EU beschliesst schärfere Sanktionen gegen Iran
publiziert: Montag, 15. Okt 2012 / 14:36 Uhr
Guido Westerwelle teilte dies heute in Luxemburg mit. (Archivbild)
Guido Westerwelle teilte dies heute in Luxemburg mit. (Archivbild)

Luxemburg - Die EU-Aussenminister haben im Atomstreit mit dem Iran die Sanktionen deutlich verschärft. Dies teilte der deutsche Aussenminister Guido Westerwelle am Montag in Luxemburg mit. Als Ergänzung zum bereits bestehenden Ölembargo verbietet die EU nun auch den Import von Erdgas aus dem Iran.

7 Meldungen im Zusammenhang
Dies obwohl die EU aus dem Iran derzeit kein Erdgas bezieht. Das umfangreiche Sanktionspaket umfasst auch Geschäftsverbote gegen 34 Unternehmen, die Verbindungen zur Regierung in Teheran unterhalten. Ausserdem wurde eine Person aus dem Umfeld des Nuklearprogramms mit einem Einreiseverbot belegt.

Weiter beschlossen die EU-Aussenminister ein Verbot von Bürgschaften für den Handel mit dem Iran auch für kurzfristige Geschäfte. Bisher galt ein Verbot nur für längerfristige Projekte.

Darüber hinaus sind Überweisungen von europäischen auf iranische Bankkonten künftig nur noch unter strikten Auflagen erlaubt - etwa im Zusammenhang mit Lebensmittel- und Medikamentenbeschaffung - und müssen vorab bei nationalen Prüfungsstellen angemeldet werden.

Obendrein sind Exporte bestimmter Metalle fortan verboten, gleiches gilt für Software für die Schiffsindustrie. Europäische Firmen dürfen auch keine Öl-Tanker mehr an den Iran liefern oder verleihen.

(knob/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
New York/Teheran - Der Rohstoffriese Glencore Xstrata mit Sitz in der Schweiz könnte einem Bericht der UNO zufolge die ... mehr lesen
Glencore weist die Vorwürfe zurück.
Brüssel/Teheran - Nach dem Beschluss der EU-Aussenminister vom Montag, die Sanktionen gegen den Iran auszuweiten, hat die EU die Beschlüsse im Detail publiziert. Auf der Liste befindet sich auch eine in der Schweiz ansässige Tochtergesellschaft der iranischen Ölgesellschaft. mehr lesen 
Baschar al-Assad
Damaskus - Syrien zeigt sich von der drohenden Verschärfung der EU-Sanktionen ... mehr lesen
Bern - Der Bundesrat hat die Sanktionen gegenüber dem Iran ausgeweitet. Die Schweiz schliesst sich damit zum grossen ... mehr lesen
Der Ölhandel mit dem Iran wird nicht gestoppt aber es wurde eine Meldepflicht verhängt. (Symbolbild)
Der Iran habe schon neue Käufer für ihr Öl gefunden.
Teheran - Seit dem (heutigen) Sonntag ist das Öl-Embargo der EU gegen den Iran in Kraft. Die Europäer wollen damit erreichen, den ... mehr lesen 1
Weitere Artikel im Zusammenhang
Washington - US-Präsident Barack Obama hat einer vom Kongress verabschiedeten Verschärfung der Sanktionen gegen ... mehr lesen
Obama stimmt Verschärfung von Sanktionen gegen Iran zu.
Staatstrauer bei Ankunft der Leichen.
Ukraine - Flugzeugabsturz  Kuala Lumpur - An Bord eines Flugzeugs aus den Niederlanden sind die ersten Leichen malaysischer Opfer des in der Ukraine abgestürzten Flugs MH17 in ihrem Heimatland eingetroffen. Die Maschine transportierte die sterblichen Überresten von 20 der 43 getöteten Malaysier. 
MH17: Bergung sterblicher Überreste fortgesetzt Kiew - An der Absturzstelle des Fluges MH17 in der Ostukraine haben ...
MH17-Absturz: Experten nehmen Arbeit auf Kiew - Ein Team von rund 70 Experten aus mehreren westlichen Ländern hat die ...
Ebola-Epidemie  Dakar - Der Senegal hat wegen der Ebola-Epidemie am Donnerstag seine Grenzen zum ...
Ebola Opfer
Humanitäre Krise in Ebola-Gebieten Berlin - Den Ebola-Gebieten in Westafrika droht nach Einschätzung der Welthungerhilfe ...
Ebola-Medikamente für Zehntausende gefordert Oxford - Für eine effektive Bekämpfung des Ebola-Ausbruchs in Westafrika ...
Bewaffnete Einheiten riegeln «Ebola»-Viertel ab Paris - Um die Ebola-Epidemie unter Kontrolle zu bekommen, hat Liberia ...
Flüge in Ebola-Regionen werden verweigert Paris - Die Besatzungen mehrerer Air-France-Flüge wollen nach Angaben der ...
Titel Forum Teaser
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2376
    Früher... oder später wird auch Europa sich hier einmischen müssen. Die islamisch ... heute 10:54
  • Midas aus Dubai 3453
    Braucht zwei Die Schuld der Hamas: Hamas ist eine Terrororganisation, die sich ... heute 06:13
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2376
    Der... einzige Erfolg der Hamas besteht darin, Israel so tief in den Konflikt ... gestern 12:20
  • Midas aus Dubai 3453
    Follow the money Man muss sich mal überlegen wer diese Terroristen zu Beginn für ... gestern 03:21
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2376
    Die... Regierung in Kiew ist bankrott und könnte ohne die Unterstützung der EU ... Mi, 20.08.14 16:16
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2376
    Die... Palästinenser haben nach wie vor keine Druckmittel gegen Israel. Je ... Mi, 20.08.14 13:34
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2376
    Auch... durch die Türkei geht ein Riss. Wie in anderen Staaten des Nahen Ostens ... Mi, 20.08.14 10:35
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2376
    Es... muss Ziel der gesamten Menschheit sein, diese grosse ideologische ... Mi, 20.08.14 10:04
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
FR SA SO MO DI MI
Zürich 10°C 15°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel 6°C 17°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 11°C 17°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Bern 9°C 21°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 12°C 21°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Genf 10°C 23°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano 16°C 23°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten