Suchtstudie bei Jugendlichen
Drogenkonsum: Auch wer nur zusieht, wird asozial
publiziert: Freitag, 11. Dez 2015 / 12:04 Uhr / aktualisiert: Freitag, 11. Dez 2015 / 12:54 Uhr
Jugendliche welche von Konsumierenden umgeben sind, weisen asoziales Verhalten auf.
Jugendliche welche von Konsumierenden umgeben sind, weisen asoziales Verhalten auf.

Durham - Forscher der Duke University haben herausgefunden, dass schon das Zusehen, wie andere abhängig machende Substanzen konsumieren, einen negativen Einfluss hat.

2 Meldungen im Zusammenhang
Wenn im Freundeskreis oder in der Familie jemand einen Rausch erlebt, steigt die Wahrscheinlichkeit, dass die anwesenden (aber nichts konsumierenden) Jugendlichen antisoziales Verhalten an den Tag legen.

Nichts zu konsumieren, hilft nicht

«Eine Reihe von Studien hat gezeigt, dass Alkoholkonsum vor dem Alter von 15 Jahren ein breites Spektrum von späteren Problemen vorhersagt, wie etwa Abhängigkeit, kriminelles Verhalten und gesundheitliche Probleme. Unsere Ergebnisse zeigen, dass wir aber auch versuchen sollten, dass Jugendliche in dieser Zeit nicht dem Substanzmissbrauch anderer ausgesetzt werden», erklärt Forscherin Candice Odgers.

Im Rahmen der Studie wurden 151 Jugendliche im Alter von elf bis 15 Jahren begleitet, die in hochriskanten Wohngegenden aufwachsen. Über 30 Tage hinweg beantworteten sie drei Mal täglich über ihr Smartphone die Fragen der Forscher. Danach wurde das Verhalten von Jugendlichen an Tagen, an denen sie Alkohol- oder Drogenkonsum bei anderen beobachtet hatten, mit ihrem Verhalten an jenen Tagen, wo sie das nicht getan hatten, verglichen.

ADHS-Kinder besonders gefährdet

Auch die genetische Disposition spielt eine Rolle. Jugendliche ohne eine genetische Disposition zu risikofreudigem, impulsivem Verhalten zeigten nach dem Beisein bei Substanzkonsum doppelt so häufig antisoziales Verhalten wie Diebstahl, Gewalt oder mutwillige Zerstörung. Jene Jugendliche, die den DRD4-7R-Genotyp in sich tragen, der auch mit ADHS assoziiert wird, waren hingegen sechs Mal so gefährdet, antisozial zu handeln.

«Unsere Ergebnisse unterstützen die Idee, dass Situationen, in denen andere Alkohol oder Drogen konsumieren, als Auslöserreize für jugendliches Problemverhalten dienen können und dass manche Jugendliche durch ihre genetische Disposition sensibler gegenüber diesen Risiken aus der Umwelt sind als andere», verdeutlicht Studienautor Michael Russell.

(pep/pte)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Brüssel - Die Europäer geben nach ... mehr lesen
Bei mehr als der Hälfte der Rückfälligen kam es gar zu einer dritten Verurteilung.
Neuenburg - Wer in jungen Jahren bereits straffällig geworden ist, wird häufig zum Wiederholungstäter. Bei Personen, deren erste Verurteilung wegen Drogendeals war, ist ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Sehr geringe Mengen THC sind zulässig.
Sehr geringe Mengen THC sind zulässig.
Publinews Hanf enthält über 80 Cannabinoide und über 400 andere Substanzen. Die wichtigsten Cannabinoide sind Tetrahydrocannabinol (THC) und Cannabidiol (CBD). mehr lesen  
Der 50. Geburtstag brachte nichts Gutes mit sich für Leinwandlegende  Jeff Daniels (61) wusste nach seinem zweiten Rückfall in die Alkoholsucht, dass er sich nicht alleine erholen können würde. mehr lesen  
98 neue, unbekannte und künstliche Rauschmittel  Lissabon - Immer mehr neue Rauschmittel halten Einzug in Europa. Der europäische Drogenmarkt sei «nach wie vor robust», teilte die ... mehr lesen  
Sorge bereite die Zunahme der Todesfälle wegen Überdosierungen in einigen Ländern.
Gegen Auslieferung an USA  Mexiko-Stadt - Der mexikanische Drogenboss Joaquín «El Chapo» Guzmán geht gegen seine geplante Überstellung in die USA vor. Wie einer seiner Anwälte am Freitag mitteilte, wurde die Berufung am Vortag in Mexiko-Stadt eingereicht. Die Regierung hat 48 Stunden Zeit für eine Antwort. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 2°C 7°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer wolkig, wenig Schnee
Basel 8°C 10°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, wenig Schnee
St. Gallen 4°C 7°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeschauer wolkig, wenig Schnee
Bern 3°C 7°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer wolkig, wenig Schnee
Luzern 4°C 8°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer wolkig, wenig Schnee
Genf 6°C 8°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen Schneeregenschauer
Lugano 3°C 5°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten