Einkaufstourismus führt zu mehr Zolleinnahmen
publiziert: Dienstag, 7. Feb 2012 / 14:53 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 7. Feb 2012 / 16:02 Uhr
Viele Schmuggler halten die Zölle zurück.
Viele Schmuggler halten die Zölle zurück.

Basel - Der Einkaufstourismus wegen des starken Frankens hält den Schweizer Zoll auf Trab: 2011 wurden mit knapp 40 Mio. Fr. im Reiseverkehr 39 Prozent mehr Zölle eingenommen als 2010. Unter dem Strich fällt as kaum ins Gewicht: Die Handelsbilanz wurde noch exportlastiger.

5 Meldungen im Zusammenhang
Exporte von 197,6 Mrd. Fr. bedeuten gegenüber 2010 ein Plus von 2,1 Prozent - und einen neuen Rekord-Überschuss in der Handelsbilanz von 23,9 Mrd. (+22,6%). Zugelegt habe vor allem die Uhrenbranche, sagte Oberzolldirektor Rudolf Dietrich am Dienstag in Basel an der Jahresmedienkonferenz des Schweizer Zolls und der Grenzwache.

Die Importe blieben derweil mit 173,7 Mrd. Fr. (-0,2%) fast stabil. Aufgefallen sei die «sehr beträchtliche» Zunahme der Autoimporte um zehn Prozent. Die Entwicklung der Import- und Export-Summen ist für Dietrich angesichts der anhaltenden Frankenstärke überraschend.

Die Eidgenössische Zollverwaltung schöpfte 2011 insgesamt 23,5 Mrd. Fr. (+2,0%) ab. Knapp die Hälfte entfiel mit 11,8 Mrd. Fr. (+7,1%) auf die Mehrwertsteuer, weitere 5 Mrd. (-2,2%) auf Mineralöl-, 2,2 Mrd. (-6,3%) auf Tabaksteuern und 1,6 Mrd. auf Schwerverkehrsabgaben (+4,4%). Die Einfuhrzölle summierten sich zu 1,05 Mrd. Fr. (-3,1%).

Viel Aufwand mit Einkaufstouristen

Diese Gesamtbilanz relativiert die 39,8 Mio. Fr. Einnahmen aus dem Einkaufstourismus. Wegen der Mehrwertsteuer-Erstattung führt dieser sehr oft nach Deutschland. Einkaufsfreudige Reisende liessen die Zahl der Zollanmeldungen um 28 Prozent auf 515'589 Zettel anschwellen.

Die Einnahmen daraus stiegen um 35 Prozent. Nicht alle Reisenden deklarieren aber korrekt: 19'758 wurden beim Schmuggeln erwischt, was 36 Prozent mehr entspricht. Insgesamt sei der Einkaufstourismus für den Bund «kein gutes Geschäft» wegen des Aufwands, wenig Einnahmen durch die 300-Fr.-Freigrenze und weniger Inlandumsatz.

Mehr ins Gewicht als Zollbeschiss beim Einkaufstourismus fallen Profi-Schmuggler. 5800 (+7,4%) solcher Fälle über 200 Kilo Waren wurden abgeschlossen. Diese Schmuggler hätten 13 Mio. Fr. Abgaben hinterzogen, hätte man sie nicht geschnappt. Lebensmittelschmuggel wird dabei auf 970 Tonnen (+17,4%) beziffert.

(bg/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Der Schweizerische Gewerbeverband (SGV) hat am Freitag unter dem Motto «Ja zur Schweiz - Hier kaufe ich ein» eine ... mehr lesen 3
Kampagne gegen Einkaufstourismus.
Chiasso - Bei der Kontrolle eines Reisebusses am Grenzübergang Chiasso Brogeda TI haben Grenzwächter am Samstag 1,6 ... mehr lesen 1
Der Reisebus war in Richtung Süden unterwegs gewesen.
Grenzwächter haben im Kanton Schaffhausen kiloweise Bodenknaller entdeckt. (Symbolbild)
Schaffhausen - Kiloweise verbotenes Feuerwerk hat der Zoll im Kanton Schaffhausen im letzten Monat beschlagnahmt. In den drei ... mehr lesen
Waldshut D - Ein 27-jähriger Mann hat am Dienstag versucht, sechs junge Königspython-Schlangen in einem Kofferraum von ... mehr lesen
In einem Kofferraum waren sechs junge Königspython-Schlangen. (Symbolbild)
Der Roboter Pepper von Nestlé soll in Japan für ein neues ...
eGadgets Konsumerlebnis  Tokyo - In Japan werden bald Roboter Nestlé-Kunden in Verkaufsläden bedienen. Vorerst soll der Roboter Pepper in 20 Läden Kaffeemaschinen verkaufen, wie Nestlé am Mittwoch mitteilte. Damit will der Nahrungsmittelkonzern den Käufern ein erweitertes Konsumerlebnis bieten.  
Trotz des schwierigen Umfelds visiere Nestlé «ein organisches Wachstum um 5 Prozent an.
Nestlé bestätigt Wachstumskurs Vevey VD - Nestlé bleibt trotz der Abkühlung der Konjunktur in vielen Ländern und zahlreicher geopolitischer Brandherde auf dem angestrebten ...
Ethical Coffee will Nespresso auf Schadenersatz verklagen Lausanne - Die Westschweizer Kaffeekapselherstellerin Ethical ...
ECC darf seine Kaffeekapseln wieder in der Schweiz vertreiben Lausanne - Die Ethical Coffee Company (ECC) darf ihre ...
Klick dich glücklich  Berlin/Bern - Der Online-Modehändler Zalando hat in der Schweiz im dritten Jahr seit dem ...
Zum Shoppen muss man schon lange nicht mehr aus dem Haus gehen.
Von Donnerstag an bis zum 29. September können Anleger Zalando-Aktien für 22 bis 27,20 Franken kaufen. (Symbolbild)
Börsengang soll Zalando bis zu 766 Mio. Franken bringen Frankfurt - Der 2008 gegründete Online-Modeversand Zalando wird bei seinem Börsengang mit bis zu 6.8 Milliarden ...
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1031
    Da wäre noch etwas! Gestern hörte ich einen Vortrag eines der Hauptvertreter der ... gestern 10:57
  • Kassandra aus Frauenfeld 1031
    Jodtabletten? Wer denkt sich nur immer diesen Mist aus? Greenpaese Vertreter drücken ... gestern 10:40
  • Kassandra aus Frauenfeld 1031
    Naiv ist, zu glauben, die Flüchtlinge kämen nach Europa, weil es moderne ... gestern 10:13
  • LinusLuchs aus Basel 39
    Nüchterne Unmenschlichkeit Was wissen Sie über die Details? Was wissen Sie von den Schicksalen der ... Mi, 29.10.14 14:14
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2538
    Der... Teufel liegt wie immer im Detail. Bei nüchterner Betrachtung der ... Mi, 29.10.14 11:39
  • HeinrichFrei aus Zürich 346
    Supergau in einem der fünf AKWs der Schweiz ist unwahrscheinlich, aber nicht unmöglich Die Atomkraftwerk-Betreiber wollen die Jodtabletten die jetzt verteilt ... Mi, 29.10.14 07:21
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2538
    Kämpft... mit Worten und Fakten und nicht mit Gewalt, seid wie Dieter Nuhr, ... So, 26.10.14 22:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2538
    Der... Iran ist formal eine Demokratie, der Staat selbst sichert seine Macht ... So, 26.10.14 09:36
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
FR SA SO MO DI MI
Zürich 8°C 10°C leicht bewölkt nebelig nebelig nebelig nebelig nebelig
Basel 5°C 12°C leicht bewölkt sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
St.Gallen 6°C 11°C leicht bewölkt, wenig Regen nebelig nebelig nebelig nebelig nebelig
Bern 8°C 14°C leicht bewölkt nebelig nebelig nebelig nebelig nebelig
Luzern 9°C 13°C leicht bewölkt nebelig nebelig nebelig nebelig nebelig
Genf 6°C 16°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Lugano 7°C 16°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten