EU-Gesundheitskommissar tritt zurück
publiziert: Dienstag, 16. Okt 2012 / 22:16 Uhr
John Dalli legt sein Amt nieder «um in der Lage zu sein, seine Reputation sowie die der Kommission zu verteidigen».
John Dalli legt sein Amt nieder «um in der Lage zu sein, seine Reputation sowie die der Kommission zu verteidigen».

Brüssel - Der für Gesundheit und Konsumentenschutz zuständige EU-Kommissar John Dalli ist im Zusammenhang mit einer Korruptionsaffäre zurückgetreten. Dalli legte sein Amt mit sofortiger Wirkung nieder, wie die EU-Kommission am Dienstag in Brüssel mitteilte.

1 Meldung im Zusammenhang
Der Rücktritt des aus Malta stammenden Dalli steht in Zusammenhang mit Ermittlungen der EU-Antibetrugsbehörde OLAF. Auslöser der Ermittlungen war eine Beschwerde des schwedischen Tabakunternehmens Swedish Match aus dem Mai 2012.

Das Unternehmen gab an, ein Unternehmer aus Malta habe aufgrund seiner Kontakte zu Dalli versucht, finanzielle Vorteile zu erlangen. Der Unternehmer soll demnach angeboten haben, im Gegenzug für Bezahlung einen Gesetzesentwurf der EU-Kommission zu Tabakprodukten zu beeinflussen - der unter Dallis Verantwortung erarbeitet wurde.

OLAF stellte in einer Untersuchung fest, dass es zu keinen Zahlungen zwischen der Firma aus Schweden und dem maltesischen Unternehmer gekommen sei. Auch habe es keine Beweise für eine Beteiligung Dallis gegeben, der EU-Kommissar habe jedoch womöglich von dem Vorgang gewusst.

Dalli weist dies der Erklärung der EU-Kommission zufolge «kategorisch» zurück. Er legt demnach aber sein Amt nieder, «um in der Lage zu sein, seine Reputation sowie die der Kommission zu verteidigen».

(bert/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Brüssel - Die Europäische Antibetrugsbehörde OLAF hat im vergangenen Jahr so viele Hinweise auf Betrug erhalten wie nie zuvor. Insgesamt 1264 Verdachtsfälle von Privatpersonen und Behörden gingen 2012 ein, ein Fünftel mehr als im Vorjahr. mehr lesen 
Die EU-Kommission soll nun bis zum Montag Verordnungstexte für die Umsetzung der Sanktionen vorlegen.
Die EU-Kommission soll nun bis zum Montag ...
In kommender Woche entschieden  Brüssel - Die 28 EU-Regierungen sind in der Ukraine-Krise grundsätzlich einig über Wirtschaftssanktionen gegen Russland. Anfang kommender Woche sollen sie beschlossen werden. 
Schweiz - EU  Bern - Das offizielle Nein der EU, mit der Schweiz die Personenfreizügigkeit neu ...
Keine neuen Verhandlungen zwischen Schweiz und EU
Brüssel will Personenfreizügigkeit mit Bern nicht neu verhandeln Bern - Die EU will das Abkommen zur Personenfreizügigkeit definitiv nicht neu ... 2
Neuverhandlungen abgelehnt
Titel Forum Teaser
  • kubra aus Port Arthur 3000
    Die Aussies sind immer wieder erstaunlich direkt. Während sich die EU versucht, ... heute 00:10
  • kubra aus Port Arthur 3000
    Streiten Sie sich nicht mit dem Troll, Cassey. Der Nachfolger des zurückgetretenen ... heute 00:02
  • Kassandra aus Frauenfeld 914
    Überforderung eines .... "Die Einordnung von Banderas Wirken und seiner Person ist in der ... gestern 20:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 914
    Hass? Was ist Hass? Das da vielleicht? Schäfchens Rückfall: "Was ... gestern 17:23
  • Kassandra aus Frauenfeld 914
    Nichts ist so fein gesponnen.... Die Wahrheit kommt immer ans Licht: Die handelszeitung schreibt heute: ... gestern 17:09
  • Kassandra aus Frauenfeld 914
    Die Beichte eines Kämpfers der pro-russischen Oplot-Milizen! Woran erkannt man einen Faschisten? Daran, dass diese Lumpenbande stets ... gestern 17:03
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2323
    Mitglieder "Der UNO-Menschenrechtsrat hatte erst am Mittwoch eine Untersuchung der ... gestern 16:57
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2323
    Es... müssen viel mehr Flüchtlinge durch die EU aufgenommen werden, damit sie ... gestern 16:44
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SA SO MO DI MI DO
Zürich 14°C 17°C leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Basel 12°C 19°C leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
St.Gallen 16°C 19°C bedeckt, Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Bern 16°C 22°C leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Luzern 16°C 19°C bedeckt, Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Genf 16°C 24°C leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano 18°C 21°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
mehr Wetter von über 6000 Orten