BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich
Eine Runde für Ruhnkes EHC Basel
publiziert: Dienstag, 14. Dez 2004 / 22:37 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 14. Dez 2004 / 23:17 Uhr

In der 29. NLB-Runde lief alles für den EHC Basel. Das Team von Kent Ruhnke gewann den Spitzenkampf bei Forward Morges 1:0 und profitierte von Niederlagen der Verfolger Sierre (3:6 in Olten) und Biel (2:6 gegen die GCK Lions).

Thomas Nüssli schoss das einzige Tor in der Parie.
Thomas Nüssli schoss das einzige Tor in der Parie.
Thomas Nüssli erzielte im hochklassigen Spitzenkampf nach bloss 227 Sekunden das Basler Siegtor.

Für Morges traf Todd Warriner in der 28. Minute bloss den Pfosten; in der Schlussminute scheiterte wieder Warriner nochmals in bester Abschlussposition an Patrick Schöpf. Schöpf feierte bereits den fünften Shutout diese Saison.

Angenehmes Polster

Basels Vorsprung auf Siders beträgt wieder fünf Zähler, weil die Walliser in Olten 3:6 verloren. Olten, das heimschwächste Team der NLB, verspielte gegen Sierre zeurst einen Zwei-Tore-Vorsprung; zwei Treffer von Robert Othman vom 3:3 zum 5:3 brachten die Solothurner aber wieder auf die Siegerstrasse zurück.

Der EHC Biel sucht trotz neuem Trainer den alten Schwung: Gegen die GCK Lions setzte es eine deutliche Heimschlappe ab; vier der letzten sieben Partien verloren die Seeländer.

Oldie als Goalgetter

Am meisten Gefahr scheint dem EHC Basel von den Junglions zu drohen, welche die letzten sieben Spiele alle gewannen, wobei der nicht mehr ganz so junge Mike Richard in jeder Partie zumindest einen Treffer beisteuerte.

Eine Vorentscheidung bahnt sich auch am Strich an: Chur (9.) liegt nach dem Heim-2:3 in der Direktbegegnung schon sechs Punkte hinter La Chaux-de-Fonds (8.) zurück. Olten, Thurgau (1:4 in Visp, das einen Nachfolger für den zu Langnau ziehenden Bruno Aegerter suchen muss) und Ajoie (4:4 gegen Langenthal) liegen sogar schon zwischen acht und 15 Punkten südlich des Strichs.

Resultate:
Chur - La Chaux-de-Fonds 2:3 (1:1, 0:1, 1:1). Biel - GCK Lions 2:6 (0:2, 2:3, 0:1). Ajoie - Langenthal 4:4 (2:1, 1:2, 1:1, 0:0) n.V. Visp - Thurgau 4:1 (2:1, 1:0, 1:0). Olten - Sierre 6:3 (3:1, 1:2, 2:0). Forward Morges - Basel 0:1 (0:1, 0:0, 0:0).

Rangliste (je 29 Spiele):
1. Basel 42. 2. Sierre 37. 3. Forward Morges 35. 4. Biel 34. 5. GCK Lions 33. 6. Visp 32. 7. Langenthal 31. 8. La Chaux-de-Fonds 29. 9. Chur 23. 10. Olten 21. 11. Thurgau 17. 12. Ajoie 14.

Scorerliste:
1. Jesse Belanger (Biel) 57 (23 Tore/34 Assists). 2. Niklas Anger (Sierre) 56 (17/39). 3. Paul Di Pietro (Chur) 49 (22/27). 4. Derek Cormier (Sierre) 49 (18/31). 5. Leonids Tambijevs (Chur) 43 (18/25). 6. Yannick Dubé (La Chaux-de-Fonds) 43 (17/26). 7. Eric Lecompte (Langenthal) 42 (20/22). 8. Todd Warriner (Forward-Morges) 41 (15/41). 9. Martin Gelinas (Forward-Morges) 40 (25/15). 10. Jarno Peltonen (Basel) 39 (16/23).

Nächste Runde
Samstag, 18. Dezember. 30. Runde: GCK Lions - Forward Morges (17.00 Uhr). Langenthal - Olten (17.30). Visp - Chur (17.45). Thurgau - Ajoie (19.30). Basel - Sierre (20.00). La Chaux-de-Fonds - Biel (20.00).

(sl/Si)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
FCB-Stürmer Ricky van Wolfswinkel wird von Feyenoord begehrt.
FCB-Stürmer Ricky van Wolfswinkel wird von Feyenoord begehrt.
Feyenoord ruft  Nach dem Abgang von Albian Ajeti in Richtung Premier League «droht» dem FC Basel auch der Verlust von Ricky van Wolfswinkel. mehr lesen 
Meniskusverletzung  GC muss für den Saisonendspurt auf Abwehrspieler Nathan verzichten. Immerhin haben sich die Befürchtungen eines Kreuzbandrisses nicht bestätigt. mehr lesen  
GC muss wohl für den Rest der Saison ohne Abwehrspieler Nathan auskommen.
Goalie bleibt  Sion-Goalie Kevin Fickentscher hält den Wallisern die Treue und verlängert seinen Vertrag um zwei Jahre. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 4°C 5°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Basel 5°C 6°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
St. Gallen 3°C 3°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, wenig Schnee freundlich
Bern 2°C 5°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Luzern 4°C 5°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, wenig Schnee freundlich
Genf 1°C 5°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Lugano 6°C 10°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten