Microsoft will EU-Auflagen umsetzen
EU: Microsoft will bei Browsern Auflagen erfüllen
publiziert: Sonntag, 9. Sep 2012 / 08:34 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 9. Sep 2012 / 11:35 Uhr
Derzeit prüfen die Ermittler, ob die Auswahlmöglichkeiten auch bei dem neuen Betriebssystem Windows 8 nicht installiert wurden.
Derzeit prüfen die Ermittler, ob die Auswahlmöglichkeiten auch bei dem neuen Betriebssystem Windows 8 nicht installiert wurden.

Cernobbio - Microsoft hat sich nach Angaben von EU-Wettbewerbskommissar Joaquin Almunia bereit erklärt, Auflagen der EU-Kommission zu erfüllen. Microsoft-Chef Steve Balmer habe ihm versichert, den Forderungen sofort nachzukommen - unabhängig vom Ausgang des Kartellverfahrens.

5 Meldungen im Zusammenhang
Es handle sich um eine sehr ernsthafte Angelegenheit, sagte Almunia bei einer Wirtschaftskonferenz im Norden Italiens. Hintergrund ist ein EU-Verfahren gegen den US-Softwarekonzern, weil er sich nicht an eine frühere Zusage zu Auswahlmöglichkeiten für Internet-Browser gehalten haben soll.

Derzeit prüfen die Ermittler nach der Beschwerde mehrerer Firmen, ob die Auswahlmöglichkeiten auch bei dem neuen Betriebssystem Windows 8 nicht installiert wurden.

Die EU hatte sich Microsoft im Juli erneut vorgeknöpft. Der Software-Konzern war bereits in mehreren Verfahren in die Schranken gewiesen und mit rekordhohen Strafen für den Missbrauch seiner dominanten Marktposition belegt worden.

(asu/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Der zweite Platz des Firefox bei der Nutzung von Browsern ist in Gefahr. Diese geht vom Google Chrome aus, denn der Browser hat ... mehr lesen
Wer ist der Schönste im ganzen Land?
Microsoft-Chef Steve Ballmer kassiert weniger Bonus.
Redmond - Der Microsoft-Verwaltungsrat ist mit der Leistung von Konzernchef Steve ... mehr lesen
Brüssel - Der Software-Riese Microsoft muss erneut eine millionenschwere Geldbusse fürchten. Die EU-Kommission wirft ... mehr lesen
Laut EU-Kommission verstösst der Softwarekonzern seit Februar 2011 gegen seine Verpflichtung.
Microsoft wurde wegen Verstoss einer bereits verhängten Sanktion bestraft.
Luxemburg - Der amerikanische Software-Gigant Microsoft holt sich in Europa ein ... mehr lesen
Brüssel/Los Angeles - Dem US-Softwaregiganten Microsoft droht ein neues saftiges Bussgeld der EU-Wettbewerbshüter. Die ... mehr lesen
Der Konkurrent Opera beschwerte sich mehrfach über den Vertrieb des Internet Explorers von Microsoft.
Trotz der Proteste möchte Hollande hart bleiben. (Archivbild)
Trotz der Proteste möchte Hollande hart bleiben. (Archivbild)
Beide Seiten wollen hart bleiben  Paris - Trotz anhaltender Gewerkschaftsproteste will Frankreichs Präsident François Hollande die Arbeitsmarktreform zum Abschluss bringen. «Ich bleibe hart, weil ich denke, dass es eine gute Reform ist», sagte er. 
Frankreichs Gewerkschaften erhöhen Druck Paris - Mit einem neuen Protesttag haben Frankreichs Gewerkschaften im Streit um eine Arbeitsrechtsreform den Druck auf die ...
Französische Polizei geht gegen Streikende bei Raffinerien vor Marseille - Die Blockade von Raffinerien haben die Proteste ...
Gegen Auslieferung an USA  Mexiko-Stadt - Der mexikanische Drogenboss Joaquín «El Chapo» Guzmán geht ...
Noch Anfang März hatten die Anwälte erklärt, dass Guzmán selbst eine Auslieferung in die USA wolle.
Guzman kann gegen die Entscheidung noch Rechtsmittel einlegen.
Mexiko stimmt Auslieferung von Drogenboss zu Mexiko-Stadt - Mexiko hat die Auslieferung des Drogenbosses Joaquín «El Chapo» Guzman an die USA genehmigt. Das ...
Titel Forum Teaser
 
Wettbewerb
   
Die Alp Grosser Mittelberg im Justistal.
Viel Glück  Die Alpsaison steht vor der Tür. Damit Wanderfreunde den Weg zu den schönsten Alpbeizli finden, haben wir ein Gewinnspiel parat.
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zur Premiere von «The First Avenger: Civil War» verlosen wir zwei Fan-Pakete mit jeweils zwei Kinoeintritten.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 15°C 20°C Gewitter möglichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen bewölkt, etwas Regen
Basel 15°C 20°C Gewitter möglichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen bewölkt, etwas Regen
St. Gallen 14°C 19°C Gewitter möglichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen bewölkt, etwas Regen
Bern 15°C 19°C Gewitter möglichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen bewölkt, etwas Regen
Luzern 15°C 20°C Gewitter möglichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen bewölkt, etwas Regen
Genf 14°C 19°C gewittrige Regengüsseleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Lugano 15°C 18°C viele Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Gewitter möglich Gewitter möglich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten