Ehrungen für Juden-Retter
publiziert: Montag, 17. Jan 2005 / 18:22 Uhr

Jerusalem - Der schwedische Diplomat Raoul Wallenberg, der Schweizer Konsul Carl Lutz und andere Retter ungarischer Juden während des zweiten Weltkrieges sind in Jerusalem geehrt worden.

Carl Lutz rettete Tausenden Juden das Leben.
Carl Lutz rettete Tausenden Juden das Leben.
3 Meldungen im Zusammenhang
Die Dichterin Adelina Klein trug an der Feier ein Gedicht vor, das sie speziell Carl Lutz gewidmet hatte. Es trägt den Titel "Das Glashaus in Budapest unter dem Schutz von Carl Lutz".

Lutz hatte 1944/45 - damals Konsul in Budapest - 62 000 ungarische Juden durch die Ausgabe von Schutzbriefen vor der Deportation ins Vernichtungslager Auschwitz gerettet.

Leistungen spät gewürdigt

1964 war er der erste Schweizer, der mit der Yad-Vashem-Medaille "Gerechte unter den Völkern" geehrt wurde. In der Schweiz wurde seine Leistung sehr spät gewürdigt.

An einem Forum im Rahmen der Gedenkfeier erklärte die Schwiegertocher von Carl Lutz, Agnes Hirschi, im Gegensatz zu den zurückhaltenden Schweizer Behörden habe das Schweizer Volk im Zweiten Weltkrieg mit grossem Elan ungarischen Juden geholfen und auf den Holocaust aufmerksam gemacht.

Zu wenig unternommen

Larry Pfeffer, einer der Organisatioren des Forums, erinnerte an die zahlreichen Schweizer, die 1944 gegen die Regierung und gegen das Rote Kreuz protestierten, weil diese in ihren Augen zu wenig für die verfolgten Juden unternahmen.

Auch der schwedische Diplomat Raoul Wallenberg hatte für tausende ungarischer Juden diplomatische Dokumente ausgestellt und sie so vor dem Zugriff durch deutsche und ungarische Nazis gerettet. Seit seiner Verhaftung durch die Sowjettruppen 1945 gilt er als verschollen.

(bsk/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Samuel Schmid: "Ein Moment zum Innehalten."
Bern - Auch die Schweiz hat nach ... mehr lesen
Reims/Moskau/Berlin - In ... mehr lesen
Präsident Wladimir Putin: "Die Welt hat noch nie einen solchen Massenheroismus erlebt."
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Nicht nur im medizinischen Bereich finden CBD Produkte Akzeptanz.
Nicht nur im medizinischen Bereich finden CBD Produkte Akzeptanz.
Publinews Nahrungsergänzungsmittel erfreuen sich seit Jahren hoher Beliebtheit bei den Deutschen. Der Trend, Nahrungsmittelergänzungsmittel zu verwenden, stammt aus den USA. In den USA finden sie bereits seit Jahren regelmässigen Einsatz und werden täglich benutzt. mehr lesen  
Publinews Papiliorama  Tauchen Sie ein in die faszinierende Welt ... mehr lesen  
-
Das Berner Inselspital stellt die Proben für mehrere Forschungsprojekte und einem grösseren Forscherkreis zur Verfügung.
Medizinische Forschung  Bern - Das Inselspital nimmt mit der ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 16°C 21°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Basel 17°C 23°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
St. Gallen 13°C 18°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Bern 15°C 20°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 15°C 19°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Genf 16°C 21°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 17°C 26°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten