Duisburger Oberbürgermeister stürzt über Loveparade-Katastrophe
publiziert: Sonntag, 12. Feb 2012 / 19:59 Uhr
Adolf Sauerland hatte sich lange gewehrt, Verantwortung für das Unglück zu übernehmen.
Adolf Sauerland hatte sich lange gewehrt, Verantwortung für das Unglück zu übernehmen.

Duisburg - Anderthalb Jahre nach der Katastrophe bei der Loveparade haben die Duisburger am Sonntag Oberbürgermeister Adolf Sauerland abgewählt. Knapp 130'000 Bürger hätten für die Abwahl des CDU-Politikers gestimmt, teilte die Stadt am Abend mit.

6 Meldungen im Zusammenhang
Dagegen hätten lediglich rund 21'500 Bürger votiert. Für seine Abwahl waren ein Viertel der Stimmen der 365'000 Wahlberechtigten nötig - rund 91'250. Die Wahlbeteiligung lag bei 41,6 Prozent.

Eine Bürgerinitiative hatte mit Unterstützung des DGB, Verdi, SPD, den Grünen und der Linkspartei gegen Sauerland Front gemacht. Sie hatten den 56-Jährigen aufgefordert, die politische Verantwortung für die Tragödie im Juli 2010 zu übernehmen, bei der 21 Menschen ums Leben kamen und mehr als 500 verletzt wurden.

Der CDU-Politiker hatte 2004 die jahrzehntelange Herrschaft der SPD in der Ruhrgebietsstadt gebrochen und war 2009 für sechs Jahre wiedergewählt worden.

(fest/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Duisburg - Zwei Jahre nach der Loveparade-Massenpanik mit 21 Toten sind am ... mehr lesen
Der Karl-Lehr-Tunnel in Duisburg.
Zürich - Soziophysiker der ETH Zürich haben untersucht, warum die Loveparade in Duisburg vor zwei Jahren in einer Katastrophe endete. Sie kommen zum Schluss, dass die Tragödie entgegen einer weitverbreiteten Vermutung nicht auf eine Massenpanik zurückgeht. mehr lesen 
Duisburg - Ein Jahr nach der Loveparade-Massenpanik in Duisburg haben sich mehrere tausend Menschen in einer bewegenden Gedenkfeier an die 21 Toten erinnert. Angehörige der Opfer erhoben schwere Vorwürfe gegen die Verantwortlichen. mehr lesen 
Massenpanik an der Loveparade: Beim «Totentanz» starben 21 Menschen in der Menge.
Duisburg - Mehr als 3000 Zeugen hat die Polizei vernommen, gegen 16 Beschuldigte wird ermittelt. Doch auch ein Jahr nach ... mehr lesen
Düsseldorf - Auch rund ein Jahr nach der Loveparade-Katastrophe sieht der umstrittene Duisburger Oberbürgermeister Adolf ... mehr lesen
Duisburgs Oberbürgermeister Adolf Sauerland.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Duisburg - Die Loveparade in Duisburg, bei der vor einem Jahr 21 Menschen ums Leben kamen, hätte so nicht genehmigt werden dürfen. Die Erteilung der Genehmigung sei rechtswidrig erfolgt, heisst es in einem Bericht der Staatsanwaltschaft an die vorgesetzten Behörden vom Januar. mehr lesen 
Staatstrauer bei Ankunft der Leichen.
Ukraine - Flugzeugabsturz  Kuala Lumpur - Ein Flugzeug mit den sterblichen Überresten von 20 malaysischen Opfern der MH17-Katastrophe ist am Freitag in Kuala Lumpur gelandet. Am Hauptstadt-Flughafen waren Angehörige und Regierungsvertreter versammelt. Die Opfer wurden mit militärischen Ehren empfangen. 
Erneut Leichentransport in Charkow angekommen Charkow - Die Überreste von weiteren Opfern des Absturzes der malaysischen ...
MH17: Bergung sterblicher Überreste fortgesetzt Kiew - An der Absturzstelle des Fluges MH17 in der Ostukraine haben ...
MH17-Absturz: Experten nehmen Arbeit auf Kiew - Ein Team von rund 70 Experten aus mehreren westlichen Ländern hat die ...
Ebola-Epidemie  Dakar - Der Senegal hat wegen der Ebola-Epidemie am Donnerstag seine Grenzen zum Nachbarstaat Guinea geschlossen. Wie das ...  
Ebola Opfer
Ebola-Medikamente für Zehntausende gefordert Oxford - Für eine effektive Bekämpfung des Ebola-Ausbruchs in Westafrika ...
Flüge in Ebola-Regionen werden verweigert Paris - Die Besatzungen mehrerer Air-France-Flüge wollen nach Angaben der ...
Titel Forum Teaser
  • Midas aus Dubai 3453
    Braucht zwei Die Schuld der Hamas: Hamas ist eine Terrororganisation, die sich ... heute 06:13
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2375
    Der... einzige Erfolg der Hamas besteht darin, Israel so tief in den Konflikt ... gestern 12:20
  • Midas aus Dubai 3453
    Follow the money Man muss sich mal überlegen wer diese Terroristen zu Beginn für ... gestern 03:21
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2375
    Die... Regierung in Kiew ist bankrott und könnte ohne die Unterstützung der EU ... Mi, 20.08.14 16:16
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2375
    Die... Palästinenser haben nach wie vor keine Druckmittel gegen Israel. Je ... Mi, 20.08.14 13:34
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2375
    Auch... durch die Türkei geht ein Riss. Wie in anderen Staaten des Nahen Ostens ... Mi, 20.08.14 10:35
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2375
    Es... muss Ziel der gesamten Menschheit sein, diese grosse ideologische ... Mi, 20.08.14 10:04
  • keinschaf aus Wladiwostok 2565
    Häuserkampf in Grossstadt Im Prinzip müssten es die Ukrainer besser wissen. Und auch die ... Mi, 20.08.14 00:10
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
FR SA SO MO DI MI
Zürich 10°C 15°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel 6°C 17°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 10°C 18°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Bern 9°C 21°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 11°C 21°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Genf 10°C 23°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano 16°C 23°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten