Drei Raumfahrer unterwegs zur ISS
Drei Raumfahrer zur Internationalen Raumstation ISS aufgebrochen
publiziert: Dienstag, 15. Mai 2012 / 07:50 Uhr
An Bord der Sojus-Raumschiffs waren zwei russische Kosmonauten und ein US-amerikanischer Astronaut.
An Bord der Sojus-Raumschiffs waren zwei russische Kosmonauten und ein US-amerikanischer Astronaut.

Moskau - Fast sieben Wochen später als geplant sind zwei Russen und ein Amerikaner an Bord eines Sojus-Raumschiffs zur Internationalen Raumstation ISS aufgebrochen. Die wegen technischer Probleme verschobene Mission startete am Dienstag um 05.01 Uhr MESZ vom Weltraumbahnhof Baikonur in Kasachstan.

8 Meldungen im Zusammenhang
An Bord waren die beiden Kosmonauten Gennadi Padalka und Sergej Rewin sowie der Astronaut Joseph Acaba von der Nasa, wie die Flugleitzentrale nach Angaben der Agentur Interfax mitteilte. Die Sojus TMA-04M soll nach zweitägiger Reise an diesem Donnerstag an der ISS andocken.

Die neue Langzeitbesatzung hatte eigentlich schon am 30. März starten sollen. Ursache der Verzögerung war nach Angaben der Raumfahrtindustrie ein Schaden an der Startvorrichtung.

Die drei Männer bleiben nach offiziellen russischen Angaben viereinhalb Monate auf dem Aussenposten der Menschheit in etwa 350 Kilometern Höhe. Dort halten ausserdem seit Dezember vorigen Jahres der Kosmonaut Oleg Kononenko, der Astronaut Donald Pettit und der niederländische Raumfahrer André Kuipers Wache. Die ISS kommt damit vorläufig wieder auf ihre sechsköpfige Sollstärke.

(laz/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Berlin/Koroljow - Zwei russische Kosmonauten haben in Rekordzeit ihren ... mehr lesen
Gennadi Padalka und Juri Malentschenko beweisen sich als speditive Kosmonauten.
Moskau - Nach fast sechs Monaten im ... mehr lesen 1
Sojus mit drei Raumfahrern sicher von ISS zurückgekehrt.
Moskau - Die sechsköpfige Mannschaft der Internationalen Raumstation ISS hat vor heranfliegendem russischen Weltraumschrott vorübergehend Schutz in zwei angedockten Sojus-Kapseln suchen müssen. Ein Teil eines alten Satelliten flog in 23 Kilometern Entfernung vorbei. mehr lesen 
Weltraumschrott zwingt Astronauten in Sicherheitskapseln.
Washington - Wegen russischen ... mehr lesen
Weitere Artikel im Zusammenhang
Moskau - Ein russisches Raumschiff mit drei Astronauten an Bord hat am Freitag erfolgreich an der Internationalen Raumstation ISS angelegt. mehr lesen 
Moskau - Nach mehr als fünf Monaten an Bord der Internationalen Raumstation ISS sind drei Raumfahrer wohlbehalten zur Erde zurückgekehrt. Eine Sojus-Kapsel mit dem US-Astronauten Mike Fossum, dem Japaner Satoshi Furukawa und dem Russen Sergej Wolkow an Bord landete am Dienstagmorgen sicher in der kasachischen Steppe. mehr lesen 
Moskau - Eine Sojus-Kapsel hat am Mittwoch erfolgreich an der Internationalen Raumstation ISS angedockt. An Bord des ... mehr lesen
Expedition 29 zur ISS.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Sieben Stunden lang pumpte Astronaut Jeff Williams das Modul «Beam» in kleinen Schüben auf, bis es am Samstag um 16.00 Uhr (22.00 Uhr MESZ) ganz entfaltet war.
Sieben Stunden lang pumpte Astronaut Jeff Williams das Modul «Beam» in ...
Raumfahrt-Experiment zu guter Letzt erfolgreich  Washington - Im zweiten Anlauf hat es geklappt: Zwei Tage nach dem abgebrochenen Versuch, die Internationale Raumstation ISS durch ein aufblasbares Modul zu erweitern, ist der US-Weltraumbehörde NASA das Experiment doch noch gelungen. mehr lesen 
Raumsonde Rosetta  Bern - Die Raumsonde Rosetta hat eine Aminosäure und Phosphor in den Ausgasungen des Kometen Tschuri gefunden. Beides sind wichtige Bestandteile für die Entstehung von Leben. mehr lesen
Die hellen Strahlen rund um den Kometen Tschuri nennt man Koma.
Modul gerade einmal ein paar Zentimeter aufgeblasen  Miami - Ein Experiment mit einem aufblasbaren Wohnraum-Modul an der Internationalen Raumstation ... mehr lesen  
Ungewöhnlicher Vorgang  Winterthur ZH - Im südwestlichen Quadranten der Sonne zeigt sich derzeit ein ungewöhnlich grosser ... mehr lesen  
Der Sonnenfleck entspricht einem Durchmesser der doppelt so gross ist wie die Erde.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 19°C 36°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Basel 21°C 37°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 22°C 33°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Bern 19°C 35°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 19°C 35°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Genf 20°C 35°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 24°C 33°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten