Ein Ausblick auf Firefox 3
publiziert: Montag, 22. Jan 2007 / 07:00 Uhr / aktualisiert: Montag, 22. Jan 2007 / 07:55 Uhr

Firefox 3, die nächste Ausgabe des Open-Source-Browsers der Mozilla-Stiftung, soll im dritten oder vierten Quartal dieses Jahres erscheinen

Die Entwicklerresourcen reichen nicht aus, um Firefox mit allen wünschenwerten Funktionen auszustatten: Eine Liste soll abgearbeitet werden.
Die Entwicklerresourcen reichen nicht aus, um Firefox mit allen wünschenwerten Funktionen auszustatten: Eine Liste soll abgearbeitet werden.
2 Meldungen im Zusammenhang
Die Mozilla-Entwickler haben im MozillaWiki eine Prioritätenliste veröffentlicht, aus der hervorgeht, welche Verbesserungen und Überarbeitungen für Firefox 3 geplant sind. Der Blick auf die - im Detail übrigens äusserst umfangreiche - Feature-Liste zeigt, dass die nächste Firefox-Ausgabe kaum augenfällig neue Funktionen, wie beispielsweise die Einführung eines Phishing-Schutzes in Firefox 2, enthalten wird. Dafür aber ist die Liste der geplanten Verbesserungen vorhandener Funktionalitäten umso länger.

Optimierung des Add-on-Systems und verbesserte Drucken-Funktion

Einen Schwerpunkt der Arbeit an Firefox 3 legen die Entwickler auf die Optimierung des Add-on-Systems. Das verwundert nicht, ist doch gerade die Möglichkeit, den Firefox mit Erweiterungen und Themes den eigenen Bedürfnissen und Vorlieben anzupassen, eine Hauptstärke des Firefox - hunderte solcher Erweiterungen der Firefox-Entwicklergemeinde sind kostenfrei erhältlich. In Firefox 3 soll nun die Installation, die Konfiguration und das Management dieser Erweiterungen erleichtert werden. So sollen unter anderem Add-ons mit weniger als drei Mausklicks installiert werden können und die Installationsdialoge sowie die Nutzung des Add-ons-Managers sollen einfacher werden. Bei der Verfügbarkeit von Updates für installierte Add-ons soll eine visuelle Nachricht ausgegeben werden.

Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf der Verbesserung der Drucken-Funktion. Der Seitenumbruch soll jetzt keine Absätze mehr trennen und das Druck-Layout soll verbessert werden, wobei das Aussehen der Druck-Vorschau möglichst identisch mit Aussehen des tatsächlichen Ausdrucks sein soll. Für Firefox 3 ist zudem ein robusterer Support für alle gängigen Medienformate wie Flash, Acrobat, WMV, QuickTime und Java vorgesehen. Alle Medienformate sollen einwandfrei abzuspielen sein und bei einem Absturz eines Plugins soll der Browser stabil weiterlaufen.

Verbesserter Passwort-Manager und deutlichere Webseiten-Informationen

Für Firefox 3 haben die Entwickler eine Aufrüstung bei den Sicherheits-Funktionen angekündigt. Der Passwort-Manager soll künftig auch die Idendity-Management-Formate Microsoft CardSpace sowie OpenID unterstützen und bei einem fehlgeschlagenen Login soll keine Speicherung des Passwortes mehr angeboten werden. Neben zusätzlichen Erweiterungen der Funktionalität des Passwort-Managers ist die Einführung einer einfachen Benutzeroberfläche für das Idendity Management vorgesehen. Die neue Firefox-Ausgabe soll dem Nutzer auch einen erweiterten und erleichterten Zugang zu Informationen zur Vertrauenswürdigkeit von besuchten Webseiten verschaffen. Hier soll vor allem ein überarbeitetes und verfeinertes Design («the lock icon sucks») deutlichere Auskunft darüber geben, ob eine Seite sicher oder vermutlich nicht vertrauenswürdig ist.

Die Liste der Optimierungen für Firefox 3 geht aber noch weiter: So sollen die Funktionen des Crash-Reporters verbessert werden und die Möglichkeiten der Nutzer, Probleme an Mozilla zu melden oder sich in der Support Community zu engagieren, erleichtert werden. Desweiteren ist eine verbesserte Unterstützung von MIME-Content-Typen und die Einführung einer erweiterbaren Bookmark-Plattform, die beispielsweise Remote-Synchronisierung von Bookmarks und Nutzer-Anmerkungen zu den Bookmarks erlaubt, vorgesehen.

Einführung weiterer Funktionen von Entwickler-Ressourcen abhängig

Die bislang genannten Neuerungen für Firefox 3 stellen in der Prioritätenliste der Mozilla-Entwickler aber nur den Korpus der Features dar, den sich die Entwickler als verbindlich in ihr Auftragsbuch geschrieben haben. In zwei weiteren Prioritätenstufen listen die Entwickler weitere Funktionen, deren Umsetzung wünschenswert wäre, aber, wohl abhängig von den Entwickler-Ressourcen und dem Verlauf der Entwicklungsarbeit, nicht garantiert ist.

Die Liste der wünschenwerten Features ist lang - sie umfasst etwa zwei Dutzend weitere Funktions-Gruppen. Hier werden unter anderem die Webseiten-Archivierung per PDF-Export, Unterstützung von privatem Surfen ohne History-Einträge, Blacklisting von Malware-Seiten, verbesserte Passwort-Verschlüsselung, verbesserte Download-Unterstützung mit der Möglichkeit von Download-Pausen zwischen verschiedenen Surf-Sitzungen, erweiterte Microformat-Unterstützung sowie die Installation von Add-Ons ohne die Notwendigkeit eines Browser-Neustarts genannt. Etwas überraschend ist, dass die eigentlich schon für Firefox 2 angekündigte integrierte Verwaltung von Bookmarks und History mit der Places-Funktion auch für Firefox 3 nicht als verbindlich, sondern nur als wünschenwert vorgesehen ist.

(Christian Horn/teltarif.ch)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Einfaches Einstellen der sichereren Zweifaktor-Authentifizierung bei domains.ch.
Einfaches Einstellen der sichereren Zweifaktor-Authentifizierung ...
SMS-Token zusätzlich zu deinem domains.ch Passwort  St. Gallen - Domains sind ein wertvolles immaterielles Gut. Nicht vorzustellen was passieren würde, wenn dein operativer und Umsatz bringender Online-Shop auf einmal gekapert würde. Alle E-Mail Geschäftskorrespondenzen nicht mehr ankämen und Unfug mit deiner Domain getrieben würde. mehr lesen 
Der passende Domainname fehlte  Nach einem grösseren Datenleck beim erfolglosen Social Media Projekt Google Plus zieht Google den ... mehr lesen  
Kein Erfolg wegen fehlendem Domainnamen? Google Plus
Die Besucher erwarten zwei kompakte Tage, an denen sich alles um Digital Marketing und E-Business dreht.
Swiss Online Marketing und Swiss eBusiness Expo  Swiss Online Marketing und Swiss eBusiness Expo sind das jährliche Gipfeltreffen für Digital ... mehr lesen  
Geofencing machte es möglich  Boston - Abtreibungsgegner machen Frauen in US-Kliniken für Schwangerschaftsabbrüche neuerdings dank eines Location-Features der Agentur Copley Advertising direkt ausfindig und bombardieren sie mit entsprechenden Botschaften. mehr lesen  
.
eGadgets news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 6°C 7°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Basel 8°C 8°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 5°C 4°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen wolkig, aber kaum Regen
Bern 6°C 6°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Luzern 5°C 8°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Genf 10°C 8°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 5°C 9°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten