Ein bisschen schwanger oder vielleicht schwanger?
publiziert: Mittwoch, 4. Aug 2010 / 10:15 Uhr
Eine junge Frau hat sich diskret den Schwangerschaftstest maybe-baby an einem der 3'000 roten Selecta-Automaten gekauft.
Eine junge Frau hat sich diskret den Schwangerschaftstest maybe-baby an einem der 3'000 roten Selecta-Automaten gekauft.

Murten - Schwanger? Das kann Frau jetzt jederzeit und 100% diskret herausfinden. Der Schwangerschaftstest ist ab sofort in Automaten erhältlich.

«Ein bisschen schwanger» geht bekanntlich nicht.

«Vielleicht schwanger» geht schon. Aber «vielleicht schwanger» ist mit Ungewissheit verbunden. Damit macht maybe-baby Schluss: Schnell, einfach und mit einer Sicherheit von mehr als 99 Prozent. Spätestens nach drei Minuten erscheint das Ergebnis auf dem Display. Wenn es pressiert, kann der Test schon einen Tag vor der erwarteten Regel angewendet werden.

3000-mal in der Schweiz

Das Beste daran: Es darf zu jeder Tages- und Nachtzeit pressieren, an sieben Tagen in der Woche. maybe-baby ist rund um die Uhr an den bekannten roten Selecta-Automaten verfügbar, 3000-mal in der Schweiz, an den meisten Bahnhöfen und auch unterwegs an anderen Standorten. Dieses Angebot nehmen viele Frauen gerne an, wie eine ausgiebige Testphase gezeigt hat.

Der maybe-baby Schwangerschaftstest kostet im Automatenverkauf 15 Franken. Ein guter Preis, wenn es darum geht, wieder ruhig schlafen oder - je nachdem - sich auf das Baby freuen zu können. In einigen Grossstädten und deren Agglomerationsgebieten ist der Bezug teilweise bereits mit Handy oder Kreditkarte möglich.

maybe-baby ist die moderne Art, über den Zustand «vielleicht schwanger» schnell und zuverlässig Gewissheit zu bekommen.

Die Verteilung von maybe-baby in den Selecta-Automaten erfolgt nach den Qualitätskriterien des Schweizerischen Heilmittelinstituts Swissmedic.

(li/ots)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
2015 arbeiteten 6031 Produzenten nach den Richtlinien von Bio Suisse.
2015 arbeiteten 6031 Produzenten nach den Richtlinien von Bio Suisse.
Grossverteiler profitieren  Bern - Bioprodukte sind in der Schweiz gefragt - im letzten Jahr ist sowohl die Zahl der Biobetriebe als auch der Biokonsumenten gestiegen. Besonders begehrt sind Eier und frisches Brot. Profitieren vom Trend konnten laut Bio Suisse vor allem die Grossverteiler. mehr lesen 
Foodietouren und Bootsausflüge  Hongkong - Hongkong ist immer eine Reise wert. Die ehemalige ... mehr lesen  
Trendumkehr  Zürich - Der Einkaufstourismus bei Treibstoffen hat sich in den vergangenen Jahren stark verändert. Während früher viele Ausländer in der Schweiz an die Zapfsäule fuhren, lohnt es sich nunmehr für Schweizer, jenseits der Landesgrenzen zu tanken. mehr lesen  
Barbie bekommt ein Upgrade.
Winterspeck ahoi!  El Segundo - Die Barbie-Puppe ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • paparazzaphotography aus Muttenz 1
    Foto Sanatorio Liebes news.ch Team, es ist für mich eine Ehre dass sie mein Foto des ... Di, 03.01.17 22:12
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Motor hinten oder vorne war dem Tram in Basel völlig egal! Ob ein Auto über- oder untersteuert, ist nicht von der Lage des Motors ... Mi, 01.06.16 10:54
  • Mashiach aus Basel 57
    Wo bleibt das gute Beispiel? Anstatt sichere, ÜBERSTEUERNDE Heckmotorwagen zu fahren, fahren sie ... Mo, 30.05.16 11:56
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Zugang "Das sunnitische Saudi-Arabien, das auch im Jemen-Konflikt verstrickt ... So, 29.05.16 22:06
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Pink Phanter-Bande? Am 25. 7. 2013 hat eine Befreiung von Pink Panther-Mitglied Milan ... So, 29.05.16 15:38
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wir sind ja alle so anders als diese "Flüchtlinge". Warum sind auch nicht alle so edel, wie ... Sa, 28.05.16 20:25
Unglücksfälle Zorn über Tötung von Gorilla in US-Zoo Cincinnati - Die Tötung eines Gorillas im Zoo der ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 2°C 6°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Schnee Wolkenfelder, Flocken
Basel 4°C 7°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, Flocken wechselnd bewölkt
St. Gallen 1°C 4°C Schneeschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, etwas Schnee bewölkt, etwas Schnee
Bern 3°C 5°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, Flocken freundlich
Luzern 4°C 5°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, etwas Schnee bewölkt, etwas Schnee
Genf 3°C 7°C Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Schnee freundlich
Lugano 4°C 8°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten
 
 
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/seminar.aspx?ID=121&lang=de