Mobile Potenzial noch nicht erkannt
E-Commerce boomt im Weihnachtsgeschäft
publiziert: Samstag, 30. Okt 2010 / 17:16 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 9. Dez 2010 / 18:55 Uhr
Die Lebensmittel- und Einrichtungsbranche konnte sich bei den Internet-Einkäufern noch nicht etablieren. Hier rollen weiterhin fleissig die Einkaufswägelchen.
Die Lebensmittel- und Einrichtungsbranche konnte sich bei den Internet-Einkäufern noch nicht etablieren. Hier rollen weiterhin fleissig die Einkaufswägelchen.

New York - Den Interneteinzelhandel in den USA erwartet im vierten Quartal 2010 ein Anstieg von 13,7 Prozent. Das würde den Gewinn des letzten Jahres leicht übertreffen, zeigt die aktuelle Prognose von eMarketer. Die Ausgaben um die Weihnachtszeit im E-Commerce werden 51,4 Mio. Dollar betragen. 2009 waren es 45,2 Mio. Dollar.

1 Meldung im Zusammenhang
Multichannel-Shopping ist der Schlüssel für das diesjährige Weihnachtsgeschäft. Geschätzte 23,7 Prozent des Weihnachts-Online-Geschäfts in den USA wird 2010 den Einzelhandelsverkauf im Internet ausmachen.

Onlineverkauf wächst

Auch der deutsche E-Commerce-Markt sieht dem Weihnachtsgeschäft optimistisch entgegen. «In Deutschland wird ein Wachstum von neun Prozent erwartet. Die Chancen für den E-Commerce im Weihnachtsgeschäft stehen sehr gut. Denn am deutschen Online-Einzelhandelsmarkt herrscht eine gute Verbraucherstimmung», sagt E-Commerce-Experte Olaf Roik vom Hauptverband des Deutschen Einzelhandels. E-Commerce hat sich laut dem Experten vor allem in den Handelsbranchen Bücher, Elektronik und Textilien durchgesetzt. Die Lebensmittel- und Einrichtungsbranchen konnten sich bei den Internet-Einkäufern noch nicht etablieren. «Die Händler versuchen, ihr Sortiment zu erweitern und es gibt vor allem einen Aufholprozess bei älteren Menschen», weiss Roik.

Einkauf übers Handy vernachlässigt

Mobile-Commerce ist ein weiterer Kanal, dessen Bedeutung für das Weihnachtsgeschäft zunimmt. In den USA nutzt die Mehrheit der Smartphone-Besitzer ihr Handy zum Preisvergleich. Erst knapp ein Viertel kauft über das Handy ein. Das Potenzial für das aktuelle Weihnachtsgeschäft erkennen die Einzelhändler noch nicht. Denn nach Daten von the e-tailing group, einem E-Commerce-Beratungsunternehmen, planen 62 Prozent der amerikanischen Multichannel-Einzelhändler für diese Weihnachtssaison keine Massnahmen für den mobilen Verkauf. Nur 25 Prozent der Unternehmen verfügen über eine mobile Seite mit elektronischen Einkaufswagen.

Sowie in den USA sieht Roik Mobile-Commerce als grossen Trend in Deutschland, der aber ebenso noch Zeit braucht, dem E-Commerce gleich zu kommen. «Mobile Shopping hängt vom Endgerät ab, aber mittlerweile sind Smartphones zur Normalität geworden und mit den entsprechenden Apps kann auf den kleinen Displays auch eingekauft werden. Trotzdem hat es den Erfolg des E-Commerce noch nicht erreicht», so Roik.

(bang/pte)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bochum - Weihnachtsgeschenke im ... mehr lesen
G Data gibt Tipps für einen unbeschwerten Einkauf und warnt vor Betrügern im Netz.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Weltweite Einsetzbarkeit, hohe und bargeldlose Zahlungssicherheit - die Kreditkarte überzeugt seit jeher mit vielseitigen Vorteilen.
Weltweite Einsetzbarkeit, hohe und ...
Publinews Immer häufiger kommt sie in Alltag, Urlaub oder bei der Arbeit zum Einsatz. Kein Wunder, denn sie bietet eine Vielzahl an Leistungen und Extras. Die Kreditkarte existiert bereits seit dem 19. Jahrhundert. 1924 wurde der erste Metall-Prototyp hergestellt. mehr lesen  
Publinews Eigentlich ist das Bilder malen sehr einfach. Man muss nur wissen, wie man am besten anfängt. Kinder können am besten malen. Dabei denken diese nicht so viel nach, sondern verlassen ... mehr lesen  
Das Malen ist eine Sache des Kopfes.
Sonnenbrille für den coolen Sommer-Look
Auch in diesem Mode-Jahr dürfen die passenden Accessoires nicht fehlen, um einem Outfit das gewisse Etwas zu verleihen. So gibt es auch in diesem Jahr einige sehr ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • paparazzaphotography aus Muttenz 1
    Foto Sanatorio Liebes news.ch Team, es ist für mich eine Ehre dass sie mein Foto des ... Di, 03.01.17 22:12
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Motor hinten oder vorne war dem Tram in Basel völlig egal! Ob ein Auto über- oder untersteuert, ist nicht von der Lage des Motors ... Mi, 01.06.16 10:54
  • Mashiach aus Basel 57
    Wo bleibt das gute Beispiel? Anstatt sichere, ÜBERSTEUERNDE Heckmotorwagen zu fahren, fahren sie ... Mo, 30.05.16 11:56
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Zugang "Das sunnitische Saudi-Arabien, das auch im Jemen-Konflikt verstrickt ... So, 29.05.16 22:06
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Pink Phanter-Bande? Am 25. 7. 2013 hat eine Befreiung von Pink Panther-Mitglied Milan ... So, 29.05.16 15:38
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wir sind ja alle so anders als diese "Flüchtlinge". Warum sind auch nicht alle so edel, wie ... Sa, 28.05.16 20:25
Unglücksfälle Zorn über Tötung von Gorilla in US-Zoo Cincinnati - Die Tötung eines Gorillas im Zoo der ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 16°C 31°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 17°C 32°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 17°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 17°C 30°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 18°C 30°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Genf 19°C 33°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 23°C 32°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten