Ernährung
Ein Drittel der Chinesen leidet an Übergewicht oder Fettleibigkeit
publiziert: Dienstag, 6. Aug 2013 / 16:16 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 7. Aug 2013 / 08:25 Uhr
Die 20- bis 39-Jährigen sind die am «wenigsten aktiven» Erwachsenen Chinas.
Die 20- bis 39-Jährigen sind die am «wenigsten aktiven» Erwachsenen Chinas.

Peking - Zunehmender Wohlstand und mangelnde Bewegung lassen die Chinesen immer dicker werden. Fast ein Drittel der Einwohner des Landes sei übergewichtig oder fettleibig, berichtete die Zeitung «China Daily» am Dienstag unter Berufung auf eine Studie im Auftrag der staatlichen Sportbehörde.

8 Meldungen im Zusammenhang
Der Trend sei vor allem bei jungen Erwachsenen zu bemerken: Fast zwei Kilogramm habe jeder der 20- bis 39-jährigen Chinesen im Schnitt seit 2010 zugenommen.

In der Studie wurden 43'000 Chinesen zwischen 20 und 69 Jahren untersucht. Mehr als elf Prozent der unter 39-Jährigen sind demnach fettleibig; zwei Prozentpunkte mehr als noch vor drei Jahren. Gut die Hälfte dieser Altersgruppe treibt kaum Sport. Damit sind die 20- bis 39-Jährigen die am «wenigsten aktiven» Erwachsenen des Landes.

Fettleibigkeit und sogenannte Wohlstandskrankheiten sind in China auf dem Vormarsch, seitdem sich das Land rasant modernisiert. Immer mehr Menschen ziehen in die Städte, wo sie meist stärkerer Verschmutzung ausgesetzt sind und sich ungesund ernähren. Zudem bewegen sie sich weniger und haben lange Arbeitszeiten.

(fest/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Seattle - Wer zu viel wiegt, erkrankt ... mehr lesen
Praktisch jeder dritte leidet an Übergewicht. (Symbolbild)
Auch US-Bürger und die Griechen könnten eine Diät vertragen. (Symbolbild)
Wien/Bern - Die Schweizer und Schweizerinnen schlagen beim Essen nicht allzu sehr über die Stränge: In einem von der OECD erstellten Vergleich der Kalorienzufuhr landet die Schweiz mit ... mehr lesen
Bern - Übergewicht von jungen Leuten bleibt in der Schweiz ein ernst zu ... mehr lesen
Ältere Kinder sind häufiger übergewichtig sind als jüngere.
Vor allem in Asien sei das Wirtschaftsklima getrübt.
Berlin - Die Stimmung in der ... mehr lesen
London/Wien - Forscher der Oxford ... mehr lesen
Millionen britischer Kinder laufen Gefahr, einen Herzinfarkt zu bekommen. (Symbolbild)
Weitere Artikel im Zusammenhang
Es gibt laut Wissenschaftlern nur eine Präventionsmassnahme: schlank bleiben.
Boston - Fettsucht könnte ein ... mehr lesen
Rom - Von Hunger, Mangelernährung ... mehr lesen
Milliarden Menschen hungern.
Jeder dritte Deutsche ist übergewichtig. (Symbolbild)
Neue Befunde weisen darauf hin, ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Nicht nur im medizinischen Bereich finden CBD Produkte Akzeptanz.
Nicht nur im medizinischen Bereich finden CBD Produkte Akzeptanz.
Publinews Nahrungsergänzungsmittel erfreuen sich seit Jahren hoher Beliebtheit bei den Deutschen. Der Trend, Nahrungsmittelergänzungsmittel zu verwenden, stammt aus den USA. In den USA finden sie bereits seit Jahren regelmässigen Einsatz und werden täglich benutzt. mehr lesen  
Publinews    Wenn man von optimaler Begleitung ... mehr lesen  
Einschulung.
Wie man die Zukunft sieht...
Der Sehsinn gilt als wichtigster Sinn des Menschen. Rund 90 Prozent aller Umwelteindrücke hängen von den Augen ab. Trotzdem steigt die Anzahl an ... mehr lesen  
ZHAW - Zürcher Hochschule für angewandte Wissenschaften  Bei der Digitalisierung im Gesundheitswesen belegt die Schweiz im internationalen Vergleich ... mehr lesen  
Auch das ist Digital Health: Trainingsspiele für ältere Menschen (ZHAW-Forschungsprojekt «WeTakeCare»)
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 2°C 7°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Basel 1°C 9°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 0°C 3°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
Bern 0°C 6°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Luzern 3°C 7°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
Genf -1°C 6°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 6°C 13°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten