Ecclestone nicht in Hockenheim
publiziert: Sonntag, 22. Jul 2012 / 23:31 Uhr
Bernie Ecclestone droht eine Anklage in Deutschland.
Bernie Ecclestone droht eine Anklage in Deutschland.

Formel-1-Boss Bernie Ecclestone sah Fernando Alonsos Triumph und Saubers starke Darbietung beim Grand Prix von Deutschland nur aus der Ferne.

4 Meldungen im Zusammenhang
Der 81-jährige Brite ist dem Hockenheimring entgegen seiner vorherigen Ankündigung ferngeblieben. Ecclestone droht in der als «Berniegate» bezeichneten Schmiergeldaffäre in Deutschland eine Anklage, nachdem das zu achteinhalb Jahren Haft verurteilte ehemalige Vorstandsmitglied der Bayerischen Landesbank, Gerhard Gribkowsky, gegen ihn ausgesagt haben soll. Die Staatsanwaltschaft München äusserte sich bisher nicht offiziell, treibt die Ermittlungen gemäss der «Süddeutschen Zeitung» aber voran.

Ecclestone beteuerte mehrfach seine Unschuld. Dass er Gribkowsky bestochen oder geschmiert haben soll, bezeichnete der umtriebige Formel-1-Promoter als «Unsinn». Vielmehr sei er vom ehemaligen Banker erpresst worden.

(fest/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Formel-1-Boss Bernie Ecclestone will am Grand Prix Deutschland auf dem insolventen Nürburgring festhalten. «Ich stehe im ... mehr lesen
Revival für den Nürburgring?
Sebastian Vettel.
Sebastian Vettel muss weiterhin auf seinen ersten Heimsieg warten. Der ... mehr lesen
Fernando Alonso baute mit seinem dritten Saisonsieg beim Grand Prix von Deutschland die Führung in der WM-Wertung weiter ... mehr lesen
Fernando Alonso baut seine WM-Führung aus.
Ex-Spitzenbanker Gribkowsky zu achteinhalb Jahren Haft verurteilt.
Bernie Ecclestone gerät in der Affäre um Schmiergeldzahlungen in der Formel 1 unter zusätzlichen Druck. mehr lesen
Die Anpassung war nötig geworden. (Symbolbild)
Die Anpassung war nötig geworden. (Symbolbild)
Neuer Modus  Angesichts des auf 18 Autos reduzierten Starterfelds beim Grand Prix der USA in Austin passte der Automobil-Weltverband FIA den Qualifikationsmodus an. Demnach werden nach dem ersten und zweiten Teil je vier Autos ausscheiden. 
Automobil  Der Deutsche Adrian Sutil wird nach eigenen Angaben auch kommende Saison für das ...  
«Wir hoffen auf nächstes Jahr, dass das Auto dann wesentlich besser ist, dass wir weniger Probleme haben und endlich in die Punkte fahren können»
Weiterhin steht die Null bei Sauber Das Team Sauber kommt in der WM-Wertung der Konstrukteure nicht vom Fleck und verharrt hinter Marussia im 10. Rang. ...
Fehlerfrei und doch ohne Chance.
Jules Bianchi war im Grand Prix von Japan in Suzuka kurz vor Rennende von der regennassen Strecke abgekommen und unter einen Bergungskran gerast.
Formel-1  Fast vier Wochen nach seinem schweren Unfall befindet sich Formel-1-Fahrer Jules Bianchi weiter in einem «kritischen, aber stabilen Zustand».  
Titel Forum Teaser
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2540
    Diese... Explosion der Emotionen ist nur ein Beispiel dafür, wie instabil der ... Do, 16.10.14 10:15
  • Bogoljubow aus Zug 343
    Tolle Leistung! Übrigens: Ist Ihnen auch schon aufgefallen: Roger Federer hat fast so ... Sa, 11.10.14 19:32
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2540
    Dann muss... allerdings z. B. auch der Flughafen von Dubai boykottiert werden. Denn ... Mo, 22.09.14 18:59
  • fkeller aus würenlos 1
    Shirt... Btw: das ist ein Ranger Shirt. Keines von den Islanders... :-) Do, 21.08.14 06:46
  • Bodensee aus Arbon 2
    Petar Aleksandrov Grüezi Finde das eine sehr gute Verpflichtung . Für die Stürmer eine ... Fr, 01.08.14 02:58
  • Bodensee aus Arbon 2
    Nater Grüezi Wenn gleichwertiger Ersatz da ist , ist es tragbar . Aber war ... Fr, 01.08.14 02:51
  • Kassandra aus Frauenfeld 1031
    Die Auguren Wie schön, das alles heute erst gelesen zu haben! Man kann sich ... Do, 10.07.14 18:56
  • Kassandra aus Frauenfeld 1031
    Barça senkt den Level Hätten besser einen gut abgerichteten Bullterrier gekauft, wäre nicht ... Do, 10.07.14 18:23
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
FR SA SO MO DI MI
Zürich 8°C 12°C sonnig und wolkenlos leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Basel 4°C 14°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
St.Gallen 4°C 12°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Bern 3°C 15°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Luzern 6°C 14°C nebelig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Genf 5°C 16°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Lugano 7°C 16°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten