Auf Webseiten nicht umständlich navigieren
Ein-Klick-Käufe werden im Web immer beliebter
publiziert: Sonntag, 11. Okt 2015 / 17:45 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 11. Okt 2015 / 19:43 Uhr
Online-Kunden sind ungeduldig.
Online-Kunden sind ungeduldig.

San José - Online-Shopper sind traditionellen Einkaufserlebnissen im Internet überdrüssig. Neue Wege zu beschreiten, zahlt sich laut einer Studie von Adobe demnach aus.

5 Meldungen im Zusammenhang
«Shoppable Media», also Bilder und Videos von Produkten, die durch wenige Klicks gleich gekauft werden können, kam bei den Befragten besser an als klassische Einkaufsseiten, so die Ergebnisse der Analyse.

Leichtere Kaufentscheidung

Bei Shoppable Media konnten die Probanden in einem Lifestyle-Foto auf dem Tablet diverse Produkte anklicken, wodurch sie mehr über das Produkt erfahren, zoomen oder andere Ansichten wählen, sowie Farben, Grössen und Preise auswählen konnten. Und natürlich konnten sie die Produkte auch gleich in den Warenkorb legen. Das alles war möglich, ohne zu scrollen oder auf eine andere Seite geleitet zu werden.

77 Prozent fanden dies leicht zu navigieren, im Gegensatz zu 58 Prozent in der klassischen Online-Shopping-Gruppe, die erst durch die Produktliste scrollen musste und dann auf eine andere Seite mit den Produktdetails weitergeleitet wurde. 66 Prozent der Shoppable-Media-Gruppe gaben an, genügend Informationen gesammelt zu haben, um eine Kaufentscheidung zu treffen. Bei der klassischen Variante waren nur 41 Prozent dieser Meinung.

Konzept teils schon umgesetzt

Die Zustimmung zu neuen Shopping-Erlebnissen, die Adobe in diesem Test nachweisen konnte, wird anderswo schon nutzbar gemacht. So hat Pinterest im Juni eine Funktion eingeführt, bei der auf der Plattform dargestellte Waren gleich gekauft werden können. Auch YouTube ist bereits auf den Zug aufgesprungen und bietet mit «Shopping Ads» die Möglichkeit an, Produkte aus Videos durch einen Mausklick gleich zu kaufen.

(bg/pte)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Nur wenige Schweizer bezahlen ihre Internetkäufe mit der Kreditkarte.
Zürich - Beim Online-Einkauf ist die Schweizer Kundschaft kaum von einer Bestellung per Rechnung abzubringen. Das geht aus neuen Verbandszahlen zum Versandhandel hervor. Demnach ... mehr lesen
Bequem von zuhause einkaufen: Spart Zeit und Nerven.
Bern - Die Schweizer und Schweizerinnen kaufen fleissig online ein: Im europäischen Vergleich belegt die Schweiz bei den Online-Einkäufen den dritten Platz. Anders sieht es bei den ... mehr lesen
Austin - Der beste Tag, um Kunden ... mehr lesen
Shoppen im Internet ist vor allem am Sonntag beliebt.
Premium Website Ranking
GLOBONET GmbH
Toggenburgerstrasse 26
9500 Wil SG
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Corona-Pandemie eröffnet Cyberkriminalität neue Chancen.
Corona-Pandemie eröffnet Cyberkriminalität neue ...
Publinews Die Corona-Pandemie hat nicht nur für einen regelrechten Boom beim Homeoffice gesorgt, sondern gleichzeitig auch der Cyberkriminalität vermehrt neue Chancen eröffnet. mehr lesen  
Bernard Maissen, designierter Direktor des BAKOM
BAKOM mit neuer Führung  Bern - Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 27. Mai 2020 ... mehr lesen  
Crowdworking im Jahr 2019  2019 gaben 0,4% der Bevölkerung an, in den letzten 12 Monaten internetbasierte Plattformarbeit geleistet zu haben. Dabei wird die dienstleistende Person via eine Internetplattform mit der Kundin oder dem Kunden verbunden und die Bezahlung erfolgt (in der Regel) über die Plattform. Nach Tätigkeitsbereich betrachtet haben 0,1% der Bevölkerung Taxidienste geleistet und 0,3% andere Dienstleistungen (Programmierung, Essenlieferdienste, Reinigungsarbeit, usw.) ausgeführt. Etwas häufiger wurde durch 0,6% der Bevölkerung über Internetplattformen eine Unterkunft vermietet. 0,8% der Bevölkerung haben via eine Internetplattform Waren verkauft, die extra dafür gesammelt, gekauft oder produziert worden sind. mehr lesen  
.
eGadgets news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 3°C 13°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen recht sonnig
Basel 6°C 14°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen recht sonnig
St. Gallen 7°C 11°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen freundlich
Bern 4°C 13°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Luzern 4°C 13°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen freundlich
Genf 5°C 13°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Lugano 2°C 14°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten