Edwards soll Vize-Präsidentenkandidat werden
publiziert: Dienstag, 6. Jul 2004 / 22:05 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 6. Jul 2004 / 22:30 Uhr

Pittsburgh - Der 51-jährige Senator John Edwards aus North Carolina soll demokratischer Kandidat für das US-Vizepräsidentenamt werden. Das hat Präsidentschaftskandidat John Kerry in Pittsburgh verkündet.

John Edwards scheint sich intern durchzusetzen.
John Edwards scheint sich intern durchzusetzen.
2 Meldungen im Zusammenhang
Die Demokraten Kerry und Edwards wollen im November gegen Präsident George W. Bush und seinen Vize Richard Cheney antreten. Beide sollen auf einem Parteikonvent Ende Juli in Boston offiziell nominiert werden.

Kerry beschrieb Edwards als Anwalt für die Mittelklasse, der die Werte der USA verteidige. Edwards habe bei seinem eigenen Vorwahlkampf um die Nominierung als Präsidentenkandidat Mut und politische Fähigkeiten bewiesen.

Als politische Schwerpunkte im Falle seiner Wahl nannte Kerry die Wiederherstellung alter und den Aufbau neuer Allianzen. Ausserdem dürfe Gesundheitsfürsorge nicht mehr nur ein Privileg für die Reichen sein, sagte er.

Kerry versprach, dass nie wieder ein junger Amerikaner in Uniform zur Geisel der amerikanischen Abhängigkeit vom Erdöl des Nahen Ostens wird.

Aus ärmlichen Verhältnissen

Edwards stammt aus ärmlichen Verhältnissen und machte später als Strafverteidiger und Anwalt mit dem Spezialgebiet Schadenersatz ein Millionenvermögen. In seinem Wahlkampf hatte Edwards vor allem auf das Thema soziale Gerechtigkeit gesetzt.

Der attraktive und redegewandte Anwalt mit dem jungenhaften Kennedy-Appeal gilt nach US-Medienberichten vor allem bei jungen Wählern, bei Wählern in den Südstaaten sowie bei Frauen als attraktiv.

US-Senator John Edwards hat das Angebot, als Vizepräsident für die Demokraten zu kandidieren, offiziell angenommen. Ich war begeistert, es zu akzeptieren, teilte Edwards in einer schriftlichen Stellungnahme mit.

(rp/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Washington - Die Ernennung von ... mehr lesen
Seit John Kerry seinen Vize ernannt hat, kommt der US-Wahlkampf richtig in Schwung.
John Edwards diktiert Journalisten in die Notizblöcke.
Washington (sda/afp) Der smarte ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Usher hatte Hunger und griff zum Präsidentschaftskandidatenschokoriegel.
Usher hatte Hunger und griff zum ...
New York - Wer würde sich trauen Barack Obama einen Schokoriegel zu klauen? Usher! mehr lesen 2
Etschmayer Die Reaktionen auf die Amtseinführung von Barack Obama in Europa sind positiv und voller Hoffnung. Dies vor allem, weil George W. Bush weg ist und end ... mehr lesen   1
CNN-News Washington - Wir können es immer noch nicht glauben, langsam gewöhnen wir uns aber an den Gedanken, dass es einen afroamerikanischen US-Präsidenten ... mehr lesen  
Der 44. US-Präsident Barack Obama.
US-Präsident Barack Obama betonte in seiner Antrittsrede den amerikanischen Führungsanspruch in der Welt.
Washington - Vor Millionen begeisterten Menschen in Washington und Milliarden TV-Zuschauern rund um den Globus hat Barack Obama seinen Amtseid als 44. Präsident der USA abgelegt. 150 Jahre nach dem ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    belustigend peinlich Das kommt schon fast in die Nähe der Verwechslung von Oekonomie mit ... Mi, 28.12.16 01:21
  • Unwichtiger aus Zürich 11
    Grammatik? Wie kann Stoltenberg denn Heute schon wissen, welche Entscheidungen am ... Sa, 22.10.16 10:59
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Der phallophile Blick eines cerebrophoben Schäfleins! Frau Stämpfli schrieb am Ende ... Mo, 26.09.16 17:32
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    phallophobe Geschichtsrückblicke "Und die grösste Denkerin des 21. Jahrhunderts? Verdient ihr Geld mit ... Sa, 13.08.16 17:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Alle Demonstranten gefilmt. Der Erdogan lässt doch keine Domo gegen sich zu! Die ... Di, 21.06.16 16:42
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Konzernrecht? Konzernpfusch! Was ist denn das? Konzerne werden vorwiegend von Vollidioten geführt. ... Fr, 10.06.16 17:49
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Der... Daesh (IS) kommt immer mehr unter Druck. Davon sind inzwischen auch ... Do, 02.06.16 19:22
Jonathan Mann moderiert auf CNN International immer samstags, um 20.00 Uhr, die US- Politsendung Political Mann.
CNN-News Was würde «Präsident Trump» tatsächlich bedeuten? Noch ist absolut nichts sicher, doch es ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich -1°C 10°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
Basel 2°C 11°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
St. Gallen -1°C 7°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Bern 0°C 10°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Luzern 1°C 10°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Genf 2°C 11°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Lugano 4°C 11°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten