Economiesuisse ist erleichtert
publiziert: Sonntag, 25. Sep 2005 / 15:36 Uhr

Bern - Die Economiesuisse, der Spitzenverband der Schweizer Wirtschaft, ist über das positive Ergebnis bei der Abstimmung zur Personenfreizügigkeit sehr erfreut und erleichtert.

Ueli Forster, Präsident der Economiesuisse.
Ueli Forster, Präsident der Economiesuisse.
7 Meldungen im Zusammenhang
Das Ja des Schweizer Volkes schaffe Sicherheit für die Investoren.

Die EU sei der wichtigste Handespartner der Schweiz, sagte Rudolf Ramsauer, Direktor von Economiesuisse, am Sonntag gegenüber Schweizer Fernsehen DRS. Für die Schweizer Wirtschaft sei es bei der Abstimmung um sehr viel gegangen.

Rückenwind

Das Wirtschaftswachstum in der Schweiz erhalte durch das Ja zur Personenfreizügigkeit Rückenwind. Die Schweizer Wirtschaft könne von den Ostmärkten profitieren. Die Personenfreizügigkeit wird mit der Abstimmung auf die zehn neuen EU-Länder ausgedehnt.

Das gute Ergebnis erstaune ihn nicht, sagte Ramsauer. Die Argumente der Befürworter seien durchschlagend gewesen. «Es ist ein guter Sonntag für die Schweizer Wirtschaft», betonte der Direktor von Economiesuisse.

(bsk/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Brüssel - Der Wirtschaftsdachverband economiesuisse befürwortet den ... mehr lesen
Ramsauer sprach sich klar für die Weiterführung des bilateralen Weges mit der EU aus.
Bern - Die Parteipräsidenten von ... mehr lesen
Ueli Maurer: «Jetzt werden wir die Befürworter beim Wort nehmen!»
Öffnet sich die Schweiz heute weiter zu Europa?
Bern - Heute fällt der Entscheid, ob ... mehr lesen
Bern - Das Eidgenössische Justiz- ... mehr lesen
economiesuisse hat ohne zu Fragen das Bild Blochers verwendet.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Etschmayer Es ist ein Zufall, dass die Einreichung der Komplementärmedizin-Initiative, die Abstimmung über die Personenfreizügigkeit und die deutsche Bundestagsw ... mehr lesen 
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Frauen können das genauso wie Männer!
Frauen können das genauso wie Männer!
Fotografie 50 Fotograf*innen, 50 Frauen*, 50 Jahre Frauenstimmrecht  Wie geht es ihnen in diesem Land, das sich seine liebe Zeit gelassen hat mit der definitiven Einführung der Demokratie? Was sind ihre Träume, ihr Hoffnungen - wovor haben sie Angst, was muss sich 2021 in der Schweiz noch ändern? Davon erzählt diese Ausstellung von 50 Fotograf*innen, die 50 Frauen* 50 Jahre nach der Einführung des Schweizer Frauenstimmrechts porträtiert haben. mehr lesen  
Mehr Bürger als noch im April lehnen die Pro-Service-public-Initiative ab.
Laut Umfrage  Zürich - Die Zustimmung für die Pro-Service-public-Initiative schmilzt laut einer Umfrage. Doch die ... mehr lesen  
Etschmayer Durch ungeschickte Avancen von SBB- und Post-Chefs, droht die Service-Public-Initiative tatsächlich angenommen zu werden. Von bürgerlicher Seite her solle laut einem Geheimplan daher ein volksnaher Alternativvorschlag vor den Wahlen als Killer-Argument gegen die Initiative publik gemacht werden. Dass dieser noch nicht öffentlich ist, liegt mal wieder am Geld. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • melabela aus littau 1
    es geht nicht nur um homosexuelle ich bin eine frau und verheiratet mit einem mann. leider betrifft es ... So, 14.08.16 13:18
  • Pacino aus Brittnau 731
    Kirchliche Kreise . . . . . . hatten schon immer ein "spezielles" Verhältnis zu ... Do, 09.06.16 08:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • Pacino aus Brittnau 731
    Demokratie quo vadis? Wenn die Demokratie den Stacheldraht in Osteuropa-, einen Wahlsieg von ... Mo, 06.06.16 07:55
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Es... muss darum gehen, die Kompetenz der Kleinbauern zu stärken. Das sorgt ... Do, 02.06.16 13:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Kindeswohl egal! Es geht doch vor allem um die eigenen Kinder der Betroffenen. Die ... Do, 02.06.16 08:10
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Verlust der Solidarität: Verlust der Demokratie! Vollständig und widerspruchsfrei beantworten lässt sich das wohl nicht. ... Mi, 01.06.16 00:18
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Unterstützung "Deshalb sind für die Sozialhilfe 267 Millionen Franken mehr und für ... Di, 31.05.16 10:38
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 1°C 1°C starker Schneefallleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt Schneeregen
Basel 3°C 3°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt starker Schneeregen
St. Gallen 0°C 0°C starker Schneefallleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, wenig Schnee Schneeregenschauer
Bern 2°C 2°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, wenig Schnee Schneeregen
Luzern 1°C 1°C starker Schneefallleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, wenig Schnee Schneeregen
Genf 3°C 4°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt starker Schneeregen
Lugano 2°C 2°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt bedeckt
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten