Ratgeber
Dürfen Katzen in der Wohnung alleine gehalten werden?
publiziert: Mittwoch, 12. Feb 2014 / 08:50 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 12. Feb 2014 / 09:19 Uhr
Bei Wohnungshaltung ist zu empfehlen, Katzen mindestens zu zweit zu halten.
Bei Wohnungshaltung ist zu empfehlen, Katzen mindestens zu zweit zu halten.

Grundsätzlich dürfen Katzen alleine und ohne Freigang in der Wohnung gehalten werden, es müssen aber bestimmte Voraussetzungen unbedingt erfüllt sein, damit eine artgerechte Haltung möglich ist.

5 Meldungen im Zusammenhang
Zu empfehlen ist, dass Wohnungskatzen zu zweit gehalten werden

Im Vergleich zum Leben im Freien ist der Aktionsradius von Wohnungskatzen massiv eingeschränkt. Deshalb sollten Katzen nur dann ohne Freigang in der Wohnung gehalten werden, wenn sie dies von klein auf gewohnt sind.

Obwohl die Tierschutzverordnung vorschreibt, dass sozial lebende Tiere zwingend Kontakt zu Artgenossen haben müssen, darf bei Katzen der Mensch den Sozialpartner ersetzen. Voraussetzung ist jedoch, dass das Tier auch tatsächlich in der Familie integriert ist und Umgang mit dem Menschen hat. Für einzeln gehaltene Katzen schreibt die Tierschutzverordnung tägliche Gesellschaft mit Menschen oder Sichtkontakt mit Artgenossen vor. Voll berufstätigen Personen ist daher von der Haltung einer Einzelkatze abzuraten. Bei Wohnungshaltung ist aber allgemein zu empfehlen, Katzen mindestens zu zweit zu halten. Hierbei muss natürlich darauf geachtet werden, dass es Tiere sind, die sich verstehen.

Leben in der Wohnung

Damit eine ähnliche Lebensweise, wie im Freien, in einer Wohnung möglich ist, müssen Katzen mindestens zwei Zimmer zur Verfügung stehen. Mit einem zusätzlichen Zimmer muss gerechnet werden, wenn ein weiteres Tier hinzukommt. Um für die nötige Abwechslung zu sorgen, müssen Räume wie Küche und Bad für die Tiere stets zugänglich sein. Zudem gehört zu einer katzengerechten Wohnungseinrichtung erhöhte Sitz- und Liegeflächen, Rückzugs- und Versteckmöglichkeit sowie geeignete Kratz- und Klettergelegenheiten. Weiter müssen auch Plätze am Fenster oder auf dem gesicherten Balkon zur Verfügung stehen, weil Katzen es lieben sich an der Sonne zu wärmen.

Genügend Wasser muss Wohnungskatzen immer zur Verfügung stehen und der Futterplatz sowie ein Katzenkistchen pro Tier müssen auf verschiedene Zimmer verteilt werden. Weil Katzen geborene Jäger sind, müssen geeignete Spielsachen wie Bälle oder Fellmäuse vorhanden sein, um den Jagdtrieb zu befriedigen. Der Tierhalter hat sich dazu ausreichend und regelmässig Zeit für sein Tier zu nehmen.

Vorsicht ist geboten bei Gefahrenquellen im Haushalt, die für die Tiere gefährlich sind d.h. giftig sind, Allergien auslösen oder sogar zum Tod führen können. Dazu gehören z.B. giftige Pflanzen, Alkohol, Duftöle oder Zigaretten (übrig bleibende Filter). Halter, die um die Gefahren im Haushalt wissen aber keine Vorsichtsmassnahmen treffen, machen sich unter Umständen einer Tierquälerei schuldig, was ein Strafverfahren zur Folge hätte.

 

(li/Tier im Recht)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Zwei Drittel aller Schweizer Haushalte werden im Mietverhältnis bewohnt, und in rund ... mehr lesen
Mieter sollten ihre Wohnung auch ohne Einwilligung des Vermieters entsprechend ihrem Lebensstil nutzen dürfen.
Die Erfüllung sozialer Bedürfnisse ... mehr lesen
Soziale Kontakte nicht nur bei Turteltauben.
Die Fragen können telefonisch oder per Mail, sowie über ein spezielles Formular gestellt werden.
Der rechtliche Tierschutz ist eine komplexe und für juristische Laien oftmals nicht überschaubare Materie. Deshalb bietet die Stiftung für das Tier im Recht (TIR) ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Eine Kastrationspflicht für Katzen wurde im Ausland bereits an verschiedenen Orten erfolgreich eingeführt.
Eine Kastrationspflicht für Katzen wurde im Ausland bereits an verschiedenen ...
Jetzt Petition unterschreiben  Die Tierschutzorganisationen Network for Animal Protection (NetAP) und Stiftung für das Tier im Recht (TIR) fordern Bundesrat und Parlament auf, eine Kastrationspflicht für Freigänger-Katzen einzuführen, um die übermässige Vermehrung von Katzen einzudämmen und so das Katzenleid in der Schweiz zu vermindern. mehr lesen 
20 Jahre Tier im Recht  Die Stiftung für das Tier im Recht (TIR) feiert ihr 20-jähriges Bestehen. Im Rahmen eines Jubiläumsanlasses verleiht sie erstmals den internationalen «TIR ... mehr lesen
Die TIR setzt sich seit Jahren für Importverbote tierquälerisch erzeugter Produkte ein.
Jagdtourismus  Seit Anfang des Jahres widmet sich die Stiftung für das Tier im Recht (TIR) in einem neuen Projekt der ... mehr lesen  
TIR-Flyer Nr. 33  Das Mit- und Vorführen von Wildtieren in Zirkussen ist aus der Sicht des Tierschutzes höchst ... mehr lesen  
TIR-Themenflyer «Keine Wildtiere im Zirkus».
Frauenrechtlerin Ada Wright in London, 1910: Alles könnte anders sein, aber nichts ändert sich.
Regula Stämpfli seziert jeden Mittwoch das politische und gesell- schaftliche Geschehen.
Regula Stämpfli
«Hier hätte ich noch eine Resistenz - gern geschehen!» Schematische Darstellung, wie ein Bakerium einen Plasmidring weiter gibt.
Patrik Etschmayers exklusive Kolumne mit bissiger Note.
Patrik Etschmayers
Obama in Hanoi mit der Präsidentin der Nationalversammlung, Nguyen Thi Kim Ngan auf einer Besichtigungstour: Willkommenes Gegengewicht zu China.
Peter Achten zu aktuellen Geschehnissen in China und Ostasien.
Peter Achten
Recep Tayyp Erdogan: Liefert Anstoss, Strafgesetzbücher zu entschlacken.
Skeptischer Blick auf organisierte und nicht organisierte Mythen.
Freidenker
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 2°C 14°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
Basel 6°C 17°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 4°C 15°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
Bern 3°C 15°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
Luzern 3°C 16°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
Genf 6°C 17°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wolkig, aber kaum Regen
Lugano 8°C 14°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt bedeckt
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten