Schmuggel nimmt zu
Einkaufstourismus führt zu mehr Zolleinnahmen
publiziert: Dienstag, 7. Feb 2012 / 14:53 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 7. Feb 2012 / 16:02 Uhr
Viele Schmuggler halten die Zölle zurück.
Viele Schmuggler halten die Zölle zurück.

Basel - Der Einkaufstourismus wegen des starken Frankens hält den Schweizer Zoll auf Trab: 2011 wurden mit knapp 40 Mio. Fr. im Reiseverkehr 39 Prozent mehr Zölle eingenommen als 2010. Unter dem Strich fällt as kaum ins Gewicht: Die Handelsbilanz wurde noch exportlastiger.

5 Meldungen im Zusammenhang
Exporte von 197,6 Mrd. Fr. bedeuten gegenüber 2010 ein Plus von 2,1 Prozent - und einen neuen Rekord-Überschuss in der Handelsbilanz von 23,9 Mrd. (+22,6%). Zugelegt habe vor allem die Uhrenbranche, sagte Oberzolldirektor Rudolf Dietrich am Dienstag in Basel an der Jahresmedienkonferenz des Schweizer Zolls und der Grenzwache.

Die Importe blieben derweil mit 173,7 Mrd. Fr. (-0,2%) fast stabil. Aufgefallen sei die «sehr beträchtliche» Zunahme der Autoimporte um zehn Prozent. Die Entwicklung der Import- und Export-Summen ist für Dietrich angesichts der anhaltenden Frankenstärke überraschend.

Die Eidgenössische Zollverwaltung schöpfte 2011 insgesamt 23,5 Mrd. Fr. (+2,0%) ab. Knapp die Hälfte entfiel mit 11,8 Mrd. Fr. (+7,1%) auf die Mehrwertsteuer, weitere 5 Mrd. (-2,2%) auf Mineralöl-, 2,2 Mrd. (-6,3%) auf Tabaksteuern und 1,6 Mrd. auf Schwerverkehrsabgaben (+4,4%). Die Einfuhrzölle summierten sich zu 1,05 Mrd. Fr. (-3,1%).

Viel Aufwand mit Einkaufstouristen

Diese Gesamtbilanz relativiert die 39,8 Mio. Fr. Einnahmen aus dem Einkaufstourismus. Wegen der Mehrwertsteuer-Erstattung führt dieser sehr oft nach Deutschland. Einkaufsfreudige Reisende liessen die Zahl der Zollanmeldungen um 28 Prozent auf 515'589 Zettel anschwellen.

Die Einnahmen daraus stiegen um 35 Prozent. Nicht alle Reisenden deklarieren aber korrekt: 19'758 wurden beim Schmuggeln erwischt, was 36 Prozent mehr entspricht. Insgesamt sei der Einkaufstourismus für den Bund «kein gutes Geschäft» wegen des Aufwands, wenig Einnahmen durch die 300-Fr.-Freigrenze und weniger Inlandumsatz.

Mehr ins Gewicht als Zollbeschiss beim Einkaufstourismus fallen Profi-Schmuggler. 5800 (+7,4%) solcher Fälle über 200 Kilo Waren wurden abgeschlossen. Diese Schmuggler hätten 13 Mio. Fr. Abgaben hinterzogen, hätte man sie nicht geschnappt. Lebensmittelschmuggel wird dabei auf 970 Tonnen (+17,4%) beziffert.

(bg/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Der Schweizerische Gewerbeverband (SGV) hat am Freitag unter dem Motto «Ja zur Schweiz - Hier kaufe ich ein» eine ... mehr lesen 3
Kampagne gegen Einkaufstourismus.
Chiasso - Bei der Kontrolle eines Reisebusses am Grenzübergang Chiasso Brogeda TI haben Grenzwächter am Samstag 1,6 ... mehr lesen 1
Der Reisebus war in Richtung Süden unterwegs gewesen.
Grenzwächter haben im Kanton Schaffhausen kiloweise Bodenknaller entdeckt. (Symbolbild)
Schaffhausen - Kiloweise verbotenes Feuerwerk hat der Zoll im Kanton Schaffhausen im letzten Monat beschlagnahmt. In den drei ... mehr lesen
Waldshut D - Ein 27-jähriger Mann hat am Dienstag versucht, sechs junge Königspython-Schlangen in einem Kofferraum von ... mehr lesen
In einem Kofferraum waren sechs junge Königspython-Schlangen. (Symbolbild)
Ein Klassiker der Literatur- und Filmgeschichte.
Zum 130. Todestag von Victor Hugo  Victor Hugo gilt als einer der grössten französischen Schriftsteller aller Zeiten. Seine Romane wie «Les Misérables» oder «Der Glöckner von Notre-Dame» sind Klassiker der Literatur-Geschichte. Nicht so beliebt waren seine politisch motivierten Dramen beim Vatikan, der mehrere seiner Werke auf den Index der verbotenen Bücher gesetzt hat. 
Detailhändler geben Währungsgewinne teilweise weiter  Bern/Breganzona/Lausanne - Schweizer müssen weniger Geld für Schminke und Esswaren hinblättern: Bei Kosmetikartikeln und ...  
Die Schweizer zahlen weniger.
Die Währungssituation macht dem Detailhandel zu schaffen, die Konsumenten sind jedoch weiterhin kaufbereit.
Detailhandelsumsatz im März deutlich gesunken Neuenburg - Bei Schweizer Detailhändlern ist im März deutlich weniger eingekauft worden. Die Umsätze sind im ...
Der Umsatz stieg dank Neueröffnungen - Schliessungen liessen ihn jedoch sinken.
Dufry mit Quartalsverlust wegen Nuance Basel - Der Basler Duty-Free-Detailhändler Dufry hat im ersten Quartal einen Verlust von 9 Mio. Fr. eingefahren. Zurückzuführen war ...
Titel Forum Teaser
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3040
    Dieser... Jihadist dürfte genau so ein "Franzose" sein, wie diejenigen ... heute 14:24
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3040
    Die... Organisation für Islamische Zusammenarbeit (OIC) umfasst 57 Staaten. ... heute 09:54
  • Kassandra aus Frauenfeld 1339
    Wie bitte geht der Satz weiter, verehrter zombie? Mi, 20.05.15 23:47
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3040
    Das... Dubliner Übereinkommen verpflichtet die Mitgliedsstaaten, dass ein ... Mi, 20.05.15 10:14
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3040
    Cool bleiben! Im Gegensatz zur Wirtschaft ist der Verteilungskampf der Rocker einfach ... Di, 19.05.15 12:07
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3040
    Myanmar "Die staatenlose Volksgruppe leidet in Myanmar unter Diskriminierung ... Mo, 18.05.15 10:00
  • wollyhood aus zürich 7
    gute idee das mache ich nächstes mal auch, wenn ich campen gehen will, das ist ... So, 17.05.15 17:53
  • chachacha aus St.Gallen 47
    Die Hoffnung stirbt zuletzt Schönes Wetter im Strassencafé geniessen ohne ungefragt zugequalmt zu ... Mo, 11.05.15 16:11
Das Mädchen überlebte den Unfall nicht.
Unglücksfälle Kind bei Verkehrsunfall tödlich verletzt Cinuos-chel GR - Ein fünfjähriges Mädchen ist im ...
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
FR SA SO MO DI MI
Zürich 5°C 10°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel 1°C 11°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 6°C 12°C bewölkt, wenig Regen bewölkt bewölkt bewölkt bewölkt bewölkt
Bern 5°C 16°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 8°C 14°C bewölkt bewölkt bewölkt bewölkt bewölkt bewölkt
Genf 9°C 17°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano 12°C 23°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
mehr Wetter von über 6000 Orten