Ecstasy-Pillen in Velohosen geschmuggelt
publiziert: Dienstag, 19. Dez 2006 / 18:01 Uhr

Zürich - Die Zürcher Kantonspolizei ist einer 20-köpfigen Schmugglerbande auf die Schliche gekommen, die 1,2 Millionen Ecstasy-Pillen im Wert von 25 Millionen Franken in die USA geschmuggelt hatte. 43 000 Pillen wurden sichergestellt.

Total 1,2 Millionen Pillen wurden geschmuggelt.
Total 1,2 Millionen Pillen wurden geschmuggelt.
SHOPPINGShopping
EcstasyEcstasy
Auf die Spur kam die Polizei der Bande im April 2005, als sie am Flughafen Zürich ein Drogenkurierpaar verhaftete. Die 28-jährige Frau und der 39-jährige Mann trugen Radlerhosen, in die Ecstasy- Pillen eingenäht waren.

Wie die Kantonspolizei mitteilte, wollten die beiden nach New York zu fliegen. In den Velohosen steckten je 4,5 Kilogramm oder 21 800 Ecstasy-Tabletten.

Eine Woche später wurde die Auftraggeberin an ihrem Wohnort im Zürcher Unterland verhaftet. Es handelt sich dabei um eine 31-jährige Frau aus der Dominikanischen Republik. Es folgten 17 weitere Verhaftungen.

Es stellte sich heraus, dass die Bande in der Zeit zwischen Juni 2002 und April 2005 61 Ecstasy-Transporte nach Miami oder New York ausgeführt hatten. Als Entschädigung erhielten sie von den Drogenempfängern jeweils zirka 5000 US-Dollar.

Lukrative Schmugglerreisen

Die Auftraggeberin selber wurde für jeden Transport in die USA mit 3000 bis 5000 US-Dollar entschädigt. Ihren Gewinn aus dem Handel schätzt die Polizei auf mindestens 330 000 Franken.

Bei ihren Schmugglerreisen führten die Kuriere jeweils etwa 4,5 Kilogramm Ecstasy in den Radlerhosen mit sich. Gesamthaft wurden etwa 275 Kilogramm Ecstasy-Tabletten oder rund 1,2 Millionen Pillen von Zürich aus in die Vereinigten Staaten verschoben.

Bei den Drogenkurieren handelt es sich bis auf einen Italiener um Schweizer Bürger im Alter von 21 bis 46 Jahren, wie die Kantonspolizei weiter mitteilt. Sie wohnen in den Kantonen Zürich, Aargau, Basel und Thurgau.

Die meisten von ihnen waren arbeitslos und konsumierten selber Drogen.

(smw/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Jeff Daniels.
Jeff Daniels.
Der 50. Geburtstag brachte nichts Gutes mit sich für Leinwandlegende  Jeff Daniels (61) wusste nach seinem zweiten Rückfall in die Alkoholsucht, dass er sich nicht alleine erholen können würde. mehr lesen 
«Therapeutisches Cannavaping»  Lausanne - Mit E-Zigaretten zerstäubtes Haschisch-Öl ist eine vielversprechende Alternative für die medizinische Inhalation von Cannabis. Das zeigt eine Studie des ... mehr lesen
80 bis 100 Züge mit der so bestückten E-Zigarette entsprechen etwa einem Joint. (Symbolbild)
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 14°C 25°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen gewitterhaft
Basel 15°C 25°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
St. Gallen 16°C 24°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen gewitterhaft
Bern 13°C 26°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen viele Gewitter
Luzern 14°C 25°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen gewitterhaft
Genf 14°C 32°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen gewitterhaft
Lugano 18°C 27°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten