Eigene Top-Level-Domain für 185'000 Dollar
publiziert: Sonntag, 2. Nov 2008 / 08:26 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 2. Nov 2008 / 08:56 Uhr

Kairo/Wien - Heute startet in Kairo das internationale ICANN-Meeting, auf dem unter anderem die weitere Vorgehensweise bei der Vergabe von generischen Top-Level-Domains (TLD) diskutiert werden soll.

ICANN diskutiert in Kairo genaue Bewerbungsmodalitäten Top-Level-Domains.
ICANN diskutiert in Kairo genaue Bewerbungsmodalitäten Top-Level-Domains.
4 Meldungen im Zusammenhang
«Das ist sicherlich das bestimmende Thema auf dem Meeting», sagt Richard Wein, Geschäftsführer «Nic.at», der selbst in Kairo an den Beratungen teilnehmen wird. «Man wird versuchen in diesem Punkt eine Entscheidung herbeizuführen. Gelöst müssen beispielsweise noch Fragen zu den Abläufen werden», so Wein. ICANN hat rechtzeitig vor dem Treffen bereits Vorschläge präsentiert, die nun diskutiert werden.

Seit Mitte dieses Jahres ist es prinzipiell möglich, dass jeder seine eigene TLD registrieren kann. Allerdings ist dies mit Auflagen verbunden und kostet zudem eine Stange Geld. Laut ICANN liegt die Grundgebühr derzeit bei 185'000 Dollar.

Teures Bewerbungsverfahren

Dazu kommen jedoch noch einige Gebühren hinzu, die im Laufe des Genehmigungsverfahrens anfallen. Vor allem die Prüfungen der technischen Voraussetzungen eines Bewerbers und die Auseinandersetzung mit möglichen weiteren Interessenten können den Preis leicht verdoppeln.

Das Bewerbungsverfahren ist jedoch nicht nur teuer, sondern auch komplex. So beschreibt ICANN verschiedene Szenarien für die Bewerbung um eine eigene TLD. Neben dem «fast track», der einfachen und problemlosen Bewerbung, gibt es natürlich auch deutlich aufwendigere TLD-Bewerbungsprozesse.

Leitfaden soll Voraussetzungen festlegen

In den Genuss des «fast tracks» werden grosse Markenunternehmen kommen, die technisch und finanziell in der Lage sind, die Domain zu betreiben - «.ibm» etwa, um ein Beispiel zu nennen. Andere könnten sich durchaus mit Mitbewerbern konfrontiert sehen. In diesem Fall stehen neben technischen und finanziellen Tests auch weitere Prüfung, beispielsweise der Anspruchsberechtigung durch Markenrechte, ins Haus.

Mit einem Bewerberhandbuch will ICANN potenziellen Domainbesitzern einen Leitfaden in die Hand geben. In dem Dokument werden die Voraussetzungen festgelegt, die ein Bewerber für eine neue TLD erfüllen muss.

Bereits jetzt damit beschäftigen

Die Module umfassen eine Einführung in den Bewerbungsprozess, Details zur Evaluierung, Streitschlichtungsregeln, Mechanismen für Mehrfachbewerbungen, den Übergang von der Bewerbung zur Vergabe und Registrierung sowie allgemeine Bedingungen für die Vergabe. Das Bewerberhandbuch liegt derzeit auch in einem Entwurf vor und soll in Kairo besprochen werden.

Die frei wählbaren TLDs richten sich in erster Linie an Unternehmen. Damit einher geht allerdings auch, dass sich Markeninhaber rechtzeitig um den Schutz ihres Produktes kümmern müssen. Experten raten Unternehmen daher bereits jetzt, sich mit den neuen Domain-Möglichkeiten zu beschäftigen und entsprechende Schritte zu setzen.

(tri/pte)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
London/München/Wien - Ab heute, ... mehr lesen
Die Kontaktdaten werden direkt über das DNS online bereitgestellt.
Die 1,3 Milliarden Internetnutzer weltweit könnten künftig geläufige Wörter, Marken-, Orts-, Firmen- oder Eigennamen eintragen lassen.
Neue Internet-Endungen kosten 100'000 Dollar. Wie heute morgen bereits berichtet, lässt die Internetaufsicht ICANN ab dem kommenden Jahr auch Webadressen mit frei wählbaren Endungen wie ... mehr lesen
Paris - Lange hat die Internet ... mehr lesen
Es wird neue Top-Level-Domains geben.
ICANN-CEO Paul Twomey: Die neuen Kürzel dürften nicht «zu Problemen mit der öffentlichen Ordnung oder Moral» führen. (Archivbild)
Internetadressen mit Endungen wie .stadt, .liebe und .hansi könnten ab kommendem Jahr möglich sein: Die in den USA ansässige Internetaufsicht ICANN will «ab dem ersten Quartal 2009» ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Produkte von Lush sind eigentlich wie für den Feed einer durchschnittlichen Instagram-Userin gemacht.
Die Produkte von Lush sind eigentlich wie für den Feed einer durchschnittlichen ...
Social Media Die Kosmetikmarke Lush hat nach eigenen Angaben «endgültig genug» von Facebook, Instagram, TikTok und Snapchat. mehr lesen  
Anwendungsbereiche und Einsatzorte im Überblick  Smart Home Technologien bieten Ihnen eine grosse Vielfalt an Lösungen für mehr Komfort in den eigenen vier Wänden. Die Anwendungsbereiche erstrecken sich von Smart Home Beleuchtungen über ... mehr lesen
Viele Funktionen können zentral gesteuert werden. Warum? Weil's geht.
Online-Programmierkurse für Schülerinnen und Schüler boomen.
Potsdam - Die seit fast zwei Jahren andauernde Corona-Pandemie hat weltweit enorme Zuwächse beim Online-Lernen ausgelöst - vor ... mehr lesen  
Publinews Mehr Kunden erreichen  Onlineshops haben den Vertrieb von Produkten und Dienstleistungen für immer verändert. ... mehr lesen  
Ein Onlineshop ist 24 Stunden geöffnet.
Viele Funktionen können zentral gesteuert werden. Warum? Weil's geht.
eGadgets Smart Home: Bequeme Steuerung der ganzen Wohnung Smart Home Technologien bieten Ihnen eine ...
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 2°C 4°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, etwas Schnee wolkig, wenig Schnee
Basel 4°C 4°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregen wolkig, wenig Schnee
St. Gallen -1°C 2°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, etwas Schnee immer wieder Schnee
Bern 1°C 3°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, etwas Schnee wolkig, wenig Schnee
Luzern 0°C 3°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, etwas Schnee immer wieder Schnee
Genf 2°C 4°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen wolkig, wenig Schnee
Lugano 6°C 7°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten