Drei neue Wolkenkratzer auf «Ground Zero»
publiziert: Donnerstag, 7. Sep 2006 / 21:58 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 7. Sep 2006 / 22:22 Uhr

New York - Kurz vor dem fünften Jahrestag der Anschläge vom 11. September in den USA sind die Pläne für drei neue Wolkenkratzer auf dem ehemaligen Gelände des World Trade Centers (WTC) der Öffentlichkeit vorgestellt worden.

Die Skyline von New York wird durch die neuen Wolkenkratzer nachhaltig geprägt werden.
Die Skyline von New York wird durch die neuen Wolkenkratzer nachhaltig geprägt werden.
4 Meldungen im Zusammenhang
Damit ist erstmals das Gesamterscheinungsbild der künftigen Bebauung des «Ground Zero» an der Stelle der bei den Anschlägen zerstörten Zwillingstürme erkennbar.

Die vorgestellten Entwürfe der Briten Norman Forster und Richard Rogers sowie des Japaners Fumihiko Maki fügen sich in den von Daniel Libeskind entwickelten Gesamtplan zur Wiederbebauung des Geländes in Manhattan. .

Zusammen mit dem bereits im Bau befindlichen «Freedom Tower» sollen die drei Gebäude rund um die geplante Gedenkstätte ein Ensemble in Form eines Wirbels bilden, bei dem jeder der Türme etwas niedriger ist als der benachbarte. Die Bauarbeiten sollen bis 2012 abgeschlossen sein.

Neue Skyline

Mit 411, 382 und 288 Metern werden die drei neuen Häuser zu den höchsten Bauten New Yorks gehören. Sie werden aber niedriger sein als der Freedom Tower mit seinen 541 Metern, dessen endgültige Gestalt von dem US-Architekten David Childs entworfen wurde.

Der von Foster entworfene Bau sieht wie ein Bündel von vier schlanken Türmen aus, die jeweils mit einem Dach in Rautenform abschliessen. Der Rogers-Entwurf zeichnet sich durch diagonale Streben an den Aussenseiten und vier lange Antennen auf den Ecken des Dachs aus. Makis Gebäude erinnert am stärksten an die Zwillingstürme.

Alle drei Gebäude sollen mehrere Stockwerke mit Einzelhandelsgeschäften bekommen, um Besucher in das südliche Manhattan zu locken. Ausserdem sind grosse Handelsräume vorgesehen, um Mieter aus der Finanzbranche anzuziehen.

(bert/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
New York - Am Ground Zero in New ... mehr lesen 1
In einer vier Stunden dauernden offenen Aussprache wurden pro und contra diskutiert. (Symbolbild)
Das gesamte Ensemble soll bis 2013 stehen.
New York - Kurz vor dem sechsten Jahrestag seiner Zerstörung durch die Flugzeugattentate vom 11. September 2001 ist das neue World Trade Center in New York der Öffentlichkeit als Modell ... mehr lesen
New York - Zwei Feuerwehrleute sind am Samstag bei der Bekämpfung eines ... mehr lesen
Bei den Abrissarbeiten am Ground Zero werden noch immer menschliche Überreste gefunden.
US-Präsident George W. Bush und seine Frau Laura überblicken «Ground Zero».
New York - Fünf Jahre nach den ... mehr lesen
3D-grundrisse.ch - Professionelle und günstige Visualisierungen für Ihre ...
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Den Besuchern wurden neben den Ausstellungen auch Ateliers, Erzählungen und Kalligraphie-Kurse geboten.
Den Besuchern wurden neben den ...
In La Chaux-de-Fonds  La Chaux-de-Fonds - Das Museum für Kulturen des Islam in La Chaux-de-Fonds NE ist am Wochenende eröffnet worden. Den Besuchern wurden neben den Ausstellungen auch zahlreiche Treffen, Ateliers, Erzählungen, Kalligraphie-Kurse und Tanzvorführungen geboten. mehr lesen 
Eröffnung in Venedig  Venedig - Mit einem Goldenen Löwen für ... mehr lesen
Die internationale Ausstellung wurde in diesem Jahr von dem chilenischen Architekten Alejandro Aravena kuratiert.
«Incidental Space»  Bern/Venedig - Bundesrat Alain Berset eröffnet morgen Freitag in den Giardini den Schweizer Pavillon auf der 15. Architekturbiennale von Venedig: Gezeigt wird das Projekt «Incidental ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • Pacino aus Brittnau 731
    Und noch ein Pionier . . . . . . ach hätten wir doch bloss für jeden hundertsten Juristen einen ... Fr, 24.06.16 09:54
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Die... Entscheidung von A. Merkel ist völlig richtig: -Sie ist juristisch ... So, 17.04.16 14:13
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Sind Sie sicher dass es nicht Erdowann oder gar Erdowahn heisst? So, 03.04.16 10:47
  • HeinrichFrei aus Zürich 431
    Zürich: von «Dada» zu «Gaga» Die «Dada» Veranstaltungen in Zürich zeigen, dass «Dada» heute eher zu ... Mo, 15.02.16 22:51
  • Midas aus Dubai 3810
    Finde den Unterschied Ah ja, wieder der böse Kapitalismus. Wie gesagt, haben Sie ein besseres ... Mo, 01.02.16 02:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Schöner kann man's nicht erklären «Es handelt sich hier um ausserordentlich sensible Figuren. Da ist zum ... So, 31.01.16 16:48
art-tv.ch Gotthard. Ab durch den Berg Das Forum Schweizer Geschichte in Schwyz zeigt die Tunnelbauten ...
Niconé.
Felix Steinbild
news.ch hört sich jede Woche für Sie die interessantesten neuen CDs an und stellt sie Ihnen hier ausführlich vor.
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 1°C 4°C wolkig, wenig Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 2°C 7°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen -1°C 1°C Schneeschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Bern 1°C 1°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 1°C 4°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Genf 3°C 4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 8°C 10°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten