Eine Million sah am TV Roger Federer verlieren
publiziert: Montag, 7. Jul 2008 / 19:10 Uhr

Eine Million TV-Zuschauer sah am späten Sonntagabend Roger Federer in Wimbledon gegen Rafael Nadal verlieren. Durchschnittlich 956'000 Personen mit einem Spitzenwert von 1,12 Millionen in den Schlussminuten erlebten auf SF das Tennis-Drama mit.

Ein Federer, der verliert, vermag offenbar die Massen mehr in Bann zu ziehen.
Ein Federer, der verliert, vermag offenbar die Massen mehr in Bann zu ziehen.
5 Meldungen im Zusammenhang
Nur ein halbes Dutzend Spiele der EURO sowie die Lauberhorn-Abfahrt hatten in diesem Jahr noch grössere Resonanz ausgelöst.

Auch Federer hätte wohl im Durchschnittswert die Millionen-Grenze geknackt, wenn die TV-Regie nicht den gloriosen Einfall gehabt hatte, die Übertragung der emotionalen Siegerehrung mit der ersten Finalniederlage von Federer in Wimbledon zu kappen.

Konsum-TV statt Siegerehrung

Stattdessen sendete das Schweizer Fernsehen Konsum-TV. Die Quote brach von 956'000 auf 126'000 ein, satte 840'000 zappten weg...

In diesem hochdramatischen Match erlebte man das Phänomen, dass ein Federer, der verliert, offenbar die Massen mehr in Bann zu ziehen vermag, als ein mit Lockerheit und Überlegenheit siegender Federer.

Bei seinem ersten Triumph 2003 in Wimbledon schauten 545'000 Personen zu, und bei seinen weiteren Finals pendelte sich die Quote auf knapp 500'000 ein.

So viele Leute (486'000) sassen schon am Sonntagnachmittag in der ersten Tranche der Übertragung vor dem Bildschirm, bevor es zu regnen begann. Nach der Unterbrechung stieg die Quote auf 723'000, ehe sie nach dem zweiten Regenguss fast eine Million erreichte.

(li/Si)

Machen Sie auch mit! Diese news.ch - Meldung wurde von einer Leserin oder einem Leser kommentiert.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Nadal kann in der kommenden Woche in Cincinnati Roger Federer erstmals als Nummer eins ablösen.
Während Roger Federer die Form ... mehr lesen
Wimbledon Zwei Tage nach seinem ersten Sieg ... mehr lesen 1
Rafael Nadal mit dem Pokal.
Roger Federer: «Im Moment fühle ich mich ganz und gar nicht wohl.»
In der Dämmerung musste Roger Federer am Sonntagabend als Wimbledon-König abdanken. Bei der Analyse in der Nacht nach der Niederlage gegen Nadal fühlte sich der (Noch-)Weltranglistenerste ... mehr lesen
Die wohl unglaublichste Serie im ... mehr lesen
Nadal nach seinem Sieg am Boden: Es war schon am Dämmern als er nach fast fünf Stunden seinen vierten Matchball verwerten konnte.
Die Quote
Tja... wiedermal typisch, dass SF trotz Publikumsinteresse eine Sendung frühzeitig gekappt hat. Schade.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
«Es war kein einfacher Entscheid, aber ich habe ihn gefällt, um sicher zu gehen.«
«Es war kein einfacher Entscheid, aber ich habe ihn gefällt, um sicher zu ...
French Open Noch nicht von Rückenbeschwerden erholt  Roger Federer muss für das am Sonntag beginnende French Open Forfait erklären. Der Baselbieter hat sich noch nicht vollständig von seinen Rückenbeschwerden erholt. mehr lesen  
French Open French Open  Roger Federer reist bereits am Dienstag ... mehr lesen  
Federer wisse nicht, ob es Sinn mache, in Paris anzutreten. (Archivbild)
ATP Rom  Für Roger Federer ist das Masters-1000-Turnier in Rom zu Ende. Der nicht ganz fitte Baselbieter scheitert in den Achtelfinals am Österreicher Dominic Thiem in zwei Sätzen. mehr lesen  
ATP Rom  Roger Federers glückt das Comeback beim Masters-1000-Turnier in Rom. Nach einem Freilos bezwingt die Weltnummer 2 in der 2. Runde den 19-jährigen Deutschen Alexander Zverev 6:3, 7:5. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 5°C 12°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder Nebelfelder
Basel 5°C 14°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
St. Gallen 4°C 10°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Bern 3°C 12°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder recht sonnig
Luzern 6°C 11°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Genf 4°C 14°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 7°C 17°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten