erfolgreich angedockt
«Dragon» hat an Raumstation ISS angedockt
publiziert: Mittwoch, 10. Okt 2012 / 18:04 Uhr
Raumkapsel «Dragon» hat erfolgreich an Raumstation ISS angedockt
Raumkapsel «Dragon» hat erfolgreich an Raumstation ISS angedockt

Berlin/Houston - Erstmals in der Geschichte hat mit dem US-Frachter «Dragon» ein privates Raumschiff regulär an der Internationalen Raumstation ISS festgemacht, teilte die NASA in Houston mit. Um 15.03 Uhr MESZ sei das komplizierte Anlegemanöver abgeschlossen gewesen.

Kampfjet fliegen und Space Adventures - Erreichen Sie Höhen bis 61km und Geschwindigkeiten bis 2500km/h!
MiGFlug & Adventure GmbH
Dorfstrasse 10
6404 Greppen / Luzern
4 Meldungen im Zusammenhang
Nach zweieinhalbtägigem Flug war der Frachter gut 400 Kilometer über der Erde automatisch bis auf rund zehn Meter an die Unterseite der Station herangekommen. Er wurde um 12.56 Uhr MESZ vom japanischen Astronauten Akahiko Hoshide mit einem Roboterarm «eingefangen».

Über zwei Stunden später setzte ISS-Kommandantin Sunita Williams (USA) den Acht-Tonnen-Koloss mit viel Fingerspitzengefühl an das amerikanische «Harmony»-Modul um und verankerte ihn dort.

Die Kapsel war am Montagmorgen mit 400 Kilogramm Nachschub an Bord vom Weltraumbahnhof Cape Canaveral in Florida gestartet. Trotz Ausfalls eines der neun Triebwerke der Erststufe der Falcon 9-Rakete erreichte sie die vorausberechnete Umlaufbahn. Der Raketenmotor war wegen eines Druckabfalls automatisch abgeschaltet worden.

Rückkehr am 28. Oktober

Die ISS-Mannschaft entlädt in den nächsten Tagen die Lebensmittel, Kleidung, Ersatzteile, wissenschaftlichen Geräte und einen Gefrierschrank für die Aufbewahrung von Versuchsmustern. «Dragon» brachte auch Vanille-Glacé für die Astronauten mit, wie Nasa-Programm-Manager Michael Suffredini bereits vor dem Start verraten hatte.

Danach verstaut das Trio, zu dem noch der Russe Juri Malentschenko gehört, rund 760 Kilogramm ausrangierte Technik und Forschungsergebnisse in der Kapsel, die am 28. Oktober wieder zur Erde zurückkehren soll.

Damit verfügt die Station nach Einstellung des Shuttle-Programms im Sommer 2011 wieder über nennenswerte Rückführungskapazitäten. Die russischen, europäischen und japanischen Einweg-Frachter haben keinen Hitzeschild und verglühen nach getaner Arbeit.

Die Wasserung von «Dragon» erfolgt im Pazifik vor der kalifornischen Küste. Bis 2016 sind zwölf Versorgungsflüge geplant. Die NASA zahlt SpaceX dafür 1,6 Milliarden Dollar.

(alb/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Washington - Technische Probleme verzögern die Ankunft des privaten US-Raumfrachters «Dragon» bei der Internationalen Raumstation ISS. Knapp neun ... mehr lesen
«Dragon» beliefert die ISS mit 544 Kilogramm Material.
Berlin/Houston - Nach dreiwöchigem Gemeinschaftsflug mit der Internationalen Raumstation ISS ist der US-Frachter «Dragon» wieder auf die Erde zurückgekehrt. Das weltweit erste kommerzielle Raumschiff der kalifornischen Firma SpaceX wasserte um 20.22 Uhr MEZ vor der Südküste Kaliforniens im Pazifik. mehr lesen 
Die Raumstation ISS hat wieder ihre Sollstärke von sechs Raumfahrern erreicht.
Moskau - Rund 50 Stunden nach ihrem Start sind drei Raumfahrer mit vielen ... mehr lesen
Washington - Der «Drache» ist gefangen: Erstmals in der Geschichte hat am Freitag ein privater Transporter die Internationale Raumstation ISS erreicht. Das Andockmanöver war kurz nach 18 Uhr MESZ offiziell beendet. mehr lesen 
Kampfjet fliegen und Space Adventures - Erreichen Sie Höhen bis 61km und Geschwindigkeiten bis 2500km/h!
MiGFlug & Adventure GmbH
Dorfstrasse 10
6404 Greppen / Luzern
Edgar Mitchell starb am Donnerstag im Alter von 85 ...
Der sechste Mensch auf dem Mond  Miami - Der sechste Mensch auf dem Mond, Edgar Mitchell, ist tot. Der frühere US-Astronaut starb am Donnerstag im Alter von 85 Jahren in einem Spital im Bundesstaat Florida, wie die Zeitung «Palm Beach Post» am Freitag unter Berufung auf seine Familie berichtete. 
Förderung von Rohstoffen  Luxemburg - Die luxemburgische Regierung gab am Mittwoch den Startschuss für eine ...
Durch die Förderung erhofft man sich in Zukunft unerforschte Mineralien von Asteroiden abbauen zu können.
Shinzo Abe sorgt sich um Japans Sicherheit.
Japan versetzt Armee in Alarmbereitschaft  Tokio - Südkorea und Japan haben Nordkorea vor dem Start einer neuen Weltraumrakete ...  
USA uneins mit China über Sanktionen gegen «gefährliches» Nordkorea Peking - China und die USA sind sich uneins über die Schärfe neuer Sanktionen gegen Nordkorea. Nach ...
Titel Forum Teaser
  • jorian aus Dulliken 1734
    Heute Abend kommt auf 3sat.... .... Cannabis Droge oder Medizin. Für mich ganz klar ... Do, 28.01.16 17:27
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3710
    Nach... Neptun geht es also weiter! Es gibt seit Jahrzehnten Fachbücher zum ... So, 24.01.16 22:46
  • Kassandra aus Frauenfeld 1663
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • jorian aus Dulliken 1734
    Planet X! Als Pluto noch ein Planet war,wurden die belächelt, wo behaupteten, es ... Fr, 22.01.16 08:59
  • Pacino aus Brittnau 710
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • cigal aus Aesch 7
    Neuer Babyboom ...so oder so ist es reiner Egoismus gepaart mit absoluter ... Sa, 19.12.15 18:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3710
    Es... wäre sachlich weitaus besser gewesen, wenn der Bericht trotz der ... Mi, 16.12.15 12:29
  • Kassandra aus Frauenfeld 1663
    Wir sind auf die Neutralität stolz? Na, das ist das Gleiche, wie an Allah glauben. Weshalb ist das ein ... Fr, 04.12.15 17:54
We are living in the age of cities.
ETH-Zukunftsblog Understanding Urbanisation The rate of urbanisation in recent years has been astonishing. ...
 
Wettbewerb
   
Die geladenen Gäste werden eine Fahrt durch den mit 57 Kilometern längsten Bahntunnel der Welt machen.
Gotthard-Basistunnel  Bern - 160'000 Personen haben sich bis zum Ablauf des Wettbewerbs für Fahrkarten in jenen beiden Zügen beworben, die am 1. ...
Eröffnungsfahrt zu gewinnen  Bern - Wer am 1. Juni 2016 in einem der beiden Züge, die den Gotthard-Basistunnel eröffnen, mitfahren will, kann sich nun um Fahrkarten bewerben. ...
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SA SO MO DI MI DO
Zürich 1°C 8°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
Basel 1°C 9°C leicht bewölkt bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
St.Gallen 4°C 10°C leicht bewölkt bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Bern -2°C 10°C leicht bewölkt leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Luzern 1°C 11°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen
Genf 1°C 8°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
Lugano 3°C 7°C bedeckt, starker Regen bedeckt, starker Regen bedeckt, starker Regen bedeckt, starker Regen bedeckt, starker Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten