EURO 2008: Bund verzichtet auf 4,7 Mio. Franken
publiziert: Sonntag, 2. Nov 2008 / 13:03 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 2. Nov 2008 / 13:35 Uhr

Bern - Der Bund kommt den Kantonen entgegen und verzichtet auf eine Forderung von 4,7 Millionen Franken für Material, das er den Kantonen während der EURO 2008 zur Verfügung stellte. Das VBS bestätigte eine entsprechende Meldung der «SonntagsZeitung».

Bundesrat Schmid kommt den Kantonen entgegen.
Bundesrat Schmid kommt den Kantonen entgegen.
4 Meldungen im Zusammenhang
Damit sei eine lange Diskussion zu einem Ende gekommen, sagte VBS-Sprecher Dominique Bugnon. Das Verteidigungsdepartement von Samuel Schmid hatte argumentiert, dass das Material - Fahrzeuge, Sanitätszelte und Absperrungen - nicht Teil des Armeeeinsatzes während der EURO seien.

Die Kantone vertraten die Meinung, Materialleistungen für die Fussball-EM seien im öffentlichen Interesse und müssten kostenlos sein. Nun komme Sportminister Schmid den Kantonen entgegen, sagte Bugnon. Die Kantone müssten nur noch 700'000 Franken selber bezahlen.

Es handle sich hierbei um einen «Kompromissvorschlag», der von Benedikt Weibel, dem Delegierten des Bundesrates für die EURO 2008, gekommen sein. Der VBS-Sprecher betonte, dass mit der Übernahme der 4,7 Mio. Franken das Globalbudget des VBS für die EURO 2008 von 82 Mio. dank einer Reserve von 10 Mio. nicht überschritten werde.

(tri/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Die vier EURO-Gastgeberstädte Basel, Bern, Genf und Zürich erhalten vom Schweizerischen Fussballverband je 375'000 Franken.
Bern - Die vier EURO-Gastgeberstädte Basel, Bern, Genf und Zürich erhalten vom Schweizerischen Fussballverband (SFV) je 375'000 Franken. Dieser beteiligt sich zudem wie vereinbart mit 1,5 ... mehr lesen
Bern - Kleinstes Budget, grösste ... mehr lesen
Bern sieht einen Imagegewinn dank der EURO 2008.
Lediglich für 125'000 Stunden Mehrarbeit sollen die Genfer Polizisten entschädigt werden.
Genf - Die Kosten für die Einsätze der Genfer Polizei während der EURO 2008 sind explodiert. Die Ordnungshüter hatten Überstunden im Umfang von 4 Millionen Franken budgetiert. Geleistet ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Armee wächst in ihrem Ansehen.
Die Armee wächst in ihrem Ansehen.
In unsicheren Zeiten  Bern - Flüchtlingsströme, Terrorismus und Kriege verunsichern die Bevölkerung. Nie haben Schweizerinnen und Schweizer die weltpolitische Lage in den letzten Jahren so düster eingeschätzt wie heute. Mit der Unsicherheit wächst die Bedeutung der Armee. mehr lesen 1
Frische Milch zum Frühstück bleibt für die Soldaten wohl ein Wunsch.
Ständeratskommission lehnt ab  Bern - Schweizer Soldaten sollen nicht ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • melabela aus littau 1
    es geht nicht nur um homosexuelle ich bin eine frau und verheiratet mit einem mann. leider betrifft es ... So, 14.08.16 13:18
  • Pacino aus Brittnau 731
    Kirchliche Kreise . . . . . . hatten schon immer ein "spezielles" Verhältnis zu ... Do, 09.06.16 08:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • Pacino aus Brittnau 731
    Demokratie quo vadis? Wenn die Demokratie den Stacheldraht in Osteuropa-, einen Wahlsieg von ... Mo, 06.06.16 07:55
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Es... muss darum gehen, die Kompetenz der Kleinbauern zu stärken. Das sorgt ... Do, 02.06.16 13:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Kindeswohl egal! Es geht doch vor allem um die eigenen Kinder der Betroffenen. Die ... Do, 02.06.16 08:10
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Verlust der Solidarität: Verlust der Demokratie! Vollständig und widerspruchsfrei beantworten lässt sich das wohl nicht. ... Mi, 01.06.16 00:18
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Unterstützung "Deshalb sind für die Sozialhilfe 267 Millionen Franken mehr und für ... Di, 31.05.16 10:38
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 5°C 13°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder recht sonnig
Basel 5°C 15°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 3°C 11°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Bern 4°C 12°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt
Luzern 5°C 12°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Genf 4°C 15°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 7°C 16°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten