Eine lange Tradition geht zu Ende
publiziert: Freitag, 17. Nov 2006 / 10:39 Uhr

Mit dem 72. Frauenfelder Militärwettmarsch geht am Sonntag die Waffenlaufsaison 2006 zu Ende. Es ist gleichzeitig das Aus einer 50 Jahre langen Tradition.

Der Waffenlauf gehört schon bald der Vergangenheit an.
Der Waffenlauf gehört schon bald der Vergangenheit an.
Per 31. Dezember 2006 wird die Interessengemeinschaft Waffenlauf Schweiz (IGWS) aufgelöst, was bedeutet, dass 2007 keine Schweizer Meisterschaft mehr durchgeführt wird. Die Waffenläufe von Wiedlisbach, Wohlen, Thun und Frauenfeld wird es zwar auch im nächsten Jahr noch geben, allerdings ohne die Dachorganisation.

Das Bewusstsein, dass die Waffenlaufsaison 2006 die letzte in herkömmlicher Art war, stimmt viele treue Waffenläuferinnen und Waffenläufer traurig. Auch wenn einige bereit sind, weiter zu machen und an den verbleibenden Läufen von Wiedlisbach, Wohlen, Thun und Frauenfeld auch 2007 starten wollen, wird es nicht mehr dasselbe sein.

Die IGWS als Dachorganisation hat über die Jahrzehnte den Tarif im Waffenlaufsport durchgegeben, die Sportler geführt, ihnen ein Umfeld und eine Organisation angeboten, worauf sie sich verlassen konnten. Die Identifikation mit dem Waffenlauf und des ausserdienstlichen Armeesports erfolgte weitgehend über die IGWS, die es verstand, die Meisterschaft spannend und attraktiv zu gestalten.

Stetige Abwärtstendenz

Seit Mitte der Achtzigerjahre ging es mit dem Waffenlaufsport stetig bergab. Mit allen Mitteln wurde versucht, den Untergang aufzuhalten. Mit lobenswertem Eifer wurden alle nur erdenklichen Möglichkeiten erprobt, um der schwächelnden Sportart zu einer Renaissance zu verhelfen. Vergebens: Vor einem Jahr mussten die IGWS-Verantwortlichen das Ende per 31. Dezember 2006 bekanntgeben.

Die Gründe liegen auf der Hand: Waffenlauf ist scheinbar out. Das Konkurrenzangebot aus den zivilen Anlässen ist zu gross; pro Lauf beteiligen sich heute weniger als 300 Wettkämpferinnen und Wettkämpfer. Es fehlen insbesondere die Läufer der jungen Jahrgänge, eine Überalterung hatte seit Jahren eingesetzt.

Daneben nahmen die Aufwendungen finanzieller und personeller Art für die Organisatoren trotz erodierender Teilnehmerzahlen nicht ab. Weiter zeigte sich in den letzten Jahren unmissverständlich, dass die Unterstützung des Waffenlaufsports durch die Armee XXI sehr beschränkt war. Von einer wirkungsvollen Partnerschaft zwischen den militärischen Behörden und den zivilen Milizorganisationen konnte keine Rede mehr sein.

Realistisch betrachten

Die Auflösung der IGWS schmerzt insbesondere auch den noch amtierenden Präsidenten Martin Erb (Winterthur): «Ich habe in den letzten Jahren sehr viel Herzblut für den Waffenlauf-Sport vergossen. Betrachten wir das ganze aber realistisch, so muss man den Tatsachen in die Augen schauen.»

Was bleibt sind die Erinnerungen an die erfolgreichen Zeiten des Waffenlaufsports, als dieser noch einen grossen Stellenwert bei den Medien und im nationalen Sportgeschehen einnahm. Die erste Waffenlauf-Meisterschaft fand 1967 statt.

Der legendäre Werner Fischer aus Ehrendingen, der heute noch reges Interesse am Laufsport zeigt, war der erste Schweizer Waffenlauf-Meister. Höhepunkt waren die Jahre 1978 bis 1985, als Albrecht Moser 56 Tagessiege erzielte und achtmal hintereinander Meister wurde. Damals lag die Beteiligung in St.Gallen, Zürich, Kriens, Thun und Frauenfeld noch bei weit über 1000 Läufern.

Nach Martin von Känel (fünf Meistertitel) und Jörg Hafner (sechs Meistertitel) geht Patrick Wieder (Aadorf) als letzter Waffenlauf-Meister in die Geschichte ein. Seit vier Wochen steht der Thurgauer als Meister 2006 fest und gilt am Sonntag als einer der Favoriten auf den Sieg in Frauenfeld. Seit 1998 führt die IGWS eine offizielle Meisterschaft bei den Frauen. Rekordmeisterin ist hier Marianne Balmer (Davos Platz), die am letzten Sonntag in Thun ihren fünften Meistertitel sicherte.

Die Schweizer Meister im Waffenlauf:
1967 Werner Fischer 1968 Niklaus Burri 1969-1971 und 1974,1975 Robert Boos 1972,1973 Willi Aegerter 1976,1977 Charles Blum 1978-1985 Albrecht Moser 1986,1987 Fritz Häni 1988,1991 Beat Steffen 1989,1990 Hans Furrer 1992 Christian Jost 1993-1996 und 2004 Martin von Känel 1997 Martin Schöpfer 1998 Koni Schelbert 1999-2003 und 2005 Jörg Hafner 2006 Patrick Wieser

Frauen: 1998-2000 Maria Heim 2001-2004 und 2006 Marianne Balmer 2004 Claudia Helfenberger

Die erfolgreichsten Waffenläufer aller Zeiten:
Albrecht Moser 56 Tagessiege Martin von Känel und Jörg Hafner je 50 Werner Fischer 32 Robert Boos und Fritz Häni je 22 Martin Schöpfer 21 Hans Furrer 19

(rr/Si)

 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 1°C 4°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder freundlich
Basel 1°C 9°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
St. Gallen -1°C 2°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder freundlich
Bern 0°C 3°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder freundlich
Luzern 1°C 5°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder freundlich
Genf 2°C 7°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder freundlich
Lugano 3°C 10°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wechselnd bewölkt
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten