Apple muss 60 Millionen zahlen
Einigung im Streit um iPad-Rechte in China
publiziert: Montag, 2. Jul 2012 / 08:41 Uhr / aktualisiert: Montag, 2. Jul 2012 / 10:54 Uhr
Apple muss 60 Millionen für iPad-Namensrechte in China zahlen.
Apple muss 60 Millionen für iPad-Namensrechte in China zahlen.

Peking - Mit einer Millionenzahlung hat der US-Technologiekonzern Apple einen Streit um die Nutzung des Namens «iPad» in China beigelegt. Apple akzeptierte vor einem chinesischen Gericht einen Vergleich mit der Firma Proview, die bislang die Namensrechte für China hielt.

1 Meldung im Zusammenhang
Apple zahlt dem chinesischen Unternehmen 60 Mio. Dollar, wie das oberste Gericht der Südprovinz Guangdong am Montag mitteilte. Damit wird eine jahrelange juristische Auseinandersetzung beendet. Die taiwanische Filiale von Proview hatte sich 2000 in mehreren Ländern, darunter China, das Recht auf den Warenzeichennamen iPad sichern lassen - lange bevor Apple sein gleichnamiges Produkt auf den Markt brachte.

Apple hatte seiner Auffassung nach Proview im Jahr 2009 die weltweiten Rechte an dem Namen «iPad» abgekauft. Proview behauptet jedoch, seine taiwanische Tochter habe nicht das Recht gehabt, die chinesischen Rechte zu verkaufen. Das finanziell angeschlagene chinesische Unternehmen hatte nach eigenen Angaben auf eine weit höhere Zahlung gehofft. Dennoch erklärte Proview-Anwalt Xie Xianghui, das Ergebnis sei für beide Seiten akzeptabel. Marktbeobachter werten die Einigung aber vor allem als Erfolg für Apple.

Mit der Einigung vom Montag beendet Apple eine juristische Auseinandersetzung, die die Geschäftsaussichten des Technologiekonzerns auf dem chinesischen Markt hätte trüben können. Für Apple ist nun eine potenzielle Hürde zur Einführung der neusten Version seines Tablet-Computers aus dem Weg geräumt.

(alb/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Peking/San Francisco - Nach heftiger Kritik in China über schlechte Behandlung chinesischer Kunden und unzureichende ... mehr lesen
Apple-Chef Tim Cook.
Apple setzte im vergangenen Quartal rund 51,2 Millionen iPhones ab, das war ein Rückgang von 16 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal.
Apple setzte im vergangenen Quartal rund 51,2 ...
Schwache Konjunktur  Cupertino - Seit 2003 hatte Apple den Umsatz Quartal für Quartal gesteigert. Doch mit dem ersten Rückgang beim iPhone-Absatz brach diese Serie nun ab. Apple verweist auf die schwache Konjunktur in vielen Teilen der Welt. 
iPhone-Hack kostet über 1,3 Mio. Dollar Washington - Die US-Bundespolizei FBI hat nach einer Berechnung der Zeitung «Financial Times» mehr als 1,3 ...
James Comey verdient 183'000 Dollar pro Jahr.
Apple feiert 40. Geburtstag Cupertino - Der Computer-Pionier Apple stand 1997 kurz vor der Pleite. Mitgründer Steve Jobs ...
Apple setzt Preis für neues «Einsteiger-iPhone» niedriger an Cupertino - Ein kleineres iPhone und ein hochgerüstetes iPad ...
I-Phone Entschlüsselung  New York - Im Streit mit Apple um die Entschlüsselung von iPhones lässt das US-Justizministerium ...  
Zur Strafmass-Bestimmung  wollen die Bundesanwälte die Daten des iPhones auswerten. (Symbolbild)
FBI-Auftrag: Hacker haben iPhone 5c geknackt Cupertino/Washington - Unbekannte Sicherheitsexperten beziehungsweise Hacker - und eben nicht die ...
eGadgets «The Carv» macht Hobby-Skiläufer zu Pistenprofis Die britische Hightech-Firma MotionMetrics ...
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


 
Wettbewerb
   
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zum Release des siebten Teils der Star Wars-Serie («Das Erwachen der Macht») verlosen wir zwei DVDs.
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zur Premiere von «The First Avenger: Civil War» verlosen wir zwei Fan-Pakete mit jeweils zwei Kinoeintritten.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 1°C 15°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter bedeckt, wenig Regen
Basel 3°C 15°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen bewölkt, etwas Regen
St. Gallen 1°C 13°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter bewölkt, etwas Regen
Bern 0°C 15°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen bedeckt, wenig Regen
Luzern 1°C 15°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen bedeckt, wenig Regen
Genf 0°C 16°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen bewölkt, etwas Regen
Lugano 9°C 16°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen stark bewölkt, Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten