Formel 1: Schweizer Bolide von Sauber enthüllt
Dunkelblau-Türkis tritt Sauber gegen Silberpfeile und rote Hengste an
publiziert: Mittwoch, 2. Feb 2000 / 18:16 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 2. Feb 2000 / 18:56 Uhr

Vor mehr als 7000 Gästen ist am Mittwochabend im Zürcher Hallenstadion der neue Sauber-Rennwagen in festlichem Rahmen enthüllt worden.

1 Meldung im Zusammenhang
Der C19, mit dem Mika Salo und Pedro Diniz am 12. März in Australien die 17 Grands-Prix umfassende Formel-1-WM in Angriff nehmen werden, ist wie 1999 dunkelblau-türkis lackiert, gestylt vom italienischen Star-Designer Fabrizio Giugiaro. Der C19 ist flacher, leichter und stärker als sein Vorgänger. Im Vergleich mit dem C18 konnten insgesamt mehr als 30 kg eingespart werden. Der Motor, den letztes Jahr die Ferrari-Fahrer verwendeten, leistet in der Renn-Konfiguration rund 775 PS, 25 mehr als 1999. Teamchef Peter Sauber erwartet viel von seiner achten Formel-1- Saison: «Wir sind technisch, personell und strukturell stärker als 1999. Ich bin überzeugt, dass wir jetzt auch im Stande sind, auf neue Erkenntnisse im Laufe der Saison schnell zu reagieren und die Evolutionsschritte der andern Teams mitzugehen.» Die Szenerie der Präsentation war ungewohnt. Am Tag vor dem Beginn des CSI Zürich war das Hallenstadion schon ganz auf den reitsportlichen Grossanlass getrimmt. Der Pferdeliebhaber Peter Sauber nahm die Gelegenheit wahr, einen Teil des Rahmen- Showprogramms des CSI gleichsam als Hauptprobe vorführen zu lassen. Eine aus Schwedisch-Lappland stammende Gruppe von Samen -- Vertreter jener jenseits des nördlichen Polarkreises beheimateten, aus Norwegern, Schweden, Finnen und Russen bestehenden Volksgruppe -- gab eine beeindruckende Vorstellung mit 40 halbwilden Rentieren, mit Dressurpferden aus dem schwedischen Nationalgestüt «Flyinge» und Huskies.

(sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Barcelona - Die beiden Sauber-Fahrer Pedro Diniz und Mika Salo lieferten am Wochenende bei den Formel-1-Testfahrten in Barcelona ausgezeichnete Rundenzeiten ab. mehr lesen 
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Schweizer Botschaft in Berlin mit Tunnel-Schriftzug.
Die Schweizer Botschaft in Berlin mit Tunnel-Schriftzug.
Gotthard 2016  Berlin - «Tunnel» - mit sechs Riesenbuchstaben feiert die Schweizer Botschaft in Berlin die Eröffnung des neuen Gotthard-Basistunnels. Während zwei Monaten wird der Schriftzug das Dach der Vertretung zieren. mehr lesen 1
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für Homosexuelle regt sich Widerstand. Sollte das Parlament das neue Adoptionsrecht in der vorliegenden Form verabschieden, will ein überparteiliches Komitee aus den Reihen der SVP, CVP und EDU das Referendum ergreifen. mehr lesen   3
Ständerat schwenkt auf Linie des Nationalrats  Bern - Grosswasserkraftwerke sollen Subventionen erhalten, wenn sie den Strom zu tiefen Preisen verkaufen müssen. Darauf haben sich die eidgenössischen Räte geeinigt. Der ... mehr lesen
Finanzhilfen für bestehende Grosswasserkraftwerke waren im ersten Massnahmenpaket zur Energiestrategie ursprünglich nicht vorgesehen.
Johann Schneider-Ammann eröffnet den Gotthard-Basistunnel.
Beginn mit Segnung  Bern - Mit einem Treffen der Verkehrsminister der Alpenländer am Dienstagnachmittag werden ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • melabela aus littau 1
    es geht nicht nur um homosexuelle ich bin eine frau und verheiratet mit einem mann. leider betrifft es ... So, 14.08.16 13:18
  • Pacino aus Brittnau 731
    Kirchliche Kreise . . . . . . hatten schon immer ein "spezielles" Verhältnis zu ... Do, 09.06.16 08:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • Pacino aus Brittnau 731
    Demokratie quo vadis? Wenn die Demokratie den Stacheldraht in Osteuropa-, einen Wahlsieg von ... Mo, 06.06.16 07:55
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Es... muss darum gehen, die Kompetenz der Kleinbauern zu stärken. Das sorgt ... Do, 02.06.16 13:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Kindeswohl egal! Es geht doch vor allem um die eigenen Kinder der Betroffenen. Die ... Do, 02.06.16 08:10
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Verlust der Solidarität: Verlust der Demokratie! Vollständig und widerspruchsfrei beantworten lässt sich das wohl nicht. ... Mi, 01.06.16 00:18
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Unterstützung "Deshalb sind für die Sozialhilfe 267 Millionen Franken mehr und für ... Di, 31.05.16 10:38
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 15°C 23°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
Basel 17°C 24°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
St. Gallen 16°C 21°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
Bern 14°C 22°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
Luzern 16°C 23°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
Genf 16°C 24°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
Lugano 17°C 26°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft starke Schauer
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten