ECOWAS setzt Mitgliedschaft Malis aus
ECOWAS versetzt Friedenstruppen in Bereitschaft
publiziert: Mittwoch, 28. Mrz 2012 / 07:43 Uhr
Friedenstruppen aufgrund des Putsches in Mali.
Friedenstruppen aufgrund des Putsches in Mali.

Abidjan/Bamako - Die Westafrikanische Wirtschaftsgemeinschaft (ECOWAS) hat nach dem Putsch in Mali die Mitgliedschaft des Landes in der Regionalorganisation ausgesetzt und Friedenstruppen in Bereitschaft versetzt. Das erklärte Kommissionspräsident Kadré Désiré Ouedraogo am Dienstag in der ivorischen Hafenstadt Abidjan.

7 Meldungen im Zusammenhang
Ausserdem habe die Organisation die Entsendung einer Delegation beschlossen, die innerhalb von 48 Stunden aufbrechen und in Mali «die verfassungsmässige Ordnung» wiederherstellen soll, sagte Ouedraogo weiter.

Es gebe keine unmittelbaren Pläne für den Einsatz der Friedenstruppen. Diese würden aber in Bereitschaft bleiben und damit verdeutlichen, dass die Gemeinschaft zu einer militärischen Intervention gewillt sein könnte, sollte die Junta, die den demokratisch gewählten Präsidenten gestürzt hat, nicht abtreten, sagte Ouedraogo.

Die USA, die EU und Frankreich haben nach dem Militärputsch in der vergangenen Woche bereits ihre Hilfszahlungen an das arme Land eingestellt. «Die Sicherheitslage und die politische Situation bedrohen nicht nur den Frieden und die Sicherheit in Mali, sondern auch den Frieden, die Stabilität und die Entwicklung in allen Mitgliedsstaaten der ECOWAS», sagte Ouedraogo.

(laz/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Abidjan - Nach dem Militärputsch in Mali haben die Nachbarstaaten den meuternden Soldaten ein Ultimatum gestellt und mit Sanktionen gedroht. Der Präsident der westafrikanischen Wirtschaftsgemeinschaft ECOWAS sagte, die aufständischen Truppen hätten 72 Stunden, also bis «spätestens» Montag Zeit, die «verfassungsmässige Ordnung» in ihrem Land wiederherzustellen. mehr lesen 
Bamako - Ein Flugzeug mit einer ... mehr lesen
Ecowas-Vermittler können nicht in Mali landen - Flugzeug dreht um.
Macky Sall, Senegal
Dakar - Trotz einer aufgeheizten ... mehr lesen
Washington - US-Präsident Barack Obama hat dem international als Sieger der ... mehr lesen
Alassane OuattaraAlassane Ouattara.
Machtkampf in der Elfenbeinküste.
Nairobi - Die Expertengruppe ... mehr lesen
Weitere Artikel im Zusammenhang
Nairobi/Abidjan - Im Machtkonflikt in ... mehr lesen
Alassane Ouattara, Präsident der Elfenbeinküste.
Gipfeltreffen der Afrikanischen Union (AU) in Addis Abeba /Äthiopien.
Addis Abeba - Die Staats- und Regierungschefs der Afrikanischen Union (AU) haben auf ihrem Gipfeltreffen am Sonntag über die Lage in Ägypten und Tunesien beraten. In der ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Über 500 Menschen waren an der Übung beteiligt.
Über 500 Menschen waren an der Übung beteiligt.
Übung mit 500 Helfern  Mit einem simulierten Attentat im Stade de France ist am Dienstag ein Worst-Case-Szenario für die EM in Frankreich durchgespielt worden. mehr lesen 
Keine unabhängigen Informationen  Beirut - Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) hat ihre Offensive im Norden Syriens am Dienstag fortgesetzt. Versuche von oppositionellen syrischen Kräften, die am Freitag begonnene ... mehr lesen 1
Idlib wurde mindestens sieben Mal aus der Luft angegriffen.
Der deutsche Bundespräsident Joachim Gauck nahm an der Gedenkfeier teil.
Erster Weltkrieg  Hamburg - Zum 100. Jahrestag der Skagerrak-Schlacht haben ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    belustigend peinlich Das kommt schon fast in die Nähe der Verwechslung von Oekonomie mit ... Mi, 28.12.16 01:21
  • Unwichtiger aus Zürich 11
    Grammatik? Wie kann Stoltenberg denn Heute schon wissen, welche Entscheidungen am ... Sa, 22.10.16 10:59
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Der phallophile Blick eines cerebrophoben Schäfleins! Frau Stämpfli schrieb am Ende ... Mo, 26.09.16 17:32
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    phallophobe Geschichtsrückblicke "Und die grösste Denkerin des 21. Jahrhunderts? Verdient ihr Geld mit ... Sa, 13.08.16 17:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Alle Demonstranten gefilmt. Der Erdogan lässt doch keine Domo gegen sich zu! Die ... Di, 21.06.16 16:42
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Konzernrecht? Konzernpfusch! Was ist denn das? Konzerne werden vorwiegend von Vollidioten geführt. ... Fr, 10.06.16 17:49
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Der... Daesh (IS) kommt immer mehr unter Druck. Davon sind inzwischen auch ... Do, 02.06.16 19:22
Jonathan Mann moderiert auf CNN International immer samstags, um 20.00 Uhr, die US- Politsendung Political Mann.
CNN-News Was würde «Präsident Trump» tatsächlich bedeuten? Noch ist absolut nichts sicher, doch es ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 13°C 25°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Nebel
Basel 14°C 27°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
St. Gallen 14°C 22°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Bern 13°C 25°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 13°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Nebel
Genf 13°C 26°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 16°C 27°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten