Ein Viertel der Nichtraucher raucht unfreiwillig mit
publiziert: Dienstag, 28. Okt 2003 / 18:37 Uhr

Bern - Die Schweizer Bevölkerung ist in starkem Mass vom Passivrauchen betroffen. Rund ein Viertel der Nichtraucher ist täglich während mindestens einer Stunde Rauch ausgesetzt. Dies hält eine vom Bundesamt für Gesundheit (BAG) bestellte Studie fest.

Bereits eine einmalige halbstündige Exposition reicht aus, um das Herz zu schwächen.
Bereits eine einmalige halbstündige Exposition reicht aus, um das Herz zu schwächen.
SHOPPINGShopping
NichtrauchenNichtrauchen
Besonders hoch ist die Belastung am Arbeitsplatz und in Restaurants, hält das BAG fest. Die Hälfte der Angestellten ist am Arbeitsplatz dem Passivrauchen ausgesetzt und wiederum mehr als die Hälfte fühlt sich dadurch belästigt.

Viele Arbeitnehmer wissen nicht, dass gesetzliche Regelungen bestehen und die Arbeitgeber verpflichtet sind, Massnahmen zum Schutz der Nichtraucher zu treffen. 30 Prozent der Angestellten arbeiten in Betrieben, in denen die Nichtraucher-Rechte nicht beachtet werden, entweder weil kein Reglement existiert oder weil Rauchen im Unternehmen geduldet wird.

In Restaurants, Bars und Cafés sind fast 90 Prozent der Nichtraucher dem Tabakrauch ausgesetzt und beinahe zwei Drittel der 5000 befragten Personen empfinden diese Exposition als starke Belästigung. Es sind denn auch acht von zehn Personen der Ansicht, dass mindestens die Hälfte der Plätze rauchfrei sein sollten.

Lediglich der Kanton Tessin kennt eine verbindliche Gesetzgebung. Mindestens ein Drittel der Restaurantfläche muss hier den Nichtrauchern vorbehalten sein.

Das Passivrauchen schon nach kurzer Zeit gesundheitsgefährdend ist, haben wissenschaftliche Studien ergeben. Es kann Lungenkrebs, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Asthma, Infektionen der Atemwege oder bei Säuglingen auch den plötzlichen Kindstod hervorrufen. Bereits eine einmalige halbstündige Exposition reicht aus, um das Herz zu schwächen.

(bert/sda)

Nichtrauchen

Diverse Produkte passend zum Thema
Filmplakate
DENN SIE WISSEN NICHT WAS SIE TUN - Filmplakate
Rebel without a Cause - mit James Dean Regie von Nicholas Ray. Prä ...
12.-
Nach weiteren Produkten zu "Nichtrauchen" suchen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Auch das ist Digital Health: Trainingsspiele für ältere Menschen (ZHAW-Forschungsprojekt «WeTakeCare»)
Auch das ist Digital Health: Trainingsspiele für ältere Menschen ...
ZHAW - Zürcher Hochschule für angewandte Wissenschaften  Bei der Digitalisierung im Gesundheitswesen belegt die Schweiz im internationalen Vergleich die hinteren Plätze. Um Ränge gutzumachen, müssten Entscheidungsträger den digitalen Wandel aktiver mitgestalten, so das Fazit einer neuen ZHAW-Studie. mehr lesen 
Publinews Der Fachbegriff im Bereich der Medizin für eine Bindehautentzündung lautet Konjunktivitis. Diese entsteht selten durch eine Infektion. In den meisten Fällen ist sie eine allergische Reaktion auf unterschiedliche Substanzen. mehr lesen  
Publinews Tabata ist eine Trainingsform, die aus kurzen Trainingsintervallen besteht. Die Trainingsmethode ist aus den 1990er-Jahren ... mehr lesen  
Auch das Tabata-Training macht in einer kleinen Gruppe oder mindestens zu zweit gleich viel mehr Spass und spornt an.
Das Berner Inselspital stellt die Proben für mehrere Forschungsprojekte und einem grösseren Forscherkreis zur Verfügung.
Medizinische Forschung  Bern - Das Inselspital nimmt mit der «Liquid Biobank Bern» das derzeit modernste Tiefkühllager für Blut und andere flüssige Bioproben ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 9°C 18°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Basel 12°C 17°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
St. Gallen 18°C 17°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Bern 10°C 16°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Luzern 12°C 18°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Genf 13°C 14°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wolkig, aber kaum Regen
Lugano 14°C 15°C anhaltender Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten