Eine goldene Messe-Bilanz
publiziert: Donnerstag, 30. Aug 2012 / 11:48 Uhr
Roman Probst mit Mitarbeiterinnen.
Roman Probst mit Mitarbeiterinnen.

Winterthur - 780 Tickets verschenkt, mit 320 Kunden gesprochen, 160 Besucher fotografiert und 2 Referate gehalten. Das ist die Bilanz der TRANSLATION-PROBST AG zu ihrem dreitägigen Messeauftritt an der SuisseEMEX'12.

3 Meldungen im Zusammenhang
Bereits zum siebten Mal waren Roman Probst und sein junges, dynamisches Team an der SuisseEMEX als Aussteller vertreten. Und bereits zum siebten Mal standen sie ihren interessierten Kunden Rede und Antwort.

Rund 780 Besucher der diesjährigen Messe hatten ihr Ticket über die TRANSLATION-PROBST AG oder deren Standpartner Worldsites bezogen. An den drei Messetagen beriet das Team über 300 Interessenten und überzeugte mit Kompetenz und Freundlichkeit. Wegen der goldenen Hüte, Krawatten und Schuhe der Mitarbeiter war der Stand der Übersetzungsagentur schon von Weitem zu erkennen. Die Accessoires («Treffende Übersetzungen sind Gold wert!») erwiesen sich als Besuchermagnet.

Professor Tell auf Sprachreise

Regelmässigen Messebesuchern und -ausstellern fiel auf, dass der altbekannte Armbrustschütze und Qualitätsbotschafter der TRANSLATION-PROBST AG fehlte. «Professor Tell ist zurzeit auf Sprachreise», erklärte CEO Roman Probst. «Unsere Standbesucher kommen aber trotzdem auf ihre Kosten. Sie dürfen ihn nämlich begleiten.»

Probst machte damit eine Anspielung auf die Fotoaktion am Stand. Anstatt ihre Treffsicherheit beim Armbrustschiessen zu beweisen, konnten sich die EMEX-Besucher ein Stück Ferien nach Hause holen, indem sie sich vor dem Taj Mahal, auf der Chinesischen Mauer oder am Strand von Brasilien fotografieren liessen. Die Aktion sorgte für Begeisterung und unterstrich die ohnehin sehr gute Stimmung am Stand. Die Bilder werden demnächst auf dem Unternehmensblog veröffentlicht.

Neben dem Stand war die TRANSLATION-PROBST AG auch mit zwei Referaten am EMEX-Kongress vertreten. Roman Probst referierte zu den Themen «Corporate Storytelling» und «Top-Positionen bei Google dank treffenden Texten».

Zu seinen gutbesuchten Referaten sagte er: «Ich war überrascht, wie viele Besucher sich für das Thema Corporate Storytelling interessierten. Dies zeigt uns, wie wichtig es im heutigen vom Informationsüberfluss geprägten Unternehmensumfeld ist, Geschichten zu erzählen.» Der Erfolg der Referate bestätigt auch die Anstrengungen des Übersetzungsbüros als Partner des laufenden Forschungs- und Entwicklungsprojektes «Corporate Public Storytelling: Mehrwerte für die Vernetzungswirtschaft» des Instituts für Angewandte Medienwissenschaft an der ZHAW.

 

(li/pd)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Publinews 30 % mehr Umsatz, noch bessere Kundenbewertungen und zwei ... mehr lesen
Translation-Probst dankt allen Kunden und Partnern für die super Zusammenarbeit.
Der diplomierte Kommunikator FH Roman Probst leitet die TRANSLATION-PROBST AG seit der Gründung des Unternehmens.
Publinews Die TRANSLATION-PROBST AG wurde vom Technopark und der PwC zur ... mehr lesen
Analog entscheidet - auch im digitalen Zeitalter. Am Donnerstagabend schloss die grösste Marketingfachmesse der Schweiz ... mehr lesen
Ewa Ming, Geschäftsführerin der SuisseEMEX.
Ausbreitung der Grippe für das Land Frankreich 2015
Ausbreitung der Grippe für das Land Frankreich 2015
Der Google Grippe-Trend (Google Flu Trends) ist ein Vorhersagetool des Google-Konzerns. Auf der Seite «Flu Trends» präsentiert das Unternehmen kostenlos Karten und Kurven, die den statistischen Verlauf der Grippewelle zeigen sollen. mehr lesen 
Die Grippeaktivität nahm nun stark ab.
Grippewelle flaut mit Ausnahme der Innerschweiz weiter ab Bern - Die Zahl der Grippefälle in der Schweiz nimmt weiter ab. Trotzdem ist das Virus noch immer in allen ...
Bei Patienten mit chronischen Atemwegserkrankungen wie Asthma ist die Lebensqualität meist erheblich beeinträchtigt. Der Grund hierfür sind die ständigen Hustenanfälle, die Atemnot und ... mehr lesen
Dank der Speläotherapie sollen Patienten mit Atemwegserkrankungen in Stollen und Höhlen wieder tief durchatmen können.
Mit PARSHIP können Singles in ganzen 14 Ländern ihr Glück finden.
Die Online-Partneragentur «PARSHIP» ist nicht nur in der Schweiz vielen Menschen, die sich gerade auf Partnersuche befinden, ein Begriff. In ganzen 14 Ländern (darunter sogar Mexiko) können Singles ihr Glück ... mehr lesen  
PUBLINEWS ermöglichen Werbekunden die Präsentation ihrer Inhalte (Unternehmens- oder Produkteinformationen) im Look & Feel von news.ch. PUBLINEWS-Meldungen sind speziell als solche gekennzeichnet. Für deren Inhalt ist ausschliesslich der jeweilige Auftraggeber verantwortlich.
PlattformQuelleUnique Clients
news.ch278 000
wirtschaft.ch64 399
restaurant.ch56 087
wetter.ch69 557
PUBLINEWS BUCHEN
Wenn auch Sie Ihre aktuellen Neuigkeiten zur richtigen Zeit und am richtigen Ort zielgruppen- gerecht publizieren möchten, wenden Sie sich bitte an unser Verkaufsteam.
Peter Linsin
Peter Linsin, linsin@news.ch
Telefon071 246 56 56
Mobile078 848 43 00
Skypeemax_ch
Zuzanna Gierlinska.
Werbung «Silo-Denken überwinden» Der Einsatz von Daten für das Marketing ist eines der zentralen ...
Es ist wichtig, den richtigen Umgang mit den eigenen Daten zu lernen.
Startup News Eigene Daten richtig schützen - Methoden und Programme zum Datenschutz Das Internet hat die wichtigsten Bereiche des alltäglichen Lebens übernommen, sei es Online Banking, Familienerinnerungen, soziales ...
Die Zuger Kirschtorte wurde 1915 erfunden.
Marken & Patente Zuger Kirschtorte in Zukunft exklusiv aus Zug Bern - Genau 100 Jahre nach ihrer Erfindung in ...
Die SRG hat 2014 4,8 Millionen Franken erzielt.
Medien SRG erzielt Überschuss Bern - Die SRG hat im Geschäftsjahr 2014 einen Überschuss von 4,8 Millionen Franken erzielt. Wegen mehrerer grosser Sportanlässen stiegen die Kosten, dafür konnten auch die ...
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DO FR SA SO MO DI
Zürich 1°C 2°C bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
Basel 2°C 3°C bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
St.Gallen 3°C 5°C bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Bern 5°C 7°C bedeckt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 6°C 9°C bedeckt, Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Genf 4°C 9°C bewölkt, Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Lugano 7°C 17°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten