Allgemeines
Ehemaliger WADA-Chef Pound untersucht Vorwürfe gegen Russland
publiziert: Dienstag, 16. Dez 2014 / 17:01 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 16. Dez 2014 / 17:22 Uhr
Die Doping-Vorwürfe gegen Russland sollen zügig aufgeklärt werden.
Die Doping-Vorwürfe gegen Russland sollen zügig aufgeklärt werden.

Der frühere Chef der Welt-Anti-Doping-Agentur, Richard W. Pound, wird die dreiköpfige WADA-Kommission zur Aufklärung der massiven Doping-Vorwürfe gegen den russischen Spitzensport leiten.

5 Meldungen im Zusammenhang
Neben dem Kanadier soll auch der angesehene Sportrechts-Experte Professor Richard McLaren in dem Gremium mitwirken. Das dritte Mitglied will die WADA zeitnah bekanntgeben. Die Kommission will im Januar mit ihren Ermittlungen beginnen.

WADA-Präsident Craig Reedie versicherte, dass bei den Ermittlungen «jede betroffene Person oder Organisation in angemessener Weise nach dem Anti-Doping-Code behandelt» wird. Ausgelöst wurde die Untersuchung durch die am 3. Dezember gesendete ARD-Dokumentation «Geheimsache Doping» über staatlich unterstütztes Doping in Russland und über einen offenbar im Hintergrund wirkenden Betrugs- und Vertuschungsapparat. Danach hatten die WADA und der Leichtathletik-Weltverband IAAF durch seine Ethik-Kommission Ermittlungen angekündigt.

«Die IAAF muss den Fall schnell aufklären», hatte Pound kürzlich gefordert. Aus Gründen der Glaubwürdigkeit dürfe sich die Untersuchung «nicht über zwei, drei Jahre hinziehen wie bei der FIFA», meinte der ehemalige WADA-Chef.

(fest/Si)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bei mehrehrere russischen Olympiasiegern und Weltmeistern waren Spuren unerlaubter Substanzen im Blut entdeckt worden.
Im Zuge eines Dopingskandals ist der Präsident des russischen Leichtathletikverbandes zurückgetreten. Der 65-jährige Valentin Balachnitschew übergab sein Amt am nach rund 20 Dienstjahren ... mehr lesen
Nach schweren Vorwürfen über systematisches Doping im russischen Spitzensport ... mehr lesen
So Einige Dopingkontrollen von russischen Sportlern vielen positiv aus.
Die Sportnation Russland ist auf systematischem Doping, Betrug und Korruption aufgebaut. Dies behauptet eine gestern Mittwoch ausgestrahlte Fernseh-Dokumentation der ARD. Im ... mehr lesen
Die Welt-Anti-Doping-Agentur ... mehr lesen
Der Brite Craig Reedie war der einzige Kandidat für das Amt des Präsidenten.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Nun werden noch die B-Proben analysiert.
Nun werden noch die B-Proben analysiert.
Dopingverdacht  Bei Nachtests von Dopingproben der Olympischen Sommerspiele 2012 in London wurden 23 Sportler aus fünf Sportarten und sechs verschiedenen Ländern erwischt. mehr lesen 
Ermittlungen wegen möglicher Verschwörung und Betrugs  Das US-Justizministerium hat offenbar Ermittlungen wegen des Verdachts auf systematisches Doping ... mehr lesen  
Russland steht unter Druck. (Archivbild)
Ausserdem will das IOC die Medaillengewinner von Peking 2008 und London 2012 noch einem grösseren Testprogramm unterziehen.
Olympische Sommerspiele Wegen Doping-Nachtests  Nach neuerlichen Doping-Tests sind 31 Teilnehmer der Olympischen Spiele 2008 in Peking des Dopings verdächtigt. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 2°C 5°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt bedeckt, wenig Regen
Basel 3°C 6°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 1°C 5°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt Schneeregen
Bern 2°C 5°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt bedeckt, wenig Regen
Luzern 4°C 6°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt bedeckt, wenig Regen
Genf 3°C 8°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Lugano 4°C 9°C anhaltender Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass trüb und nass
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten