Dünne Models von Madrider Modewoche ausgeschlossen
publiziert: Sonntag, 11. Feb 2007 / 21:53 Uhr

Madrid - Auch in diesem Jahr sind fünf Models von der Madrider Modewoche ausgeschlossen worden, weil sie zu dünn sind. Die Madrider Regierung will mit den Massnahmen verhindern, dass junge Mädchen sich untergewichtige Models zum Vorbild nehmen.

Die Models dürfen den Körpermassindex von 18 nicht unterschreiten.
Die Models dürfen den Körpermassindex von 18 nicht unterschreiten.
4 Meldungen im Zusammenhang
Die Ärztin Susana Monereo sagte am Sonntag bei einer Pressekonferenz in Madrid, die Magerkeit der Models könne ein schlechtes Vorbild und verantwortlich für Essstörungen sein.

Bereits im vergangenen Jahr waren fünf Models von der «Pasarela Cibeles» ausgeschlossen worden, weil sie in Relation zu ihrer Grösse nicht das vorgeschriebene Mindestgewicht auf die Wage brachten.

Bei diesen Regeln stützen sich die Veranstalter auf Kriterien der Weltgesundheitsorganisation, wonach die Models mindestens einen Körpermassindex von 18 - also bei einer Grösse von 1,75 ein Gewicht von 56 Kilogramm - nicht unterschreiten dürfen.

Die spanische Regierung hatte Ende Januar ein Abkommen mit den grossen Modemarken unterzeichnet, das dem Schlankheitswahn entgegenwirken soll. Im vergangenen Jahr hatte der Tod mehrerer Models Entsetzen ausgelöst.

(smw/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Paris - Da hilft alles Debattieren über Hunger-Models nicht, die Kleider von Karl ... mehr lesen
Karl Lagerfeld will dünne Models.
Gisele Bündchen brauchte den Rückhalt ihrer Familie.
Gisele Bündchen hat Berichte zurückgewiesen, die Modeindustrie wäre schuld an dünnen Models, und hält schwache Familien für den wahren Grund für Magersucht. mehr lesen
Ana Carolina Reston letztes Shooting für Armani.
Paris - Betreten, aber nicht bekehrt hat die Modewelt auf den Tod der 21 Jahre alten Ana Carolina Reston reagiert. Das Fotomodell war am Dienstag in São Paulo an den Folgen seiner ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Früher waren Hörgeräte gross und klobig.
Früher waren Hörgeräte gross und klobig.
Publinews Der Berufsalltag kann für schwerhörige Menschen hart sein. Neben dem objektiven Empfinden des Betroffenen geht es aber auch um die subjektive Wahrnehmung durch Arbeitskollegen und -Kolleginnen. Sehr häufig bestätigt sich das subjektive Empfinden dadurch, indem die Behinderung durch lästiges Nachfragen bestätigt wird. Dadurch gestaltet sich der Arbeitsalltag der Menschen weiter. mehr lesen  
Forschende der Universität Basel haben eine Augmented-Reality-App für Smartphones entwickelt, um Angst vor Spinnen zu reduzieren. Die App hat sich in einer klinischen Studie bereits bewährt: Schon nach wenigen Trainingseinheiten zuhause empfanden die Probanden weniger Angst vor realen Spinnen. mehr lesen  
Publinews In der heutigen Zeit geht es darum, möglichst höher, schneller oder weiter zu kommen und dabei darf ... mehr lesen  
Die Entscheidung für ein Hörgerät wird in der Regel über den Arzt getroffen.
Wenn die Ferien Spass machen sollen, muss ein Hörgerät auch Strandtauglich sein.
Sommer Für die meisten Menschen bringt der Sommer in überwiegenden Verhältniszahlen Vorteile mit ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 0°C 11°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Basel 2°C 13°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
St. Gallen 2°C 9°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 1°C 10°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Luzern 4°C 11°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Genf 2°C 13°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Lugano 8°C 17°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten