EVP fasst Nein-Parole zur Bausparinitiative
publiziert: Sonntag, 4. Dez 2011 / 00:08 Uhr

Langenthal - Die Delegierten der Evangelischen Volkspartei der Schweiz (EVP) haben am Samstag in Langenthal BE die Parolen für drei Vorlagen gefasst, die am 11. März 2012 zur Abstimmung gelangen. Sie verwarfen die Bausparinitiative und den Gegenentwurf zur Initiative «Für Geldspiele im Dienste des Gemeinwohls».

2 Meldungen im Zusammenhang
Die Ja-Parole fassten die rund 100 Delegierten zur Volksinitiative «Schluss mit dem uferlosen Bau von Zweitwohnungen!», wie die EVP mitteilte. Mit 86 zu 8 Stimmen folgten die EVP-Delegierten der taktischen Argumentation des alt EVP-Nationalrats Ruedi Aeschbacher: Die Vorlage sei zwar etwas «starr und unbeweglich», räumte er ein.

Es sei aber wichtig, dass die Initiative zum Zweitwohnungsbau nicht mit grosser Mehrheit abgelehnt werde, um die anschliessend zur Abstimmung gelangende Landschaftsinitiative nicht zu gefährden.

Die Bausparinitiative verwarfen die EVP-Delegierten mit 78 zu 17 Stimmen. Das Volksbegehren sei nichts anderes als ein verstecktes Steuergeschenk an Gutverdienende, hatte die Winterthurer EVP-Nationalrätin Maja Ingold zuvor erfolgreich argumentiert.

Gegen Geldspiele

Ausführliche Debatten löste die dritte Vorlage, der Gegenentwurf zur Volksinitiative «Für Geldspiele im Dienste des Gemeinwohls», aus. Die inzwischen zurückgezogene Initiative wie auch der Gegenentwurf litten an einem Zielkonflikt, kritisierte Maja Ingold: «Gelder für gemeinnützige Zwecke können nur generiert werden, wenn kräftig gespielt wird bis hin zur Spielsucht.»

Mit 56 zu 34 Stimmen entschied sich die Mehrheit für die Nein-Parole zum Gegenentwurf. Dieser will in der Bundesverfassung verankern, dass die Erträge aus den Lotterien und Sportwetten für gemeinnützige Zwecke verwendet werden müssen. Ausserdem sollen die Kompetenzen zwischen Bund und Kantonen klar geregelt werden.

Die Parolen zur Volksinitiative «6 Wochen Ferien für alle» und zum Bundesgesetz über die Buchpreisbindung will die EVP am 21. Januar 2012 fassen. An diesem Tag veranstaltet die Partei eine Zukunftswerkstatt.

(bert/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Heiner Studer will Präsident der EVP bleiben. Der Zentralvorstand der ... mehr lesen
Eine weitere Amtszeit als Präsident der EVP.
Konferenz der kantonalen Finanzdirektoren (FDK): Wohneigentum werde bereits heute ausreichend gefördert.
Bern - Die Konferenz der kantonalen Finanzdirektoren (FDK) lehnt die zwei Bausparinitiativen ab. Sie privilegierten vermögende Bevölkerungsgruppen und verkomplizierten das ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Zwischen Bodensee und Säntis ist eine Landesausstellung geplant.
Zwischen Bodensee und Säntis ist eine Landesausstellung geplant.
Abstimmung am 5. Juni  Bern - Neben den fünf eidgenössischen Abstimmungsfragen entscheiden am 5. Juni die Stimmberechtigten über zahlreiche kantonale Vorlagen. In den Kantonen St. Gallen und Thurgau wird über das Schicksal der Expo2027 befunden. mehr lesen 
Künftig mindestens 500'000.-- und die ganze Schweiz inklusive: SwissPass, der schon bald mal GACH heissen könnte.
Etschmayer Durch ungeschickte Avancen von SBB- und Post-Chefs, droht die Service-Public-Initiative tatsächlich angenommen zu werden. Von ... mehr lesen  
Wahlen 2015  Bern/Lausanne - Die SVP hat ihr gutes Resultat bei den Wahlen 2015 einer soliden Wählerbasis und der ... mehr lesen  
Migration, Asyl und Flüchtlinge galten bei der Wählerschaft als wichtigstes Problem. (Symbolbild)
Titel Forum Teaser
  • melabela aus littau 1
    es geht nicht nur um homosexuelle ich bin eine frau und verheiratet mit einem mann. leider betrifft es ... So, 14.08.16 13:18
  • Pacino aus Brittnau 731
    Kirchliche Kreise . . . . . . hatten schon immer ein "spezielles" Verhältnis zu ... Do, 09.06.16 08:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • Pacino aus Brittnau 731
    Demokratie quo vadis? Wenn die Demokratie den Stacheldraht in Osteuropa-, einen Wahlsieg von ... Mo, 06.06.16 07:55
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Es... muss darum gehen, die Kompetenz der Kleinbauern zu stärken. Das sorgt ... Do, 02.06.16 13:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Kindeswohl egal! Es geht doch vor allem um die eigenen Kinder der Betroffenen. Die ... Do, 02.06.16 08:10
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Verlust der Solidarität: Verlust der Demokratie! Vollständig und widerspruchsfrei beantworten lässt sich das wohl nicht. ... Mi, 01.06.16 00:18
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Unterstützung "Deshalb sind für die Sozialhilfe 267 Millionen Franken mehr und für ... Di, 31.05.16 10:38
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich -3°C 2°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder recht sonnig
Basel -4°C 3°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen -4°C 2°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern -3°C 4°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder recht sonnig
Luzern -2°C 2°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder recht sonnig
Genf -1°C 5°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wechselnd bewölkt
Lugano 0°C 9°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten