Ein Viertel der Kerosinsteuer für Schutz vor Terrorismus
publiziert: Freitag, 17. Sep 2010 / 10:34 Uhr / aktualisiert: Freitag, 17. Sep 2010 / 11:10 Uhr
Die Erträge aus der Kerosinsteuer fliessen neu in den Luftverkehr und werden auch für den Schutz gegen Terrorismus eingesetzt.
Die Erträge aus der Kerosinsteuer fliessen neu in den Luftverkehr und werden auch für den Schutz gegen Terrorismus eingesetzt.

Bern - Die Einnahmen aus der Kerosinbesteuerung sollen künftig zur Hälfte in die technische Sicherheit der Luftfahrt fliessen. Dies hat der Bundesrat am Freitag beschlossen. Je ein Viertel werden zum Schutz vor Terrorismus und für den Lärmschutz eingesetzt.

4 Meldungen im Zusammenhang
Der Bundesrat bestätigt damit den Verteilschlüssel, den er schon vor der Volksabstimmung über die Spezialfinanzierung der Luftfahrt angekündigt hatte.

Das Stimmvolk hatte am 29. November 2009 einer Änderung der Bundesverfassung zugestimmt und damit den Weg frei gemacht dafür, dass die Erträge aus der Kerosinsteuer für die Luftfahrt verwendet werden können. Derzeit fliesst das Geld in den Strassenverkehr.

Mittel für Sicherheit und Lärmschutz

Wie das eidgenössische Verkehrsdepartement am Freitag mitteilte, können jährlich rund 40 bis 50 Millionen Franken für technische Sicherheit, Schutz vor Terrorismus und Lärmschutz eingesetzt werden.

Um dabei Schwerpunkte setzen zu können, soll der Bundesrat ermächtigt werden, vorübergehend vom Verteilschlüssel abzuweichen. Für die Verteilung der Gelder ist das Bundesamt für Zivilluftfahrt zuständig, wie es in der Mitteilung heisst.

(asu/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Der Luftverkehr erhält künftig ... mehr lesen
Die Erträge aus der Kerosinsteuer belaufen sich auf gut 60 Millionen Franken. Im Bild Erdölgewinnung und Kerosintanks in Katar.
Mit den Steuereinahmen sollen Bereiche der Flugsicherung finanziert werden. (Archivbild)
Bern - Wirtschaft, Gewerbe, Luftfahrtverbände und Regionalflugplätze setzen sich für ein Ja zur Neuordnung der Verwendung der Steuererträge auf dem Flugpetrol (Kerosin) ein. Luft- ... mehr lesen
Nach Meinung von Swiss-Vertreter, sollten sämtliche Erträge der Kerosinsteuer der Luftfahrt zugute kommen.
Bern - Die Pläne des Bundesrats, ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Weltweit leidet die Gesundheit von rund 200 Millionen Menschen unter Umweltverschmutzungen. (Symbolbild)
Weltweit leidet die Gesundheit von rund 200 ...
Top 10  Zürich - Blei, Öl, Quecksilber oder Pestizide: Weltweit leidet die Gesundheit von rund 200 Millionen Menschen unter Umweltverschmutzungen. mehr lesen 
ETH-Zukunftsblog Zwiespalt  Vergangenen Freitag erschien der erste von drei Teilen des fünften Weltklimaberichts. Die früheren Ausgaben sollten als Wegweiser für die Klimapolitik dienen. Einige Massnahmen waren dabei erfolgreicher als andere. mehr lesen  
Barack Obama will die Kohlendioxid-Verschmutzung bis zum Jahr 2030 um drei Milliarden Tonnen verringern.
Pläne vorgelegt  Washington - Die US-Regierung macht ernst bei Präsident Barack Obamas Versprechen im Kampf ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 3°C 9°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Basel 6°C 10°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
St. Gallen 5°C 12°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Bern 2°C 8°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Luzern 4°C 11°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Genf 5°C 9°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Lugano 6°C 8°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass anhaltender Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten