Ein Sommer der Klassik-Festivals
publiziert: Dienstag, 18. Jun 2002 / 15:15 Uhr

Bern - Vom Bodensee bis in die Walliser Alpen, vom Jura bis nach Graubünden locken auch diesen Sommer die Klassik-Festivals mit Programmen, die vom Sinfoniekonzert mit Starsolist zur Openair-Oper und zu Neuer Musik fast alles bieten.

SOMMERGUIDE-INFOBOX

Classic Openair Solothurn

4500 Solothurn
Schweiz
Standort
solothurnclassics.ch
Das stolze Flaggschiff ist und bleibt das Lucerne Festival (14.8.-15.9.). Es segelt dieses Jahr unter dem Motto "Verführung" und verführt mit knapp 100 Konzerten und Veranstaltungen jeglicher Couleur, mit Alfred Brendel als Artiste Etoile, mit Pierre Boulez und Olga Neuwirth als Composers in Residence, und vor allem mit dem unvergleichlichen Aufmarsch der Weltklasse-Symphonieorchester unter den besten Dirigenten der Gegenwart.

Das Festival de l¹Art lyrique in Montreux setzt dieses Jahr aus. Aber nebenan in Verbier (19.7.-4.8.) treffen sich Musiker der Spitzenklasse wie Evgeny Kissin, Gidon Kremer, Kiri Te Kanawa, Yuri Bashmet oder Vadim Repin zu hochkarätiger Kammermusik und einigen Sinfoniekonzerten unter James Levine, Paavo Järvi, Kurt Masur und Zubin Mehta.

Einen Neuanfang gibt es in Gstaad (19.7.-7.9.). Der neue künstlerische Leiter Christoph N. F. Müller setzt auf populäre Programme in den Sinfoniekonzerten, auf hochkarätige Kammermusik mit dem Focus auf die Umbruchzeit zwischen Klassik und Romantik, und auf den Jazz-Pianisten und Big-Band-Leader George Gruntz, der für frischen Wind sorgen soll.

Die Zürcher Festspiele (21.6.-14.7.) richten ihre Aufmerksamkeit auf die ersten neun Sinfonien von Dmitri Schostakowitsch, die von Koryphäen wie Gennady Roschdestwensky, Mariss Jansons oder Vladimir Fedoseyev dirigiert werden. Der Herbst-Klassiker ist das Festival in Ascona, das bis in den Oktober hinein Hochglanz-Klassik bietet (28.8.-22.10.).

Openair Opern

Opern unter freiem Sommerhimmel sind längst zu Publikumsmagneten geworden. Der Klassiker bleibt Bregenz (17.7.-18.8.), wo nochmals Puccinis "La Bohème" spektakulär auf der Seebühne zu sehen ist, und im Festspielhaus mit "Julietta" eine weitere Rarität von Bohuslav Martinu inszeniert wird.

Im Expo-Jahr gibt es in der römischen Arena von Avenches vom 5.-19.7. gleich zwei Produktionen zu sehen: Puccinis "Tosca" und, mit Schweizer Bezug, "Guglielmo Tell" von Rossini. In Solothurn (2.-14.7.) vereint das bewährte "Classic Open Air" beliebte Opern in halbszenischen Aufführungen.

Auch auf den Castelli von Bellinzona wird gesungen, diesmal Verdis "Nabucco" vom 24.-30.7., und in St. Moritz inszeniert Reto Nickler vor der Kulisse des Palace-Hotels Mozarts "Finta Giardiniera" (6.-20.7.)

Kammmermusik

Das Musikfestival Davos bringt im zweiten von Thomas Demenga verantworteten Jahr (27.7.-10.8.) nicht nur die Begegnung mit jungen Musikern von den besten Hochschulen der Welt, sondern auch mit Programmen, die von Volksmusik und Jazz inspiriert sind. Toshio Hosokawa ist Composer in Residence, von Matthias Rüegg gibt es eine Uraufführung.

Nach dem Motto "Musiker laden Freunde ein" funktionieren die Festivals in Boswil und auf der Kyburg. In Boswil (29.6.-7.7.) ist es das junge Casal-Quartett, das sich mit thematisch durchdachten Programmen profiliert, bei der Kyburgiade (3.-8.8.) spielen die Musikerfreunde des Carmina-Quartetts.

Nur alle zwei Jahre findet in Fribourg das "Festival de Musique sacrée" statt. Vom 7.-14.7. treffen sich hier die Spezialensembles mit Originalinstrumenten wie auch Volksmusikensembles aus aller Welt mit spiritueller Musik aus ihren Herkunftsländern.

Festivalitis

Soviel Musik, und damit sind nur die grossen unter den Klassikfestivals angesprochen. Aber inzwischen hat fast jeder grössere Ort, insbesondere in den Ferienregionen, klassische Musik anzubieten. Nicht immer stecken grandiose Ideen dahinter, manches "Festival" ist wenig mehr als eine konzeptlose Reihe einiger Kammermusikkonzerte.

Immerhin heben sich einige Anlässe mit besonderen Ideen aus dem Dunst des Mittelmasses heraus: Ernen im Oberwallis zum Beispiel mit seiner familiären Atmosphäre (4.-16.8.), TicinoMusica (14.-27.7.) mit täglichen Konzerten von jungen Künstlern, das neuenburgische Cernier mit Kammermusik und Kammeropern (21.-31.8.), das Festival de musique Sion mit spektakulären Spielstätten (23.7.-10.9.), die Konzerte in Interlaken (18.8.-1.9.) oder das basellandschaftliche Rümlingen mit einem spannenden Avantgarde-Programm (22.-25.8.).

Jedes Jahr tauchen neue Orte auf der Festival-Landkarte auf. Diesmal Lugano, wo die argentinische Star-Pianistin Marta Argerich mit Pianistenfreunden und Nachwuchshoffnungen auftritt (23.-30.6.), und St. Moritz, wo der Pianist Peter Aronsky nach dem Erfolg seines glamourösen "Snow&Symphony"-Festivals das Rezept unter dem Etikett "Golf&Symphony" in den Sommer exportiert (30.8.-3.9.).

(Reinmar Wagner/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Sonderausstellung im Landesmuseum Zürich  David Bowie, Miles Davis oder Deep Purple - sie alle haben schon am Montreux Jazzfestival gespielt. Was normalerweise an den Gestaden des Genfersees über die Bühne geht, kommt nun in Form einer Ausstellung nach Zürich. mehr lesen 
piratenradio.ch Retroalbum  In diese Tagen erscheint «Hamburg ... mehr lesen  
piratenradio.ch Hip-Hop  Obwohl die New Yorker Legenden A Tribe Called Quest mit ... mehr lesen  
piratenradio.ch Trash Metal  «Zurück zu den Wurzeln» ist ein Running Joke im Musikgeschäft. Eine stockende Karriere, kreativer Stillstand ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • Pacino aus Brittnau 731
    Und noch ein Pionier . . . . . . ach hätten wir doch bloss für jeden hundertsten Juristen einen ... Fr, 24.06.16 09:54
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Die... Entscheidung von A. Merkel ist völlig richtig: -Sie ist juristisch ... So, 17.04.16 14:13
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Sind Sie sicher dass es nicht Erdowann oder gar Erdowahn heisst? So, 03.04.16 10:47
  • HeinrichFrei aus Zürich 431
    Zürich: von «Dada» zu «Gaga» Die «Dada» Veranstaltungen in Zürich zeigen, dass «Dada» heute eher zu ... Mo, 15.02.16 22:51
  • Midas aus Dubai 3810
    Finde den Unterschied Ah ja, wieder der böse Kapitalismus. Wie gesagt, haben Sie ein besseres ... Mo, 01.02.16 02:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Schöner kann man's nicht erklären «Es handelt sich hier um ausserordentlich sensible Figuren. Da ist zum ... So, 31.01.16 16:48
art-tv.ch Gotthard. Ab durch den Berg Das Forum Schweizer Geschichte in Schwyz zeigt die Tunnelbauten ...
Niconé.
Felix Steinbild
news.ch hört sich jede Woche für Sie die interessantesten neuen CDs an und stellt sie Ihnen hier ausführlich vor.
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich -1°C 16°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Basel 1°C 17°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
St. Gallen 1°C 13°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Bern -1°C 15°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Luzern 0°C 16°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Genf 2°C 16°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 4°C 18°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten