Eidechsenart in Australien womöglich kurz vor Aussterben entdeckt
publiziert: Montag, 29. Okt 2012 / 11:36 Uhr
Die sechs Zentimeter lange Ctenotus ora lebe in den Sanddünen am Stadtrand von Perth. (Symbolbild)
Die sechs Zentimeter lange Ctenotus ora lebe in den Sanddünen am Stadtrand von Perth. (Symbolbild)

Sydney - Möglicherweise kurz vor ihrem Aussterben ist in Australien eine neue Eidechsenart entdeckt worden. Die sechs Zentimeter lange Ctenotus ora lebe in den Sanddünen am Stadtrand von Perth und drohe wegen der fortschreitenden Ausbreitung der westaustralischen Metropole auszusterben.

Wir setzen uns für die Verbesserung der Qualität von Tierheimen und Tierschutzprojekten im In- und Ausland ein.
3 Meldungen im Zusammenhang
Dies erklärten australische Forscher am Montag in einem Beitrag für die Zeitschrift «Zootaxa». Die Entdeckung sei im Rahmen eines Forschungsprojekts zur Bestimmung der Artenvielfalt im Südwesten Australiens gemacht worden, der zu den artenreichsten Gegenden der Welt zählt.

«Die Entdeckung einer neuen Art ist ein bedeutendes Ereignis in der Wissenschaft», erklärte der Umweltschutzexperte Geoffrey Kay, der die Eidechse mit seinem Kollegen Scott Keogh entdeckte. «Dass wir etwas noch Unentdecktes so nah an einer der grössten Städte des Landes finden, zeigt, wie viel wir noch zu entdecken haben.»

Die neu entdeckte Eidechsenart drohe aber leider «so schnell ausgelöscht zu werden, wie sie bei uns aufgetaucht ist». Wie viele Exemplare genau es noch gebe, sei unbekannt.

(knob/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Gland/Paris - Fast jede fünfte Reptilienart weltweit ist vom Aussterben bedroht. Dies ist das Ergebnis einer grossangelegten ... mehr lesen
Schildkröten im Supermarkt. (Symbolbild)
Akut vom Aussterben bedroht: Z.B. der Maui-Delfin.
Hyderabad - Die Hilfen für arme Länder für einen besseren Artenschutz sollen bis 2015 ... mehr lesen
Hyderabad - Mehr als 400 Tier- und Pflanzenarten sind neu in die Rote Liste bedrohter Spezies aufgenommen ... mehr lesen
Der Ägyptische Dornschwanz ist vom Aussterben bedroht.
Mehr Menschlichkeit für Tiere
Seriöser Einsatz für das Wohl der Tiere
Hirschpfeffer! (Archivbild)
Hirschpfeffer! (Archivbild)
Sonderjagd unter Druck  Chur - In Graubünden hat die grösste Jagdveranstaltung der Schweiz begonnen. Die 5200 Bündner Jäger und gut 100 Jägerinnen finden auf der diesjährigen Hochjagd sehr hohe Wildbestände. Darum wird im Spätherbst sehr wahrscheinlich zur politisch umkämpften Sonderjagd geblasen. 
Färöer-Inseln  Stockholm - Auf den zu Dänemark zählenden Färöer-Inseln sind 14 Aktivisten der ...  
Delfinjagd  Taiji - Im japanischen Walfangort Taiji hat am Montag die Saison für die Jagd auf Delfine begonnen. Wegen schlechten Wetters blieben die Fischerboote jedoch zunächst im Hafen, wie Tierschutzaktivisten vor Ort berichteten.  
Vorsicht vor Weidetieren. (Symbolbild)
Tiere  Altötting - Ein Bauer ist im oberbayerischen Pleiskirchen von seinen Rindern ...  
Bei Vorschlägen zur Veränderung der Verhältnisse ist fertig lustig: Unruhen in Ferguson.
Regula Stämpfli seziert jeden Mittwoch das politische und gesell- schaftliche Geschehen.
Regula Stämpfli
IS-Terrorist: Nein, der hat nix mit Religion zu tun!
Patrik Etschmayers exklusive Kolumne mit bissiger Note.
Patrik Etschmayers
High-Speed-Zug im Bahnhof Beijing-West: chinesische Ingenieurskunst auf dem Weg zur Nr. 1.
Peter Achten zu aktuellen Geschehnissen in China und Ostasien.
Peter Achten
Synagoge, Moschee, Kirche: Wo man möchte, dass es Gott gibt und darum an ihn glaubt.
Skeptischer Blick auf organisierte und nicht organisierte Mythen.
Freidenker
Wir setzen uns für die Verbesserung der Qualität von Tierheimen und Tierschutzprojekten im In- und Ausland ein.
Übrigens: Hier könnte auch Ihr Unternehmen gefunden werden.
Erfassen Sie zuerst Ihr kostenloses Firmenporträt! Mit dem Firmenporträt präsentieren Sie Ihr Unternehmen und Ihre wichtigsten Dienstleistungen schnell und einfach auf dem wichtigsten KMU-Marktplatz der Schweiz.
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
27.08.2014
26.08.2014
26.08.2014
26.08.2014
26.08.2014
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
Seite3.ch
wetter.ch
MO DI MI DO FR SA
Zürich 8°C 12°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel 8°C 13°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 10°C 15°C bewölkt, Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Bern 11°C 17°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 12°C 17°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Genf 12°C 20°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Lugano 19°C 26°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
mehr Wetter von über 6000 Orten