Alt Bundesrätin zur Flüchtlingsfrage
Dreifuss verweist «Asylchaos» ins Reich der Träume
publiziert: Dienstag, 25. Aug 2015 / 06:27 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 25. Aug 2015 / 07:00 Uhr
«Das Boot ist nicht voll!»
«Das Boot ist nicht voll!»

Bern - Ein Asylchaos wie es die SVP beschwört, gibt es in der Schweiz nach Ansicht von Alt Bundesrätin Ruth Dreifuss nicht. Die SP-Politikerin zeigt sich im Gegenteil überzeugt davon, dass die Bevölkerung bereit wäre, mehr Flüchtlinge, vor allem aus Syrien, aufzunehmen.

6 Meldungen im Zusammenhang
«Nein, sicher nicht. Sicher nicht!», sagte Dreifuss im Interview mit dem «Blick» auf die Frage, ob derzeit ein Asylchaos existiere, wie es die SVP moniert. Praktische Probleme müssten zwar gelöst werden, räumt sie ein. Doch es gebe genügend Unterkunftsmöglichkeiten, die bewohnbar gemacht werden könnten. «Das Boot ist nicht voll!»

Dreifuss' Meinung nach unterschätzen die Behörden die Bereitschaft des Volkes, Flüchtlingen zu helfen. «Jeder versteht die Bilder, die uns aus Syrien erreichen. Sie zeigen, dass dort kein menschenwürdiges Leben möglich ist.»

Die Genfer SP-Politikerin Dreifuss gehörte von 1993 bis 2002 der Landesregierung an. Sie leitete in dieser Zeit das Departement des Innern, 1999 war sie als erste Frau Bundespräsidentin.

 

(bert/sda)

Machen Sie auch mit! Diese news.ch - Meldung wurde von 3 Leserinnen und Lesern kommentiert.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Genf/Brüssel/London - Die UNO wirft ... mehr lesen 1
«Wir sehen nicht, dass der Zustrom der Menschen in den kommenden Monaten abreissen wird.»
Genf - Der Flüchtlingsstrom auf dem ... mehr lesen 1
Kein Asylchaos, auch wenn die Situation angespannt ist.
Bern - Der Präsident der Konferenz ... mehr lesen 1
Bern - Bundespräsidentin Simonetta Sommaruga verteidigt die Asylpraxis gegenüber ... mehr lesen 2
Sommaruga Sommerspaziergang.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Simonetta Sommaruga ist von ihren Vorschlägen zur Asylgesetzrevision überzeugt.
Bern - Bundespräsidentin ... mehr lesen
Asylchaos?
Chaos im VBS, Chaos im Schulsystem, überall sieht die SVP nur Chaos.
Nun, ich gestehe, wenn man den Überblick rasch mal verliert, dann sieht man eben nur noch Chaos.
Wer also schnell den Überblick verliert, den sollte man lieber ganz einfache Arbeiten machen lassen.
Und was soll uns das nun sagen, zombie?
Dass uns die reicheren Syrien weniger kosten, als wenn die ärmeren kommen würden? oder was?
Was Sie nicht sagen: "Krieg macht auch vor den Wohlhabenden nicht halt" Darauf wären wir wohl niemals im Leben gekommen! Gut, dass es den zombie gibt!
Flucht
"Jeder versteht die Bilder, die uns aus Syrien erreichen. Sie zeigen, dass dort kein menschenwürdiges Leben möglich ist."
Krieg macht auch vor den Wohlhabenden keinen Halt. Es ist nur ein kleiner Prozentsatz der Flüchtlinge aus dem syrischen Bürgerkrieg, die versuchen nach Europa zu kommen, nämlich die, die es sich finanziell überhaupt leisten können. Die überwältigende Mehrheit flieht in den Libanon, Jordanien oder in die Türkei.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Fluchtroute auf der Seestrecke zwischen Nordafrika ...
Erschreckende Zahlven von der UNO  Berlin - Bei Bootsunglücken im zentralen Mittelmeer sind in der zurückliegenden Woche nach UNO-Angaben wahrscheinlich mindestens 880 Flüchtlinge umgekommen - und damit weit mehr als ohnehin schon befürchtet. mehr lesen 
Amnesty International berichtet  Kabul - Die Zahl der Binnenflüchtlinge hat sich wegen des Kriegs in Afghanistan in nur drei Jahren mehr als verdoppelt - auf heute 1,2 Millionen Menschen. 2013 hatten die Vereinten ... mehr lesen
Afghanische Binnenflüchtlinge vegetierten unter «abscheulichen Bedingungen gerade so am Rande des Überlebens dahin». (Symbolbild)
Bereits 100 Objekte erfasst  Wil SG - Digitale Stadtpläne sollen künftig Menschen mit einer Behinderung die Orientierung erleichtern. ... mehr lesen  
Bei der Erstellung des Zugänglichkeitsplans in Wil werden auch Betroffene miteinbezogen.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 8°C 18°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Basel 9°C 19°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen trüb und nass
St. Gallen 7°C 16°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Bern 7°C 18°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen trüb und nass
Luzern 8°C 18°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Genf 7°C 18°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen anhaltender Regen
Lugano 10°C 18°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen anhaltender Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten