starb am Donnerstag im Alter von 86 Jahren in Rom. mehr lesen  
Verfasser emotionaler Countrysongs  Nashville - Der Country-Star Guy Clark ist ... mehr lesen
Guy Clark (2009).
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Fazit: Ein hervorragender Schauspieler, der sein Mäntelchen wechselt, wie ein ... Sa, 19.03.16 09:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Auch nicht besser als ein Charakterloser in einer Stunde vom Oberguru Blocher vom Paulus zum ... Fr, 18.03.16 21:51
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Angelina Jolie... ist eine mittelmässige Schauspielerin, die engagiert wird, um an den ... Mi, 16.03.16 16:47
  • Pacino aus Brittnau 731
    Stimmt . . . Als Selbstständiger ist Polo definitiv auf jeden Franken angewiesen. Es ... Do, 21.01.16 17:26
Nick Jonas tourt diesen Sommer mit Devi Lovato durch Nordamerika.
FACES Nick Jonas hatte Angst um Demi Lovato Nick Jonas (23) gestand, dass er früher fürchtete, ...
 
Auch wenn das Wetter schön ist und du vielleicht rausgehen und Freunde treffen willst. Du musst jetzt zu Hause bleiben.
Einfach, schnell und zuverlässig  Der Schweizer Bundesrat hat am 16. März 2020 die ausserordentliche Lage ausgerufen, ab sofort gilt der nationale Notstand. Somit übernimmt der Bundesrat ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 3°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Basel 6°C 23°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
St. Gallen 5°C 19°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Bern 4°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 5°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Genf 7°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 8°C 20°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten